Sommerkleidung bei Jugendlichen...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von gunillina 23.04.10 - 12:08 Uhr

Weil wir gerade von ihnen reden...
Mir fällt auf, dass nun, kaum dass die Sonne scheint, insbesondere Jungs (Jugendliche halt) in Achselshirts und kurzen Hosen herumrennen, als hätten wir 30° im Schatten...
Ja, haben die kein Wärme/Kältegefühl???? Morgens sind hier bei uns gerade mal 4°, es weht ein kalter Wind, aber die Sonne scheint. Na klar, da kann man schon mal rausgehen, als würde man sofort ins nächste Freibad spazieren...#zitter#snowy
Schon klar, dass dies hier ein SiLoPo der feinsten Sorte ist, aber ist euch das auch schon aufgefallen, dass die Jugend von heute echt dünn angezogen ist???
:-)

Beitrag von kimchayenne 23.04.10 - 12:12 Uhr

Japp,das kenne ich aber wenn wir dann wirklich 30 Grad haben dann rennt Junior im Pulli rum,die nächste Eiszeit kommt bestimmt#kratz#huepf
LG Kimchayenne

Beitrag von ellinutelli 23.04.10 - 12:12 Uhr

Hi,

ich glaube wirklich, daß Jugendliche, insbesonders Jungs, ein anderes Kälteempfinden haben.

Mein sohn rennt auch schon so rum, ihm ist nie kalt. er hat Tag und Nacht sein Fenster auf, und muß gezwungen werden morgends eine Jacke anzuziehen.

Ich glaube das sind die Pubertätshormone...

Ella

Beitrag von enni12 23.04.10 - 12:13 Uhr

Also ich bin jetzt 30 und zähle somit schon länger zum "alten Eisen" #rofl

Ich kann mich noch sehr gut dran erinnern, dass ich das mit 16 genauso gemacht habe! Meine Oma hat mir dann immer Vorträge gehalten #rofl

Ehrlich mal, hast du das in dem Alter nie gemacht? #kratz

LG

Dani

Beitrag von gunillina 23.04.10 - 12:17 Uhr

Nein, aber ich habe andere Sachen gemacht.
Z.B. Im Winter auf Betonmauern gesessen.
Grad vor ein paar Wochen habe ich ein Mädchen gesehen, die sass so im Reitersitz auf einer Mauer, da wurde mir ganz anders.
Dachte gleich an die Blasenentzündung, an den kalten Hintern... Und da fiel mir dann ein, dass mir das früher auch überhaupt nix ausgemacht hat...
Daran merke ich immer wieder, dass ich alt werde...#schmoll Denn heute könnte ich das nicht ab, ich würde krank werden...#aerger

Beitrag von enni12 23.04.10 - 12:25 Uhr

#rofl#rofl#rofl
Genau das meinte ich!
Ich sehe meine große Tochter manchmal Sachen tun und denke nur noch #zitter#zitter#zitter#zitter#zitter
Und dann denke ich Stück weiter zurück und sehe mich in der gleichen Situation nur 18 Jahre früher #rofl

Ja, man wird alt ;-)

Beitrag von mansojo 23.04.10 - 12:15 Uhr

ja das kenn ich

mein Sohn ist ein lebender Backofen der friert einfach nicht

heute kam er auch in kurzen Hosen runter
bei -1 Grad hab ich meine Autorität einsetzen müssen;-)

nachmittags kommt er regelmäßig mit der Jacke in der Schultasche heim
egal welche Temperatur

bis zu ein gewissen Punkt laß ich ihn
Bauchfrei(ich hoffe sowas trägt er sowiso nie) und kurze Hosen bei einstelligen Temperaturen geht nicht

LG Manja

Beitrag von scrapie 23.04.10 - 12:15 Uhr

Als ich in dem Alter war wars bei mir genau so:-p

Und dann kamen immer "die Alten" und hielten mir Vorträge über Nierenentzündungen usw#schein

Beitrag von gunillina 23.04.10 - 12:18 Uhr

Ich halt meine Klappe. Versprochen.
NIE NIE NIE wollte ich werden wie meine Eltern. Also halte ich die Klappe. Meine Kinder sind ja auch noch nicht so weit...#schwitz

Beitrag von scrapie 23.04.10 - 12:59 Uhr

#roflEs gab noch mehr... Hüfthosen!!! oh mein Gott, nierenentzündung vorprogrammiert (habe ich nie gehabt)... zu enge hosen!!! davon bekommt man bauchschmerzen und für die gebärmutter ist das nicht gut... keine mütze!!! Mottelohrentzündung (mützen? wie uncool!)...

ich hoffe ich werd nicht so#schwitzwenn doch... ich habs überlebt... dann werden meine kinder es auch:-p

Beitrag von klimperklumperelfe 24.04.10 - 14:30 Uhr

...ja und ob man denn kein Unterhemd anhätte:-p

Beitrag von saraki 23.04.10 - 12:28 Uhr

jaaaaaa, die sind bei uns auch schon ausgebrochen...

letztens sah ich sogar ein mädel barfuss #schock vom kiga ihre kleine schwester abholen....

ich denke die jungen mädels frieren schon , aber cool aussehn ist halt wichtiger ;-)
da können wir alten weiber , die selbst im sommer abends ihre kuscheldecke auf dem sofa brauchen, nicht mitreden ....

lg
saraki ( die sich vorhin ne strickjacke übergeworfen hat ;-) )

Beitrag von gaeltarra 23.04.10 - 12:39 Uhr

Hi,

das ist normal - ich kann mich erinnern, in dem Alter genauso gewesen zu sein. Es sind nicht nur die Jungs, auch die Mädels!

Man "muss" ja chic aussehen, egal ob man friert. Und dreinreden von Mama lassen wir uns nicht. Nicht, dass wir insgeheim nicht wüssten, dass sie Recht hat, aber: mensch Mama, hast keine Ahnung, echt! Wir laufen ALLE so herum, ich kann mich doch dann nicht in einmummeln!!!!

Genauso wie man möglichst - je nach Mode - hochhackige Schuhe trägt, obwohl sie unbequem bis zum Ende sind und die Füße tatsächlich kaputt machen. Egal. Und wenn es Mode ist, offene Schuhe im Winter zu tragen, trägt man die! Genauso wie die Hosen unter der Arschbacke.

Davon abgesehen: das härtet alles ab! :-)

Wogegen ich als Mutter aber strikt wäre und eingreifen würde, sind Tatoos aller Art! Wie viele sind dem "Hirschgeweih"-Modetrend gefolgt und jetzt todunglücklich darüber! Zumal die Farben Allergien auslösen können.

LG
Gael

Beitrag von gunillina 23.04.10 - 13:49 Uhr

Cool sind auch hochhackige Schuhe, als so hoch Schnee lag. Die Damen konnten nicht mal ordentlich über Strasse gehen. Aber "hübsch" aussehen, ja ne, is klar...#rofl

Beitrag von sheena87 23.04.10 - 12:44 Uhr

Das ist wahrscheinlich "cool" - im wahrsten Sinne... ;-)

Beitrag von okraschote 23.04.10 - 12:45 Uhr

Ganz ehrlich - ich bin genauso. Sobald die Sonne rausguckt, egal wie kalt es morgens noch ist, laufe ich ohne Strümpfe in Sommersandalen rum, natürlich mit frisch pedikürten Füßen. Und frier mir im Büro dann den Hintern ab ;-) Ich schiebs einfach mal auf die Hormone, die schlagen bei den ersten Sonnenstrahlen Purzelbaum.

Lieben Gruß
Kerstin

Beitrag von exzellence 23.04.10 - 12:46 Uhr

ich hatte als 14/15 jährige mal ne fette nierenbeckenentzündung.

nach sowas achtet man darauf was man anzieht #schwitz



vorher durfte das t-shirt allerdings auch mal etwas kürzer sein und die hose noch tiefer als normal sitzen....

aja und mit den kurzen klamotten, ich denke (vor allem die jungs) müssen ja zeigen wie hart sie doch sind :-p

Beitrag von similia.similibus 23.04.10 - 12:50 Uhr

Viel schlimmer fand ich diese "kurz" Mode. Im tiefsten Winter trug meine Nichte dicke Rollkragenpullis...nur leider hörten die gleich unterhalb des Brustansatzes auf. Dazu ein kurzes Jäckchen und so wurde rausgegangen - auch bei Minustemperaturen. Ich wartete nur darauf, dass sie sich eine Nierenbeckenentzündung wegholt. Aber komischer Weise hatte sie noch nicht mal ne Blasenentzündung. #kratz

Beitrag von frauke131 23.04.10 - 12:54 Uhr

Wohl die Hitze der Pubertät#schock

Ja habe ich auch gesehen, schon bei 10°C+!

Schlimmer finde ich allerdings Leggins in kurzen Dackelbeinen, Minirock mit Fettschürze und dazu passend Ballerinas!#zitter#zitter Das sollte man nur tragen, wenn man es kann! Da frage ich mich immer, ob die Keine Augen im Kopf oder wenigstens Freunde haben, die ihne sagen, dass das nicht so schick ist....

Beitrag von octobergirl 23.04.10 - 12:55 Uhr

Mein Bruder ist 23, und man sollte er meinen er würde langsam anfangen "normal" im Kopf zu ticken.
Aber nein, bei 0 Grad rent er draußen in nem dünnen Plastik-Jäckchen rum - hauptsache stylisch.
Ich sage immer er kann mir doch nicht erzählen dass ihm nicht kalt ist, er ist ja auch nur ein Mensch aus Fleisch und Blut.
Aber nein, er meint es "wäre nicht so kalt", während ich in Daunenjacke daneben stehe und bibber. #zitter
Ja nee is klar... #augen

Beitrag von metalmom 23.04.10 - 13:31 Uhr

Meinen Mann freut es, der arbeitet auf der Nephrologie (Nierenkrankheiten).
Was die Jugend angeht: Die wollen halt zeigen was sie haben. Und dick anziehen wie Mama es möchte, ist halt total uncool, Alta...

Beitrag von gh1954 23.04.10 - 17:25 Uhr

>>>Ja, haben die kein Wärme/Kältegefühl????<<<

Doch, aber ein anderes als die Mütter....:-)

Das ist aber immer schon so gewesen... im Sommer dicke Springerstiefel, im Winter leichte Turnschuhe, darüber haben sich vor 35 Jahren schon die Mütter gewundert.

Beitrag von pcp 23.04.10 - 17:51 Uhr

Ach, die Jugend von heute! #augen#gaehn

Beitrag von maryalex 23.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo!
Ich glaube nicht, dass das etwas mit Jugend oder Männern zu tun hat, sondern mit persönlichem Kälteempfinden. Ich werde dieses Jahr 26, also nicht grad jugendlich, hier hatte es heute 13 Grad gegen Mittag, früh vielleicht 5 Grad und ich bin trotzdem mit tshirt raus den ganzen Tag. Es hat mich kurz gefröstelt, dann fand ich es angenehm.
LG Mary

Beitrag von meckikopf 23.04.10 - 22:43 Uhr

Genau DAS habe ich (mir) auch schon so oft gedacht. Und ich würde mir da mit Sicherheit ganz, ganz schnell den Bobbes abfrieren!

Ich selber ziehe mich immer lieber ein bisschen dicker an als zu dünn.


<<Schon klar, dass dies hier ein SiLoPo der feinsten Sorte ist.>>

Nein, ist es nicht! :-):-p#contra#contra

  • 1
  • 2