Kinderfreibetrag von meiner Karte auf die meines Partners..

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von evi2980 23.04.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

Würde gerne meinen 0,5 kinderfreibetrag auf die Karte meines partners umschreiben lassen...er ist nicht der vater..würde das gehen!!!

gruß Evi

Beitrag von susannea 23.04.10 - 13:46 Uhr

Nein, die Kinderfreibeträge sind nicht verschiebbar. Nur wenn ihr verheiratet seid kriegt er den automatisch auch!

Beitrag von jeannylie 23.04.10 - 14:22 Uhr

Aber wenn er nicht der Kindsvater ist? Ich dachte gar nicht dass das überhaupt geht.
Denn der KV hat doch eigentlich den Anspruch auf die Hälfte?

LG
Jeannylie

Beitrag von zwiebelchen1977 23.04.10 - 14:33 Uhr

Hallo

Den hat er ja auch noch. Bei verheirateten mit STkl 4 sind beide Karten identisch. Das ändert nichts am Anspruch des KV

Bianca

Beitrag von susannea 23.04.10 - 15:15 Uhr

Ja, aber es gibt dann eben 3*0,5 Kinderfreibeträge!

Beitrag von romy76 23.04.10 - 14:51 Uhr

Wir haben das auch verschoben, aber bei uns ist der Vater auch der leibliche Vater... Wie das ist wenn es nicht der richtige Vater ist weiß ich nicht. Vermute aber dass es dann nicht geht, weil ja der leibliche Vater eher Anspruch drauf hat...

Beitrag von nakiki 23.04.10 - 15:04 Uhr

Hallo!

Würd mich mal interessieren, wie ihr das gemacht habt!?

Gruß nakiki

Beitrag von janavita 24.04.10 - 12:53 Uhr

Hi... genau... so habe ich es auch gemacht für die Elternzeit 2009 - da ich keinen Einkommen hatte habe ich meinen 0,5 Kinderfreibetrag auf Partner (leiblicher Vater) abgetretten.

Bescheid kam 2 Wochen später mit 1,0 Kinderfreibetrag... :-D

Gruß...