Muss ich nach Vermieters Nase tanzen ?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von ann-mary 23.04.10 - 14:12 Uhr

Es dreht sich hier um die Bezahlung der Treppenhausreinigung, die durch eine private Person durchgeführt wird.

Der Vermieter will partout nicht, dass ich ihm das Geld auf seinem Konto überweise, sondern bar an ihm zahle. Seine Begründung: Die Putzfrau arbeitet nicht auf Lohnsteuerkarte.

Darf er einfach bestimmen wie das TH-Geld gezahlt wird und welche steuerlichen Einbußen hat er denn, wenn das Geld auf seinem Hauskonto erscheint ??#kratz

Vielen Dank schonmal,
ann


Beitrag von derione 23.04.10 - 14:37 Uhr

So wie das klingt, ist die Person schwarz beschäftigt und wenn Euer Geld auf dem Konto erscheint, liegt der Beweis einer illegalen und unversicherten Beschäftigung vor.

Deshalb die ganze Bargeldgeschichte :o)

Wenn er die Person offiziell beschäftigen würde, müsste er sie anmelden und versichern, was er scheinbar nicht will.

Ich kann Dir rechtlich leider nicht genau sagen, inwieweit Du Dich durch die "Mitwisserschaft" strafbar machst.

Liebe Grüße
N.

Beitrag von yale 23.04.10 - 14:53 Uhr

Ich würde es überweisen.

Das hört sich für mich auch nach Schwarzarbeit an.

Erkundige dich doch mal beim Finanzamt welche arten der Beschäftigung es gibt wo man keine Lohnsteuerkarte brauch.

Beitrag von fraukef 24.04.10 - 07:52 Uhr

Mir fällt da spontan der 400 Euro Job ein - das geht auch ohne Lohnsteuerkarte.

Allerdings muss der AG dann ne Pauschalabgabe zahlen - und für mich liest es sich auch so als ob das hier nicht der Fall wäre...

Beitrag von manavgat 23.04.10 - 16:09 Uhr

Das ist sein Problem und nicht deins.

Überweise ihm das Geld mit dem Vermerk: von Frau xy für Treppenhausreinigung Adresse abc.


Gruß

Manavgat

Beitrag von nisivogel2604 23.04.10 - 16:49 Uhr

Wo liegt dein Problem es ihm Bar zu geben?

Beitrag von ikarya 23.04.10 - 20:43 Uhr

Sie kanns nicht von der Steuer absetzen.

Beitrag von jeannylie 27.04.10 - 19:15 Uhr

Um Gottes Willen, kann er nicht.
Eigentlich müßte er diese Kosten in der NK Abrechnung aufführen. Wenn er das nicht macht, dann müßtet ihr auch nichts zahlen.

Allerdings sei Dir im klaren, angemeldet ist auch teurer für Euch ....ohne Wertung.

LG