Gehört hier evl. nicht hin brauche aber Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von franzi0412 23.04.10 - 14:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hätte da mal eine Frage und zwar bin ich letztes Jahr Mama geworden!
Jetzt habe ich ein Problem!
Da meine Elternzeit bald endet hatte ich heute ein Personalgespräch mit meinem Chef!
Jetzt habe ich folgendes Problem:
Mein Chef lässt sich nicht auf eine Teilzeitbeschäftigung ein und will mich dann kündigen bzw. einen Auflösungsvertrag machen !
Ich habe damals am 01.10.2008 angefangen dort zu arbeiten.
In Elternzeit war ich ab 22.10.2009!
Meine Frage jetzt, habe ich wenigstens Anspruch auf ALG 1?
Ich meine zählt Mutterschutz als Arbeitszeit?

Vielen Dank schon mal im Vorraus!
Liebe Grüße
franziska0412

Beitrag von jeannylie 23.04.10 - 14:58 Uhr

Wieso lässt er sich nicht drauf ein? Du hast ein Recht auf TZ Arbeit (in Betrieben ab 15 AN).

LG
Jeannylie

Beitrag von kc2009 23.04.10 - 15:00 Uhr

Aber kein Recht nach der Elternzeit auf eine andere Stelle. Viele Grüße

Beitrag von franzi0412 23.04.10 - 15:00 Uhr

Weil mein Arbeitgeber leider die Bundeswehr ist und da alles anders aussieht!

Beitrag von maxmutti 23.04.10 - 15:15 Uhr

Bist du Zivilangestellte oder Soldatin?

Beitrag von wir3inrom 23.04.10 - 15:09 Uhr

Wenn der Arbeitgeber keine TZ-Stelle schaffen kann, nützt dir das ganze Recht nix.

Beitrag von jeannylie 23.04.10 - 15:27 Uhr

Er MUSS Dir dann eine Stelle schaffen.
Es sei denn es ist ein zwei Mann Betrieb- dann muss er natürlich nicht.
Ich war übrigens selber jahrelang AG, bin also nicht immer auf der Seite der Angestellten :-P , aber veräppeln lassen oder abspeisen würde ich mich nicht...

Beitrag von kc2009 23.04.10 - 14:59 Uhr

Dein Chef hat leider Recht - Du hast nur Anspruch auf die gleiche Stelle wie zuvor.

Mutterschutz zählt nicht als Arbeitszeit, sondern wirkt eher wie eine Pause. Wenn er Dich jetzt kündigt wird meiner Meinung nach von Anfang Deiner Elternzeit zurück gerechnet.

Viele Grüße

Beitrag von franzi0412 23.04.10 - 15:06 Uhr

vor dem 01.10.2008 war ich leider arbeitslos d.h. ich bekomme garkeine Unterstützung ? Bzw. Hartz 4 (wenn man Mann nicht genug verdienen würde)?

Beitrag von eisprung.fee 23.04.10 - 15:11 Uhr

das wäre ja FAST 1 Jahr , ich würde trotzdem dann alles bei dem Arbeitsamt einreichen und gucken ob die zu stimmen oder nicht , also ob die arbeitslosen geld zu steht oder nicht...

Viel Glück !#klee

LG Fee

Beitrag von maikiki31 23.04.10 - 15:20 Uhr

Hey,

aber wieso endet Deine Elternzeit bald? Oder hast Du nur 1 Jahr genommen?

Wenn Dein Chef Dich nicht in TZ nehmen will und Dich dann kündigt bekommst Du AlgI denn es gelten die Arbeitsmonate VOR der Elternzeit.

LG Mailke