Zyste - Erfahrungen gesucht

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von loddlluis2007 23.04.10 - 15:00 Uhr

Hallo!

Habe eine 4,8 cm große Zyste am rechten Eierstock.
Da es evtl. auch eine ELSS sein könnte wird der HCG Wert noch überprüft.

Wie war es bei euch? Ist sie von alleine wieder weggegangen? Habt ihr was Homöopathisches genommen?

Danke für eure Antworten!

LG loddl

Beitrag von sternenengel2000 23.04.10 - 16:35 Uhr

Hi

Ich berichte mal von mir, aber muss dazu sagen, das es schon laaange her ist #schwitz

Ich hatte, bevor ich meine Tochter (13J.) bekam, ständig Zysten.

Es lag wohl an der Pille, die zu niedrig an Hormonen dosiert war...

Ich hatte von Mini-Zysten bis ziemlich Große alles durchgemacht.
Fast jeden Monat hatte ich eine. Mal links...mal rechts...
Habe es damals schon selber "diagnostiziert" zb beim Treppen runter rennen...;-) da zog es dann...

Alle, bis auf eine, sind immer von alleine wieder weggegangen, ohne das man was tun mußte.
Eine jedoch war so hartnäckig, die hat man mir dann operativ entfernt. Ob es wirklich hätte sein müssen? Wer weiß das nach so langer Zeit noch...

Ich glaube, das es was mit dem Zyklus zu tun hat...und sie sich zu 99% halt wieder alleine zurück bilden.

Ich hoffe für dich, das es kein Elss ist *daumendrück* und die Zyste von alleine wieder weg geht!!

Lg Tanja