GRE hellas

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von elsa345 23.04.10 - 15:05 Uhr

So nun ist die Katze aus dem Sack und die Griechen bekommen die Knete von der EU, allein von Deutschland 8,4Mrd. Super und Danke!!! Belogen und betrogen wird munter weiter. Wenn die Nummer durch ist kommen die PIGS, jede Wette.

Beitrag von zeitblom 23.04.10 - 15:18 Uhr

Kann ich davon ausgehen, dass Du konsequenterweise auch gegen jegliche Sozialhilfe/Subvention hier bist?

Beitrag von elsa345 23.04.10 - 16:45 Uhr

Wer lesen kann, ist doch immer noch klar im Vorteil.

Beitrag von zeitblom 23.04.10 - 16:54 Uhr

Darf ich Dir die Füße küssen ?

Beitrag von le-cochon 23.04.10 - 17:01 Uhr

Meinst du wirklich die Füße oder doch den Ring?

Beitrag von zeitblom 23.04.10 - 17:05 Uhr

na, den trägt sie sicher am kleinen Zeh....

Beitrag von seelenspiegel 06.05.10 - 10:50 Uhr

Ahso, die meinst weil ihre Finger sicher schon so abgenutzt sind, weil sie sich in selbstgeißelnder Weise so oft vor den eigenen Kopf hauen muss? #rofl

Beitrag von elsa345 23.04.10 - 18:10 Uhr

Aber gerne doch, die Turnschuhe habe ich gerade nach 3000m ausgezogen und meine Füßchen sind noch schön warm und feucht!

Beitrag von fred_kotelett 23.04.10 - 15:32 Uhr

Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie beim Thema Griechenland plötzlich halb Urbia zum Marktradikalen wird.

Beitrag von le-cochon 23.04.10 - 16:08 Uhr

für diesen wunderbaren Lacher :-D

Beitrag von ostsonne 26.04.10 - 10:12 Uhr

Naja, ist das nicht irgendwie verständlich ?
Wir müssen blechen, aber die Griechen leben weiter wie bisher ? Es geht ja nicht darum, DAS wir bezahlen müssen. Wenn`s denen wirklich schlecht gehen würde, denke ich, würden auch nicht so viele ihre Stimme erheben. Das Schlimme ist, das die Griechen nicht einsehen, das sie was ändern müssen !

Beitrag von .doctor-avalanche. 26.04.10 - 10:31 Uhr

"Wir müssen blechen"

Wo musst Du denn was für Griechenland blechen?

Mal zur Erinnerung: Die KFW leiht sich Geld zu etwa 3% und leiht es den Griechen zu 5 %, das Ganze läuft Haushaltsneutral ab, am Ende bleibt aus der Zinsdifferenz sogar möglichweise ein kleiner Gewinn.

Also nix mit "wir müssen wieder blechen".

Vielleicht sollte man sich zunächst mal fundierte Informationen beschaffen, bevor mal nur populistische Unwahrheiten nachplappert......

Beitrag von ostsonne 26.04.10 - 12:26 Uhr

Hast du schon mal drüber nachgedacht, WIE die Griechen das Geld zurück zahlen wollen ? Ganz zu schweigen von den Zinsen.....

Die leben munter weiter wie bisher und scheren sich keinen Deut drum....

Beitrag von .doctor-avalanche. 26.04.10 - 12:36 Uhr

Es ist ein Irrtum zu glauben, dass die Griechen oder irgendein anderes Land der EU bisher auch nur einen einzigen Kredit nicht pünktlich zurückgezahlt hätten.

Deine Beiträge zu diesem Thema wie auch der Eröffnungsbeitrag der TE sind nichts anderes als Panikmache.

"Die leben munter weiter wie bisher und scheren sich keinen Deut drum.... "

Woher weisst Du so etwas, wie oft bist Du in Griechenland?

Wenn ich mich recht erinnere, bist Du aus dem Osten der Republik. Soll ich Dir mal ausrechnen, wieviel Finanzhilfen schon in diesen Teil Deutschland resp. Europas seit der Wende geflossen sind?

Lern' mal über Deinen Tellerrand zu blicken statt Plattitüden zu wiederholen, die auch noch unwahr sind.

Beitrag von barbarelle 26.04.10 - 12:58 Uhr

So ist es. Griechenland hat auch seinen Beitrag dazu geleistet, als Deutschland wiedervereint wurde.

Kein Grieche hat damals gemeckert. Im Gegenteil.

Deutschland wird sogar an der Griechenland-Misere gewinnen. Griechenland hat bisher alle seine Zinsen zurückbezahlt und hat sich in der Hinsicht nichts zu schulden kommen lassen.

Viele Grüße
Barbarelle

Beitrag von ostsonne 26.04.10 - 14:09 Uhr

Jetzt, wo dir dazu wohl nichts mehr einfällt, fängst du an, die Ossi-Wessi Geschichte auszugraben, ganz toll !
Da hat ja wohl das eine nichts mit dem anderen zu tun.

< Woher weisst Du so etwas, wie oft bist Du in Griechenland? >
Ich sitze im Reisebüro und bekomme genug von diesem Thema mit, das kannst du mir glauben.

Es muß ja einen Grund geben, warum die Griechen so hoch verschuldet sind und jetzt auch nur stückchenweise mit der Wahrheit rausrücken, wieviele Schulden sie eigentlich haben.

So gut wie keiner arbeitet dort mit Quittungen, Korruption ist an der Tagesordnung, Bürokratie ohne Ende....das ist nur das, was man so als Außenstehender mitbekommt.
Und wenn dann noch durch die Medien geht, das die Bürger dort streiken, weil sie kein 13. Monatsgehalt mehr bekommen, weil sie jetzt Quittungen schreiben MÜSSEN, das Rentner u.a. 3500 € Rente bekommen etc., dann ist es sehr wohl verständlich, das durch unser Land Welle der Empörung geht.

Wer soll dann noch daran glauben, das Griechenland solch hohe Kredite zurückzahlen soll, wenn keiner gewillt ist, etwas an der Situation zu ändern, die erst dahin geführt hat !

Wenn sie es denn können, dann ist es freilich ein gutes Geschäft für Deutschland.
Aber was, wenn nicht ?


Beitrag von fred_kotelett 26.04.10 - 14:15 Uhr

das Rentner u.a. 3500 € Rente bekommen etc.,

Super Argument.

Mein Opa bekommt in etwas soviel als Pension und ist kein Grieche sonder deutscher Beamter a.D.

Beitrag von ostsonne 26.04.10 - 14:21 Uhr

Toll für deinen Opa....... #augen

Das war ja auch nur als ein Beispiel von vielen gedacht.
Wenn der Staat solche Renten zahlen kann, müssen die auch erstmal verdient werden. Aber von wem, wenn sowieso jeder macht was er will....am Staat vorbei ?!

Beitrag von .doctor-avalanche. 26.04.10 - 14:23 Uhr

Was hat das mit Ausgarben zu tun?

Fakt ist, dass viel Geld aus dem westdeutschen Haushalt und der EU nach Ostdeutschland als Aufbauhilfe geflossen sind und zwar weit mehr als das, was wir jetzt den Griechen an kurzfristigen Darlehen zur Verfügung stellen.

Komischwerweise sind die Leute, die u.a. davon profitieren, heute rigide gegen jegliche wirtschaftliche oder finanzielle Hilfe beim Thema Griechenland.

Und sorry, aber Dein Job im Reisebüro qualifiziert Dich jetzt nicht zur Expertin über griechisches Wirtschafts- und Haushaltsgebaren.

Und ich wiederhole mich gerne: Bis dato hat Griechenland jeden Kredit inkl. Zinsen pünktlich zurückgezahlt.

Warum sollte es also diesmal anders sein und warum Dein populistisches "Wir müssen wieder blechen!" ?

Beitrag von fred_kotelett 26.04.10 - 14:27 Uhr

"Komischwerweise sind die Leute, die u.a. davon profitieren, heute rigide gegen jegliche wirtschaftliche oder finanzielle Hilfe beim Thema Griechenland. "

Danke, du sprichst mir aus der Seele.

Ohne eine empir. Studie darüber angestellt zu haben, kommt es mir rein subjektiv so vor als ob die Ossis immer am lautesten schreien.

Ich erinner nur an die Threads zum Thema Hilfen für Haiti.

Beitrag von nele27 26.04.10 - 15:02 Uhr

***Ich erinner nur an die Threads zum Thema Hilfen für Haiti. ***

Bitte niiiiiiiiicht - mich gruselts immer noch, wenn ich dran denke!

Beitrag von ostsonne 26.04.10 - 14:28 Uhr

Das wird mir jetzt zu blöd....

> Und ich wiederhole mich gerne: Bis dato hat Griechenland jeden Kredit inkl. Zinsen pünktlich zurückgezahlt. >

Wir sprechen uns wieder.

Beitrag von .doctor-avalanche. 26.04.10 - 14:30 Uhr

"Wir sprechen uns wieder. "

Bei Deinen Gepflogenheiten, wenn es eng wird, Dich mit dem Argument, es sei Dir nun zu blöd, schnell aus der Affaire zu ziehen, ganz sicher nicht........

Beitrag von ostsonne 26.04.10 - 14:39 Uhr

Ich will mich einfach nicht streiten und mit dir schon gar nicht.
Ich habe meine Argumente vorgebracht und du deine.
Wir haben unterschiedliche Meinungen.
Das hat nichts damit zu tun, das ich mich aus der Affäre ziehen will.

Beitrag von daddy69 26.04.10 - 14:47 Uhr

##
Ich will mich einfach nicht streiten und mit dir schon gar nicht.
Ich habe meine Argumente vorgebracht und du deine.
Wir haben unterschiedliche Meinungen.
##

Was ja die Mindestvoraussetzung für eine Diskussion ist.
Also fangt halt mal an zu diskutieren. ;-)

  • 1
  • 2