Brauner Ausfluss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jasmin2311 23.04.10 - 16:41 Uhr

Hallo zusammen
Bin heute 4+3 SS#schwanger.Am Dienstag war ich beim FA im Ultraschall konnte man ausser ner dicken Schleimhaut nichts sehen:-(
HCG für die SS liegt auch im normal bereich.Nun war ich vorhin auf der arbeit Pippi machen,da kam hellbrauner Ausfluss mit raus,so 2-3 Tropfen#zitterdenk jetzt natürlich gleich an FG.Hatte vor Jahren schon mal eine.Ich muss auch dazu sagen das ich körperlich am arbeitsplatz viel und oft schwer hebe.Mein FA wollte mich am Dienstag schon krank schreiben und ich doofe Nuß habs abgelehnt(aus angst vor kündigung)da ich noch diesen Monat in der Probezeit bin.Ich hab solche angst jetzt,und mach mir vorwürfe:-(:-(
Was hat es mit dem ausfluss auf sich????????

Lg Jasmin

Beitrag von verzweifelte04 23.04.10 - 17:27 Uhr

hallo!

ich hab seit 5+5 braunen ausfluss, blutungen, sturzblutungen etc...

keine sorge.. ich bin mittlerweile in der 14. ssw... :)

solange es braunes blut ist, ist das altes blut und kein grund zur beunruhigung! ..du warst beim arzt und der hat nichts gesehen, was dich beunruhigen sollte.

krankschreiben kann dich dein fa immer noch, oder dein hausarzt..

jeden fall schon dich, nicht schwer heben und positiv denken!!!


lg
Claudia mit stern und babykrümel 14.ssw

Beitrag von -trine- 23.04.10 - 17:48 Uhr

Aber kündigen darf dich dein Arbeitgeber eh nicht in der Schwangerschaft.

Du kannst es ihm sogar bis zu 2 Wochen später sagen, nachdem er dich gekündigt hat sagen, und er darf dich nicht kündigen.

Beitrag von syrki 23.04.10 - 17:57 Uhr

wenn der arbeitsvertrag aber befristet ist, ist das kein kündigen. der vertrag läuft dann einfach aus.
war bei meiner kollegin auch so.

Beitrag von jasmin2311 23.04.10 - 18:54 Uhr

Ist ein festvertrag.Ach ich mach mir solche vorwürfe.#heulDanke für eure antworten.