Noch ein 4. Geburtstag..aber ohne jeglichen Plan...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ratte_mi 23.04.10 - 17:12 Uhr

Hallo zusammen,

bei uns findet in nun knapp 3 Wochen auch ein 4. Geburtstag statt...allerdings habe ich so garkeine Ahnung was ich überhaupt machen soll.
Man kriegt so im Kindergarten mit das die Freunde meines Sohnes zum Teil groß feiern (gemietete Räume, gebuchte Clowns...WoW)...mir steht jedesmal die Kinnlade offen.
Ich würde meinem Sohn auch gerne eine Geburtstagsfeier gönnen, jedoch ist eine Geburtstagsfeier für uns finanziell überhaupt nicht tragbar. Bei gerade mal ca.300€ im Monat für 3 Personen, ist selbst ein Mc Donalds Besuch wie Weihnachten.

Bin leider auch so völlig fantasielos was überhaupt einen Kindergeburtstag angeht, zumal ich aus beruflichen Gründen auch nicht viel Zeit zum organisieren und planen habe.

Hättet ihr da Tipps oder Ideen...vorallem wie ich den Geburtstag so günstig wie möglich halten kann!

#danke im vorraus
LG

Beitrag von baldurstar 23.04.10 - 18:28 Uhr

also ich bin ehrlich der meinung das ein richtiges programm bei einem 4. geburtstag quatsch ist.

wir waren auf einem mit programm und das fanden die kleinen nicht grad toll, die haben sich alle irgendwann ausgeklinkt.

bei uns ist es so das drei kinder kommen werden, dazu ist dann noch dave da, seine zwei geschwister und drei erwachsene ausser mama und papa halt.

es gibt freispiel im garten.
es gibt naschereien und knabbereien. es wird gegrillt und die geschenke dürfen halt alle ausprobiert werden.

das mit motto und programm ist nach meiner erfahrung erst im vorschulalter so wirklich was.

die geladenen mütter und kinder waren sehr froh als sie hörten das sie bei uns einfach ankommen und dann spielen und essen dürfen wie sie möchten.

Beitrag von onetta 23.04.10 - 19:32 Uhr

Hallo,

meine Süße hatte 7 Gäste (ohne Eltern) an ihrem 4. Geburtstag. Erst haben alle Kuchen gegessen und dann haben wir eine Schatzsuche gemacht. Die hat nicht nur den Kindern Spaß gemacht, sondern auch uns! Der Schatz war auf unserem Spielplatz versteckt. Dort wurde noch ein bischen gespielt. Zu Hause haben wir gebastelt und dann gab es schon Abendesse.

Das hört sich viel an, war aber gar nicht so. Die Kinder waren so schnell und clever, dass die Schatzsuche nur 20 min gedauert hat.

Am nächsten Tag in der Kita kam morgens gleich eine Freundin von unserer Tochter angelaufen und hat gesagt:" Der Geburtstag war ganz toll!"

Was will man also mehr, toller Geburtstag für wenig Geld.

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von michi0512 23.04.10 - 20:04 Uhr

hi,

also wir hatten am mittwoch den 4. burzeltag #verliebt

nachdem alle gäste da waren verteilten sich die kids im kinderzimmer. irgendwann rief ich alle herbei und leif durfte die kerze auf seinem kuchen auspusten.

dann wurde natürlich gegessen. und wieder ab ins zimmer.

zwischendurch haben wir fußball, topfschlagen, eierlaufen etc. gespielt - einige kinder hatten aber weniger interesse daran. also unser "geplantes" programm lief ganz anders ab :-P

aber: es war wunderschön.

Beitrag von pollerkermit 23.04.10 - 21:29 Uhr

Ich komme gerade von einer 4. Geburtstagsfeier und es war toll (und bestimmt nicht kostspielig!). Nach dem Eintreffen der Gäste gab es draußen Muffins und Kuchen, danach eine Gartenolympiade mit Eierlaufen, Topfschlagen, Sackhüpfen, Dosenwerfen...für die Gewinner gab es selbstgemachte Medaillien, alle anderen bekamen Urkunden. Dann gab es laute Musik zum Tanzen, die Mama nutze die Zeit, um den Kuchen abzuräumen und das Abendessen (Pommes & Würstchen) vorzubereiten...ratz fatz war es sechs Uhr, nachdem Abendessen noch ein Eis und alle Kinder waren happy...zum Abschied bekam jedes Kind noch ein Tütchen mit Süßigkeiten...das macht man hier wohl so.
Es war ein ganz klassischer Kindergeburtstag und hat mir und auch meiner Maus super gefallen.....ich war auch überrascht, es muß wohl nicht immer die ganz große Show sein....daraus lerne ich für den nächsten Geburtstag...

LG
Doro

Beitrag von kleine_kampfmaus 24.04.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

wir hatten Dienstag unseren ersten Kindergeburtstag - auch zum 4.! Wir haben zu Hause in unserer Wohnung gefeiert und es hat nicht wirklich viel gekostet.

Maxi hatte sich eine Piratenparty gewünscht. Hab günstig ein paar Piratenservietten (1,--) und Pappteller für die Muffins (1,--) bekommen, im WalzKidzz ein Set Piratenhüte samt Augenklappen zum basteln bestellt. Zum Essen gabs Schokomuffins mit weißem Schokoguß und Streuseln drauf und zum Abend Fingerfood.

Spiele (5 Stück) samt Schatzsuche hat so gut wie nix gekostet - halt die Süßigkeiten bzw. 2 Mitgebsel in der Schatztruhe (kriegst Du bei ToysRUs o. auch bei Walzkidzz für ein paar Euro).

Kiddis hatten riesigen Spaß, Chaos hielt sich überraschenderweise total in Grenzen und Maxi war überglücklich.

Du siehst, auch mit wenig Geld kann man einen sehr schönen Geburtstag ausrichten! Wir müssen nicht unbedingt auf jeden Euro achten, aber trotzdem wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, zum 4. Geburstag schon so einen riesen Aufwand zu betreiben. Wo soll dass denn enden? Beim 8. Geburstag mach ich dann mit allen ne Mittelmeerkreuzfahrt auf der Aida oder was #rofl

Viele Grüße
Kleine Kampfmaus + Maxi (4)