Wie war/ist es bei euch ???

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sandiii24 23.04.10 - 17:46 Uhr

hi,

langsam habe ich realisiert das mein Krümel nicht mehr bei mir ist.
Mein Partner und mir stellt sich nun die Frage wie geht es weiter .
Wir wollen auf jeden Fall weiter probieren.

Nun stellen wir uns ein paar Fragen und wir hoffen das IHR uns helfen könnt oder sowas in der Richtung.

Diese Fragen stellen sich hauptsächlich an die Sternenmamis

Wann habt ihr wieder angefangen zu üben ???
Wann war die erste Mens nach der Ausschabung ??
Wann war der erste Eissprung ?
Sollte man wirklich warten ?
Stimmt es das sich das risiko erhöht wenn man einmal ein FG hatte wieder eine zubekommen ???


Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen mit euren erfahrungen

lg sandiiii#stern mit im Herzen

Beitrag von novemberkruemel 23.04.10 - 18:44 Uhr

Hallo Sandii,

ich kann dir leider nur auf ein paar Fragen Antworten bzw. Meinungen sagen, da ich meine AS eben erst vor 14 Tagen hatte.

Wir haben uns vorgenommen, die erste Mens abzuwarten und es dann locker wieder angehen. Nach der zweiten Mens werde ich zu meinem Doc gehen um zu überprüfen, wie es mit dem Eisprung, mit den Hormonen, etc. aussieht um ggfs. "nachzuhelfen"...

Manche Ärzte raten dir 2 Monate zu warten, andere sagen, man kann sofort wieder loslegen... Mein Arzt hat zu mir gesagt, er würde mich gerne erst wieder nach 2 Monaten schwanger werden, aber ich soll auf jeden Fall nicht im ersten Monat wieder schwanger werden. Einfach um einmal die Schleimhaut auf und abzubauen und um eventuelle "Restrückstände" zu verlieren. Ich finde das hört sich ganz vernünftig an. Er meinte auch, dass danach das Risiko nicht anders ist, als auch vor der FG. Du wirst merken, hier sind viele, die warten und viele, die haben sofort wieder losgelegt. Das müsst ihr für euch entscheiden. Ich hab für mich beschlossen lieber zu warten um mich hinterher nicht fragen zu müssen, ob ich an einer weiteren FG vielleicht Schuld war, weil ich nicht gewartet habe...

Meine Mens hab ich noch nicht bekommen, ich glaub das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Ich rechne in 2 Wochen damit, halt wie ein normaler Zyklus, hier waren aber auch schon einige, die mussten auch über 40 Tage darauf warten... #zitter Ich bin mal gespannt...

Ich hoffe du kommst einigermaßen klar und schaffst es, wieder positiv in die Zukunft zu schauen. Du hörst dich auf jeden Fall sehr stark an. Ich drück euch die Daumen...

LG
Novemberkrümel im #herzlich

Beitrag von lilaluise 23.04.10 - 19:37 Uhr

hallo
wir haben nicht gewartet und sofort wieder los gelegt- zumal mein Arzt sagte ich werde eh erstmal nicht schwanger!
naja nach 4 Wochen hatte ich meinen Es- und war sofort wieder schwanger!
Danach gabs einen rießen Tumult weil mein FA mir nicht glauben wollte dass ich schwanger bin und gedacht hat dass es restgewebe ist, dass in mir wuchert...und ich noch ne AS brauche.....
hab dann den Arzt gewechselt....
jetzt bin ich in der 10ssw und bis jetzt läuft es auf jeden fall besser als in der letzten schwangerschaft. Da ist das Baby nicht gewachsen und das herz hat nur ganz langsam geschlagen....diesmal gehts dem BAby gut!
Hör auf deine Innere Stimme, wenn die sagt du bist wieder bereit, dann bist du es auch!
Der Körper wird schwanger wenn er wieder schwanger werden kann!
Alles Gute Luise

Beitrag von yvy2202 23.04.10 - 21:44 Uhr

Hallo Sandiii!

Wir haben einen Zyklus gewartet bis ich die erste Mens wieder hatte. Das hat ca. 5 1/2 Wochen gedauert. In diesem Zyklus hatte ich keinen ES. Der erfolgte erst im darauffolgenden Zyklus.
Trotz tollem Timing und gesichertem ES hat es nicht "sofort" geklappt mit dem schwanger werden. Im 3 Übungszyklus bzw. eigentlich 4. Zyklus hat es dann wieder gepasst und nun bin ich in der 18 SSW und es sieht bisher alles gut aus.
Das Risiko für eine erneute FG ist minimal erhöht bei nur einer vorausgegangenen FG.
Ob man wirklich warten soll, kann ich dir auch nicht genau sagen. Wir haben eben diesen einen Monat gewartet und es dann wieder versucht. Die meisten FÄ raten ja zu einer 3-monatigen Pause. Komischerweise bin ich auch erst nach vier Monaten wieder schwanger geworden. Mein Körper brauchte das anscheinend. Trotzdem bin ich der Meinung, dass eine SS wieder eintritt, wenn der Körper dazu bereit ist und das ist bei jedem unterschiedlich...

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Liebe und Gute!
Wirst sehen, es werden wieder positivere Zeiten kommen!

LG

yvy

Beitrag von jill1979 23.04.10 - 22:57 Uhr

Also,
das erste mal hat es bei mir 40 Tage gedauert bis die mens kam.Beim zweiten mal nur 14 Tage.
Einen Eisprung hatte ich beide mal schon direkt im zyklus nach der Fg.
Üben durften wir nach einem vollendeten Zyklus wieder.Mein Doc riet mir eine Menstruation abzuwarten um mögliche Restgewebe abzustoßen und der Schleimhaut die Möglichkeit zu geben sich einmal wieder vollständig aufzubauen.Dies sei sinnvoll,damit sie erneut ein befruchtetes Ei halten kann.Dies leuchtete mir auch ein.Im dritten Zyklus danach war ich auch schon wieder schwanger und bin nun im siebten Monat.
Also Kopf hoch...

Beitrag von -mell1982 24.04.10 - 07:38 Uhr

Hallo Sandiii,
ich habe zwei Zyklen gewartet, ist find ich besser als gleich wieder loszulegen wenn man eine AS hatte wenn es ein natürlicher abgang ist dürfte man gleich wieder los legen.
Meine erste Mens war dann ca 4 wochen danach.
Der erste Eisprung das kann ich dir leider gar nicht so genau beantworten.
Und nein ich kann dich beruhigen das wenn man mal eine hat wieder eine zubekommen ist nicht höher wie bei anderen Schwangerschaften auch, aber meine Frauenärztin sagte eher das gegenteil das wenn man eine FG hatte das dann der Körper weiß wie es geht und dann beim zweiten alles klatt läuft.

Beitrag von luette25 24.04.10 - 07:58 Uhr

Hallo,
mir wurde auch empfohlen einen Zyklus abzuwarten, aus dem selben Grund, den schon mehrere hier genannt haben (Schleimhaut). Meine AS war am 25. März und ich warte noch auf meine Mens (hätte rein rechnerisch diese Woche kommen müssen). Wann der 1. Eisprung war kann ich dir nicht so genau sagen, hab aber das Gefühl, dass er diese Woche war. Das Risiko für eine erneute Fehlgeburt steigt nicht nach einer FG. So weit ich weiß, ist das Risiko nur erhöht, wenn man nach einer AS sofort wieder schwanger wird, da das Gewebe in der Gebärmutter noch nicht wieder voll ausgebildet sein kann.
Also ich muß eh bis zum nächsten Zyklus warten, da ich mich nach der AS habe impfen lassen. Ich hätte aber auch ohne Impfung gewartet, da ich mich sonst bei einer erneuten FG immer gefragt hätte, ob ich nun schuld daran bin.

Letztlich liegt es aber natürlich bei dir, jeder muß das für sich entscheiden.

Gruß,

Steffi

Beitrag von tinelly 24.04.10 - 11:08 Uhr

hallo,

also ich hatte im januar eine as und wir haben einen zyklus gewartet und dann wieder angefangen zu üben.
seitdem habe ( wie vorher auch ) einen zyklus von 28 tagen.
ich hatte vorher nie probleme mit meiner mens aber seit der as habe ich heftige schmerzen und sehr starke blutungen...
tja und der eisprung?? ich messe keine tempi oder benutze ovus aber ich hatte meist das gefühl keinen es mehr gehabt zu haben.
meine fä sagte mir das eine schwangerschaft nach einer fg meist problemlos verläuft.
drück euch die daumen und wünsch euch alles gute #liebdrueck

Beitrag von esge 30.04.10 - 22:38 Uhr

Hallo Sandiii!
Ich hatte am 5.2.05 eine Ausschabung nach einer Fehlgeburt in der ca. 12. Woche. Meine erste Tochter kam am 17.11.05 auf die Welt. Ja, Du hast richtig gelesen - ich bin sofort wieder schwanger geworden und alles verlief ohne Komplikationen. Mein Frauenarzt meinte, der Körper sei schon auf schwanger eingestellt, deshalb klapp es dann schnell wieder. Inzwischen habe ich 3 gesunde Mädels. Du siehst also, es kann sich alles zum Besten wenden. Damals dachte ich, es wird nie klappen. Ich hoffe, meine Geschichte gibt Dir Kraft und Mut für einen neuen Versuch - sobald Du bereit bist. Ich wünsche Dir alles Gute.
Sandra