Aptamil Comfort, soll ich es einfach mal probieren?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gartenrose 23.04.10 - 18:23 Uhr

Hallo Mädels,

leider ist meine Hebi derzeit im Urlaub und da dachte ich mir, frage ich Euch doch einfach mal....

Also, mein kleiner ist nun knapp acht Wochen alt, kam allerdings knapp sechs Wochen zu früh auf die Welt.

Seit ca. zwei Wochen hat er nur abends sehr starke Bauchweh und er hatte vorgestern und den Tag da vor leider keinen Stuhlgang. Gestern morgen kam dann der erlösende "AtomSchiß". Hatte es mit Milchzucker,Fiberthermometer, Carum Carvi Zäpfchen, Fecheltee und Kümmelöl-Bauchmassage über zwei Tage versucht. Die Arzthelerin des Kia hat mir dann gesagt, ich soll es mit nem Fieberthermometer versuchen, sonst muss ich einen Mikroklist Minieinlauf nehmen.
Na ja, zum Glück klappte es dann so, aber heute hatte er schon wieder keinen Stuhlgang.

Die letzten zwei Nächte waren schon die Hölle. Er stöhnt und drückt fast ohne Pause.Tagsüber gehts ihm eigentlich gut, abends sind die Bauchweh extrem.

Tagsüber ist er aber immer am suchen, so, als wolle er immer mehr futtern. Meistens läßt er sich jedoch mit seinem Schnulli beruhigen.

Nun meinte eine Bekannte von uns schon, vielleicht wird er von Aptamil Pre nicht mehr satt, da er nur am suchen ist....von seinen Abständen (ca. 4 Std.) ist es aber ja völlig normal...

Ich weiß nun gar nicht mehr was richtig und was falsch wäre....

Was würdet Ihr machen?

Mal das Aptamil Comfort ausprobieren, ob es mit den Blähungen und dem Stuhlgang wieder besser wird (bis vor drei Tagen war immer alles ganz problemlos mit dem Stuhlgang zumindest)?

Woran merkt man, dass die Babys von Pre nicht mehr satt werden? Was wäre ein Grund auf 1er umzustellen?

Über vieeele Tipps bedanke ich mich schon mal....

Viele Grüße Gartenrose

Beitrag von pejaz 23.04.10 - 19:40 Uhr

Hallo!

Da cih stille bin ich mir micht 100% sicher, aber ich gleube mich zu erinnern, dass meine Hebi im Krusr mal berichtet hat, dass die PreMilch OK ist, sie aber keinen Sinn in 2er oder 3er Milch sieht, da diese einfach zu viel Zucker enthält. Daher würde ich jetzt sagen, dass du die Milch nicht wecjseln sollst. Außerdem ist es nicht besonders ungewöhnlich, dass ein Kind mal Tage ohne Stuhlgang hat... Panilk solllte da erstmal ausbleiben. Aber dass die Kleinen sich in dieser Zeit quälen ist echt schlimm. Probier doch mal SAB Simplex Tropfen vor der Flasche. Das hilft dem Bauch und dann stellt sich der Stuhlgang vielleicht wieder ein...

Warte auf deine Hebamme oder rage eine Ersatzhebamme, die gibt es doch sicherlich als Urlaubsvertretung, wenn nicht, dann ruf in deiner Entbindungsklinik an und lasse dich mit einer Hebamme verbinden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß

Beitrag von doritos 24.04.10 - 08:25 Uhr

Hallo

also ich kann Aptamil Comfort 1 nur empfehlen...meiner hatte auch Bauchschmerzen und der Popo liess auf sich warten...aber mit Aptamil Comfort gehts ganz gut. Massiere doch sein Bäuchlein mit Windsalbe, das regt den Stuhlgang auch an. Meiner hatte danach immer Stuhlgang. Ist eine spezielle Massage für Blähungen und Bauchweh.

glg Doritos

Beitrag von alisha2008 24.04.10 - 21:17 Uhr

hi gartenrose,
meine hat auh a.c. bekommen nach der 4.woche aber weil sie ständig blähungen und verstopfungen hatte aber ich weiss nicht, ob es unbedingt nötig ist einem kind diese milch zu geben, nur weil er alle 2-3 tage nur stuhlgang hat. empfehlen kann ich sie auf jedenfall.
von 2 und 3. milch würde ich dir komplett abraten. kein kind braucht den kram. diese milchsorten sind nur geldmacherei und haben eh zu viel zucker und sonstigen scheiss drin. pre kannst du eh so oft geben, wie du magst;-) meine hatte teilweise alle 3 stunden getrunken.
was die blähungen betrifft würde ich dir auch empfehlen sofort das milchzucker wegzulassen, da dieser verstopfungen mildert, blähungen aber verstärkt! kannst gerne mal googlen und dir ne zweite meinung einholen...
mit dem thermometer kannst du du den stuhlgang ein bisl beschleinigen aber die gefahr besteht, das dein kind dann irgendwann nur noch durch reize "aa" macht.
mehr fällt mir leider nicht ein.
falls dein kind über 14 tage starke blähungen hat und sehr harten stuhlgang, dann würde ich definitv zu a.c wechseln.
p.s: die pre, die mir gerade noch spontan einfällt, die der a.c sehr ähnelt, ist die von alete. beide haben was bestimmtest, was dafür sorgt, dass der stuhlgang nicht hart wird. jegliche hippsorten sind zb sehr bekannt für solche folgen (blähungen und verstopfunen)
so, das wars;-)
lg und toi toi toi das es besser wird