Aptamil Comfort einfach mal ausprobieren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gartenrose 23.04.10 - 18:27 Uhr

Hallo Mädels,

leider ist meine Hebi derzeit im Urlaub und da dachte ich mir, frage ich Euch doch einfach mal....

Also, mein kleiner ist nun knapp acht Wochen alt, kam allerdings knapp sechs Wochen zu früh auf die Welt.

Seit ca. zwei Wochen hat er nur abends sehr starke Bauchweh und er hatte vorgestern und den Tag da vor leider keinen Stuhlgang. Gestern morgen kam dann der erlösende "AtomSchiß". Hatte es mit Milchzucker,Fiberthermometer, Carum Carvi Zäpfchen, Fecheltee und Kümmelöl-Bauchmassage über zwei Tage versucht. Die Arzthelerin des Kia hat mir dann gesagt, ich soll es mit nem Fieberthermometer versuchen, sonst muss ich einen Mikroklist Minieinlauf nehmen.
Na ja, zum Glück klappte es dann so, aber heute hatte er schon wieder keinen Stuhlgang.

Die letzten zwei Nächte waren schon die Hölle. Er stöhnt und drückt fast ohne Pause.Tagsüber gehts ihm eigentlich gut, abends sind die Bauchweh extrem.

Tagsüber ist er aber immer am suchen, so, als wolle er immer mehr futtern. Meistens läßt er sich jedoch mit seinem Schnulli beruhigen.

Nun meinte eine Bekannte von uns schon, vielleicht wird er von Aptamil Pre nicht mehr satt, da er nur am suchen ist....von seinen Abständen (ca. 4 Std.) ist es aber ja völlig normal...

Ich weiß nun gar nicht mehr was richtig und was falsch wäre....

Was würdet Ihr machen?

Beitrag von yorks 23.04.10 - 18:47 Uhr

Hallo,

versuche es doch mit Aptamil Comfort. Wir haben es auch gemacht. Das kannst du bedenkenlos einsetzen, einfach komplett darauf umstellen.

Dort ist zusätzlich auch Stärke drinn, sollte der Kleine also tatsächlich von der Pre nicht mehr satt werden, ist das Problem damit gleich mitgelöst. Ich denke aber eher das er sich die Schmerzen wegfuttern möchte. Das hat Louis auch immer gemacht, je größer seine Bauchkrämpfe waren desto mehr wollte er an der Flasche nuckeln. Manchmal war es so extrem das ich ihm Tee gegeben habe da die Milch ja noch mehr Bauchweh verursachte.

Viel Glück das es hilft.

Beitrag von doro86 23.04.10 - 18:50 Uhr

hallo
meine maus bekommt auch comfort, weil sie so verdauungsprobleme hatte, eine woche mit comfort und sie konnte nachts wieder wunderbar schlafen ohne bauchschmerzen

Beitrag von pheobie 23.04.10 - 20:13 Uhr

Hallo
versuche es einfach mal mit Aptamil Comfort, meinen KLeinen hat es super geholfen.
Mußte nur wieder umstellen als es mit seiner Verdauung besser wurde, da er ein totales Speikind ist, deswegen bekommt er jetzt Aptamil AR. Aber sein Darmproblem haben wir mit Comfort super in den Griff bekommen.

alles Liebe :-)

Beitrag von papazei 23.04.10 - 20:15 Uhr

sorry mit Rumnrpobieren ist nichts...ABER..was du beschreibst kann druchaus mit diesem Zeug gemildert werden...dann bleib aber dann dabei und wechsle nit immer und erwarte nicht gleich Erfolg..und zum Thema Frühchen:
Schon ein normales Säugling kann Probleme haben und Frühgeborene..da kannst du dich oft auf den kopf hinstellen und es wirdn icht besser...Du musst dir es so vorstellen, dass er Magen einfach bestimmte anzahl von Mahlzeiten durchgehen muss, egal was du machst...##

Compfort wäre aber eine m,öglickeit..erwarte aber bitteni cht einen sofortigen Erfolgf

Beitrag von gartenrose 23.04.10 - 20:29 Uhr

Könnte man denn auch nur eine Flasche pro Tag das Comfort geben (evtl. die Abendflasche)?

Oder würde man den kleinen Körper damit nur noch mehr strapazieren?

Beitrag von bluepeugeot 23.04.10 - 21:42 Uhr

Hallo,

also das Aptamil Comfort kannst du ruhig mal ausprobieren. Musst aber gleich komplett auf Comfort umstellen hat meine Hebamme geraten. Wenn die Blähungen besser sind kann man Comfort und Pre abwechselnd geben oder wieder auf Pre zurück gehen wenn man will sagte sie. Bei meinem 1. Sohn hat es super geholfen, aber bei meinem 2. Sohn hat es das ganze nur verschlimmert. Es hat nur noch gegurgelt in seinem Bauch und er konnte nicht mehr aa machen. Wenn es dann mal geklappt hat war es total flüssig. Habe dann auf Beba Sensitiv umgestellt (ist auch für Blähungen) und das hat geholfen. Blähungen sind deutlich weniger geworden.

LG Bluepeugeot