Wehen nach Wunsch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nana88 23.04.10 - 18:41 Uhr

Hallo,

Mein ET ist am 12.08.10 und ich höre/lese immer wieder dass sich der ganze Spaß beim ersten Kind um 1-2 Wochen verzögert und man sich daran orientieren sollte wann man selbst kam (ich kam 8 tage später).
Nun haben mein Partner und ich das Problem dass er in einer Privat Bäckerei arbeitet und dann Urlaub hat wenns Geschäft geschlossen ist. Also von Ende Juli bis 20.08.10
Ich habe große Angst dass die Wehen einsetzen und ich dann allein bin, die Geburt allein meistern zu müssen und mit dem Baby zu hause allein zu sein. Der Chef von ihm ist leider ein echtes *****! Von einem Kollegen wissen wir das da keine Ausnahmen gemacht werden...
Kann ich denn die Wehen zu einem gewunschten Zeitpunkt einleiten lassen oder muss ich mich zwingenderweise für einen Wunschkaiserschnitt entscheiden?
Ich verurteile den WKS absolut nicht, aber ich würde doch gerne das Erlebnis der Geburt erleben :-)

Beitrag von wir3inrom 23.04.10 - 18:43 Uhr

Kann ich nicht bestätigen!
Ich kam 7 Tage nach ET.
Mein Sohn kam 7 Tage vorher.

Beitrag von 4kids. 23.04.10 - 18:46 Uhr

Ich hatte einen KS, eigendlich auf Wunsch wegen sehr schlimmen Spontangeburten.

Also eine Bekannte konnt eine Wunscheinleitung bekommen 2 Wochen vorm ET, ich denke vorher wird es auch nicht gemacht.

LG

Beitrag von kleenerdrachen 23.04.10 - 19:14 Uhr

Amenmärchen.

Beitrag von bunny007 23.04.10 - 19:15 Uhr

hallo,
heut zu tage geht alles ;-)

problem beim einleiten zwei wochen vorm termin ist .. wenn mumu noch fest ist oder gebärmutterhals sehr lang bringt das einleiten nichts. ausser ganz ganz viele horror stunden im kh..

wunschkaiserschnitt ( ich persönlich halte nichts davon ) ist dann auf jedenfall der "einfachere" weg und der sicherste.

ich möchte in dieser ss auch nicht über den termin gehen - und bei mir wird je nach befund späterstens vier tage vor termin eingeleitet ABER meine erste geburt war ein notkaiserschnitt! aber da mein fruchtwasser jetzt schon fast weg ist - kann es passieren das ich wieder einen ks bekommen :-(

ich versteh deine sorgen und das du es nicht alleine machen möchtest... aber warte noch etwas ab bevor du dich entscheidest... na einer spontan entbindung bist du in der regel schnell wieder fit.. mit ks dauert es dann doch etwas länger... gerade heben und solche schärze!

alles gute! bunny007

Beitrag von phini84 23.04.10 - 19:37 Uhr

Also dass die ersten Kinder meistens nach dem Termin kommen stimmt so auch nicht! Es kommt halt drauf an, wie genau du das Zeugungsdatum kennst. Meine Mutter wusste das immer ganz genau, ich kam einen Tag vor, meine Schwester einen Tag nach dem errechneten Termin. Eine "Übertragung" von mehr als 5 Tagen ist sogar ziemlich selten und eingeleitet wird auch nicht sehr oft! Ich hatte es da grad mit einer Hebamme drüber. Und selbst wenn du ein paar Tage über Termin gehst, 8 Tage Urlaub hat er doch noch nach dem Termin. Und wenn es losgeht, dann wird ihn sein Chef ja wohl zur Geburt seines Kindes gehe lassen! #kratz
Das wär für mich kein Grund einen geplanten KS zu machen, beim besten Willen...

Beitrag von sammy111 23.04.10 - 21:25 Uhr

Also bei meiner ersten Tochter wurde nach sieben Tagen eingeleitet. Wenn nicht dann hätte ich wohl auch noch bis zum 10ten Tag warten können weil sich da so gar nichts getan hat! Un ich wußte den Zeugungstermin ganz genau, also mußte die Rechnung stimmen.

Von daher kann ich das nicht so bestätigen mit dem Übertragen.


LG Gabi