papas - wie oft seht ihr eure kleinen? (große entferunung)

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von michi0512 23.04.10 - 19:02 Uhr

hallöchen,

ich als mama muss heute einfach mal ein paar fragen los werden. mein partner und ich haben 2 kinder (junge, 4 und mädel, 2). nun haben wir uns getrennt und ich werde 300km weit weg ziehen.

er wird die kinder alle 4 wochen besuchen.... aber irgendwie habe ich angst dass es weder den kindern noch dem papa reicht...

können kinder bei "so wenig" kontakt eine gute beziehung aufbauen? wie macht ihr das mit... geschenken? ich bin eigentlich der ansicht dass es dann nicht jedesmal nötig wäre....

wie haben die kids das bei euch weggesteckt? gabs probleme?

sobald ich internet und telefon habe sollen die kinder natürlich auch mit papa telefonieren bzw. über die webcam reden können.

ich habe einfach angst dass keine gute beziehung entsteht.

wie lief das bei euch?

danke für eure erfahrungen!

glg
michi

Beitrag von colle 23.04.10 - 19:06 Uhr

nabend

"Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen, das Eröffnen von Beiträgen ist aber unseren männlichen Usern vorbehalten."

olle colle

Beitrag von michi0512 23.04.10 - 19:59 Uhr

stimmt, sollte ja eigentlich ins ungeplant schwanger #augen

Beitrag von colle 23.04.10 - 23:01 Uhr

in ungeplant schwanger ist es auch falsch#augen

Beitrag von neelix1979 25.04.10 - 13:27 Uhr

Mein Gott, seit ihr hier kleinlich.

Also bei uns ist es so, dass mein Stiefsohn auch weit weg wohnt und mein Mann ihn nicht häufig sieht. Dazu kommt, dass die Mutter von meinem Stiefsohn auch viel dazu tut, dass der Kontakt schlecht ist (d.h. geht nicht ans Telefon etc). Wir sehen den Jungen alle 4-6 Wochen. Früher war es häufiger, alle 2 Wochen. Da haben wir auch noch nicht so weit weg gewohnt. Der Kontakt von Vater und Sohn ist somit nicht gerade häufig, doch wenn sie sich sehen, ist alles immer super. Die Bindung ist sehr gut.

Wenn du also dazu beiträgst, dass der Kontakt bestehen bleibt, würde ich mir keine Sorgen machen.

Alles Gute

Beitrag von michi0512 26.04.10 - 10:36 Uhr

danke dir für deine antwort.

momentan besteht auch die chance dass der papa später einfach nachkommt. aber momentan HIER ist für uns ende und wir müssen beide einiges geregelt bekommen - aber jeder für sich.

ich möchte eben blos den kids alles so einfach wie möglich machen. er ist der papa, sogar ein recht guter - und deswegen möchte ich unbedingt dass er einen guten draht zu den beiden hat - ohne sie "kaufen" zu müssen in dem er jedes 3. oder 4. WE ein geschenk anschleppt. ich hoffe du verstehst was ich meine.

glg

Beitrag von hauke-haien 26.04.10 - 11:13 Uhr

"ist der papa, sogar ein recht guter "

Wie kommst du zu dieser Bewertung?

Beitrag von michi0512 26.04.10 - 14:48 Uhr

weil ich diesen mann seit 4 jahren tag für tag als papa erleben darf! ganz einfach. er würde ALLES für seine kinder tun. und es besteht die chacne dass er uns folgt. denn der umzug war bis vor wenigen wochen ein GEMEINSAMER plan.

dass dann einige dinge passierten die zu unserer jetzigen situation beigetragen haben ist was anderes!

Beitrag von hauke-haien 26.04.10 - 08:59 Uhr

"nun haben WIR uns getrennt und ICH werde 300km weit weg ziehen"

Zieh doch weg und lass die Kinder da, wo sie sind.
Kannst sie alle 4 Wochen besuchen...

Reicht DIR das?
Kannst DU so eine gute Beziehung aufbauen und erhalten?
Würdest DU die Geschenke mit der Post schicken?

Dass die Beziehung nicht mehr funktioniert, kann passieren. Dass du dich in eine andere Richtung entwickeln willst, ist auch ok!

Aber: Du hast nicht einen Grund genannt, warum du die Kinder mitnehmen willst. Glaubst du, nur weil du die Mutter bist, hättest du das Recht, sie sonst wohin zu zerren?

LG, H.H.

P.S. Ich weiß schon was kommt: KV ist gewalttätig, drogenabhängig, kann nicht mit Kindern umgehen, er kümmert sich sowieso nicht, am Zielort wohnt die Oma, finde hier keine Arbeit, keine KiTa, .... #bla #bla

Beitrag von jsteinba 26.04.10 - 10:27 Uhr

Mein Gott wieso muss bei Urbia immer gezickt werden.

Die Partner trennen sich und werden zukünftig in 300 km Entfernung leben. Ob die Kinder jetzt bei der Mutter oder dem Vater bleiben... die Entfernung ist die gleiche. Hier schreibt eine Mutter, die sich schon vorher Gedanken macht, wie das für die Kinder am bestern gestaltet werden kann und die will das der Vater eine gute Beziehung aufbaut. Kann man da bitte nicht mal Gezicke lassen und hier hilfreiche Antworten geben!

Viele Grüße
Julia

Beitrag von michi0512 26.04.10 - 10:33 Uhr

scheinbar WOLLEN manche väter gar nicht erst dass eine gute beziehung zu stande kommt....

es heißt immer man soll nichts auf dem rücken der kinder austragen. es heißt man soll alles für kinder tun - und wenn man dann einfach nach rat fragt ist es scheiße :-P

aber hain Blöd hat recht: ich werd die buchsen mitnehmen, den vater aus unserem leben streichen und schwupp: ein neues urbiamitglied im papaforum. ein neuer der mit rumjammern kann :-P

sorry... aber solche leute regen mich auf

Beitrag von hauke-haien 26.04.10 - 11:18 Uhr

Mach mal OHHMMMMMMMMM........

Aufregung vorbei!
Dann ist ja Platz für neue #huepf


Wenn du wirklich WILLST, dass deine Kinder eine gute Beziehung zum Vater haben, dann folge meinem Rat.

Ach ja, er gefällt dir ja nicht, weil er nicht dem Standardmuster "Wer die M... hat, hat die Rechte" folgt.

#bla #bla

Beitrag von hauke-haien 26.04.10 - 11:15 Uhr

Klar! Die hilfreiche Antwort war, dorthin zu gehen, wo sie hin will!

Beitrag von michi0512 26.04.10 - 10:31 Uhr

jaja du großmaul.

er will dass ich die kinder mitnehme! du hast kein dunst von dem was bei uns war und reißt die klappe auf....

wenn man keine ahnung hat.... aber solche wie du... haben scheinbar so ein extremes geltungsbedürfniss dass sie lieber scheiße labern anstatt nachzudenken....

geh in dein papaforum, hetz über scheiß mütter und keul dir ein drauf...scheint dir ja einer bei abzugehen.

Beitrag von hauke-haien 26.04.10 - 11:11 Uhr

Unfassbar, was du für einen Ton drauf hast. Wenn deine Kinder das von dir lernen, wirst du dich wundern, was sie später mal zu dir sagen...

Aber zur Sache:
DU fragst im Väterforum (!) nach Meinungen, bekommst eine und wunderst dich, dass sie nicht deiner enspricht #kratz

Schätzchen, so wird das nichts! #kuss

Beitrag von michi0512 26.04.10 - 14:45 Uhr

1. bin ich DsD nicht dein schätzen.

2.: "P.S. Ich weiß schon was kommt: KV ist gewalttätig, drogenabhängig, kann nicht mit Kindern umgehen, "

du solltest vorsichtig sein WAS du anderen unterstellst. man sollte nicht von sich selbst auf andere schließen.