Jemand einen Tipp für Kurztrip... z.B. Harz?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von maiti 23.04.10 - 19:30 Uhr

Hallo,
ich muss hier mal raus. Jetzt habe ich mit meiner Mutter ein Datum gefunden, ab dem 8 Mai für 5 Tage.
Würde ja gerne an die See aber der Kinderarzt sagt nein, weil seine Bronchen schon seit Wochen so schlimm sind. Nicht nur seine Brochen, meine Nerven nach der Arztrennerei auch.
Also, jemand eine Idee wo man hinfahren könnte? Am besten wo ihr schon mal wart und es empfehlen könnt. Ferienwohnung ist ok, meine Mama macht alles #huepf

Danke und schönen Abend noch.
LG Maiti

Beitrag von suskamaus 23.04.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich hätte ein Tipp für Rügen.Es ist unser Ferienhäuschen.

Guck Mal unter:

http://www.ostsee-reisen.de/ruegen/goehren/ferienwohnungen-goehren-72-1.html

Viele liebe Grüsse Zuzana

Beitrag von sunny_harz 23.04.10 - 21:03 Uhr

Verstehe deinen Arzt nicht, gerade Nordseeluft so doch so gesund für die Lunge sein#kratz

Ist außerdem sehr pollenarm. Ich finde außerdem, nur an der See bei langen Strandspaziergängen kann man den Kopf richtig freibekommen.

Hat dein Arzt gesagt, warum die Seeluft nicht gut sein soll?

Beitrag von ina175 23.04.10 - 21:36 Uhr

Nordseelluft ist gut aber nicht für angegriffene Bronchien und vorallem die Kinder müssen 3 Tage langsam rangeführt werden. Also zuerst hinter dem Deich und dann ab Tag 3 kurz direkt an die See.

Wir haben dieses Jahr im Februar uns so ein Knaller mit Österreich erlaubt. Sie in die 'falsche' Region gefahren und gleich die 2 Nacht gab es Fieber und eine Bronchitis :-(

Letztes Jahr im Süden von Österreich genau das Gegenteil, kein Husten gar nichts.

LG, Ina mit Marius und #stern#stern

Beitrag von maiti 24.04.10 - 08:43 Uhr

Guten Morgen,

wie schon jemand geschrieben hat, wenn die Brochen so schlimm sind bewirkt die See das gegenteil. Wenn er fast wieder fit wäre, von den Bronchen, wäre das gut. Er sagte Gran Canaria wäre nicht schlecht, wegen dem milden Klima, aber mein Mann war dagegen :-D

LG
Maiti

Beitrag von butler 23.04.10 - 21:35 Uhr

Mit meinem Asthma- Kind fahre ich im Winter gerne in den Harz. Jedoch ungern im Frühling/ Sommer (er reagiert auch auf verschiedene Pollen) Ansonsten nutzen wir jede Chance wenigstens ein paar Tage an der See zu verbringen. Und das so oft es geht. Das bekam meinem Sohn immer am besten. Im Frühsommer im Harz hatte er starke Probleme.
Wir fahren gerne nach Warnemünde. Um jetzt noch günstige Ferienwohnungen zu bekommen solltest Du die Touristeninfo anrufen. Wir haben schon 3x über diese top Ferienwohnungen bekommen.(last Minute)
im Harz und abschalten kannst du am besten im Hasseröder Ferienpark. Nicht ganz preiswert aber absolut top.
lg.und gute Erholung

Beitrag von ina175 23.04.10 - 21:38 Uhr

Harz hört sich gut an und ist auch schön. Gehe doch einfach über google auf die HP von Harz da findest du bestimmt was.

Schönen Urlaub und gute Erholung.

LG, Ina mit Marius und #stern#stern

Beitrag von maiti 24.04.10 - 08:47 Uhr

Danke,

für eure Antworten. Muss nächste Woche nochmal zur Kontrollen, vielleicht ist es ja soweit das wir doch an die See können, wäre mir lieber.
Schönes Wochenende noch.

LG
Maiti

Beitrag von doucefrance 24.04.10 - 09:34 Uhr

Hallo,
wenn See, dann lieber Ostsee als Nordsee. Und keine Insel.
Da ist es sonst noch zu rauh, das Klima. Es reizt die Bronchien dann nur noch mehr.

Ganz toll ist Wismar, hat einen tollen alten Hafen im Ort, ans Wasser fährt man ca. 8 Minuten mit dem Auto. Da hat man Seeluft, aber nicht so extrem.
Oder eben Haffkrug, Scharbeutz, Grömitz, Fehmarn. Überall viel Angebote für Kinder.

Generall sagt man, dass ein Urlaub im Reizklima mindestens 10 Tage besser 14 Tage bis 3 Wochen dauern soll.
Meine Mutter war schwerst bronchienkrank. Wir waren immer in den Osterferien 3 Wochen auf Langeoog. Der dortige alte sehr erfahrene Kurarzt sagte immer: 1 Woche Umstellung langsam, erst mal in den Dünen spazieren und jeden Tag ein wenig näher ans Wasser, die zweite und dritte Woche dann richtig auskosten. Und daheim braucht der Körper wieder ne Woche um sich auf die Gegebenheiten einzustellen...

Liebe Grüße und gute Besserung

Beitrag von fabricehanni 24.04.10 - 15:45 Uhr

Hallo

Ich wohne selber hier im Harz. Und kann die Gegend nur empfehlen.

http://www.mein-harzurlaub.de

Liebe Grüße

Beitrag von _nicki_ 26.04.10 - 23:24 Uhr

Hallo,

schaue doch mal hier rein...

http://www.schloss-dankern.de/article-53-freizeitpark.html

Hast ein Ferienhaus und es ist für Kinder und Familien.
Ausserhalb der Ferien bekommt man dort eigendlich immer was und oft haben die auch Angebote.

LG Nicki

Beitrag von keep.smiling 28.04.10 - 18:58 Uhr

Hallo,
habt ihr schon was gefunden?

Ich kann dir diese Ferienwohnung empfehlen: www.ferienwohnung-zahor.de

Ausgezeichnet mit 5 Sternen, super ausgestattet, v.a. für Babies und Kleinkinder (Babybett, Wickeltisch...), großer Spielplatz am Haus, großer Garten...Sauna im Haus, Kamin auf der Terrasse...

LG ks