War`s das mit den Trotzanfällen etc.? Mit 5 Jahren???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sandramutti 23.04.10 - 20:44 Uhr

hallo!
ich fand keine richtigen worte für die überschrift...
mich interessiert es nur, wie sind eure mäuse mit 5 und 6 jahren so?

ich sehe immer andere kinder, höre von anderen kindern und sehe dann meine maus.
die anderen mädels im alter von 5 und 6 jahren weinen häufig, wenn es mal von mami ein "nein" gibt, ihnen passt manchmal das mittagessen nicht, flippen aus oder heulen wenn sie geschimpft werden oder wollen etwas und wenn sie es nicht bekommen schreien oder weinen sie. usw.
sehe es häufig bei den freundinnen meiner maus, die alle schon im september zur schule kommen.

meine maus kommt nächstes jahr zur schule, aber hat schon lange die phase hinter sich.
sage ich nein, sagt sie: "ok, mami" und geht ohne theater. wird sie geschimpft, sagt sie: "entschuldigung, tut mir leid" und macht weiter.
mittagessen ist immer ok und wenns ihr nicht schmeckt, sagt sie es freundlich, fragt nach einer alternative und gut ist.

ihre kleine schwester (3) weint natürlich wenn ihr etwas nicht passt, flippt auch aus oder ist trotzig...

war`s nun das mit der großen? bleibt sie so entspannt und vernünftig? oder ist es nur eine phase???

lg, sandra

Beitrag von murmel1006 23.04.10 - 20:58 Uhr

Hallo!

Meiner ist jetzt 6- und ich kann dir nur sagen: In meinem Bekanntenkreis (und mein Sohn ist auch so) sind eigentlich alle Kinder im Jahr vor der Einschulung trotzig. Das ist wohl entwicklungsbedingt und gehört "dazu". Es ist eigentlich wichtig.......würde ich sagen.

Meiner war mit knapp 5 ein richtiger Engel, total einsichtig und kooperativ. Ich hatte auch die Hoffnung, dass das so bleibt, aber ich wurde eines besseren belehrt. Stell dich vielleicht lieber mal drauf ein, dass deine Tochter auch bald wieder trotzen wird.

murmel1006

Beitrag von salem511 23.04.10 - 21:12 Uhr

Meine Nichte ist jetzt 21 und so langsam wird's besser ;-)


Beitrag von janamausi 24.04.10 - 07:02 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist seit dem sie ca. 5 Jahre ist sehr umgänglich und verständnisvoll. Viel "schimpfen" braucht man nicht mit ihr, sie versteht es besser wenn man ihr etwas erklärt und hält sich dann auch an die Regeln etc.

Aber seit ca. paar Wochen (sie ist jetzt 6 1/4 Jahre) hat sie eine Phase, in der sie wirklich wegen vielem heult. Ich kenne auch viele Vorschulkinder die genauso sind.

Allerdings kenne ich auch kein Kind, dass sich mit 5 Jahren noch trotzig auf den Boden schmeißt etc. :-) Das finde ich dann vom Alter her doch sehr unpassend.

Ich denke es ist eine Phase. Die Kinder werden ja im letzten Kiga-Jahr langsam auf die Schule vorbereitet und merken auch, dass sich etwas verändern wird und auch wenn sie sich auf die Schule freuen wissen sie, dass es da anders abläuft als im Kiga und das da auch viel von denen erwartet wird.

LG janamausi

Beitrag von ayshe 24.04.10 - 07:12 Uhr

ja, ich sehe das auch so.


##
Ich denke es ist eine Phase. Die Kinder werden ja im letzten Kiga-Jahr langsam auf die Schule vorbereitet und merken auch, dass sich etwas verändern wird und auch wenn sie sich auf die Schule freuen wissen sie, dass es da anders abläuft als im Kiga und das da auch viel von denen erwartet wird.
##
vllt macht es auch sehr nervös oder gar unterschwellig auch angst.
sie sind fest im kigaleben integriert, hängen an den kindern und erziehern und dann alles wieder weg.
ist doch klar.

Beitrag von ayshe 24.04.10 - 09:20 Uhr

hallo,

also seit den wutzeiten mit ca. 2 und dann auch mit 4 oder so, ist meine tochter auch recht entspannt, seit sie gute 5 ist, jetzt 6.

also bisher kann ich es auch bestätigen.
es ist einfach eine große einsicht zu bemerken, zu der sie wohl früher nicht fähig war.

ob es so bleibt, weiß ich nicht.
aber wie janamausi schon sagte, kann man vllt durch die umstellung von kiga auf schule nochmal mit einem merkwürdigen verhalten rechnen.

lg
ayshe

Beitrag von marion2 24.04.10 - 14:42 Uhr

Hallo,

die Trotzphase mit 5 muss mein Sohn wohl ausgelassen haben. #schein

Er trotzte ganz normal mit 3 extrem und war mit 4 "fertig". Jetzt ist er 10 und immer noch relativ entpannt.

Gruß Marion