Bin geschockt- traurig-wütend!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilasocke 23.04.10 - 21:37 Uhr

Hallo liebe Mitschwangere


Eigentlich gehört mein Thema nicht hierhin, aber ich weiss sonst nicht wohin damit! Und da ich ja schwanger bin:

Meine liebe Arbeitskollegin, mit der ich schon seit Jahren eine Stelle teile, erfährt gerade die schlimmste Sache ihres Lebens.

Sie hat vier Kinder im Vor. bzw. Pubertätsalter. Sie ist geschieden. Ihre Kinder leben zu 50 % beim Ex- Mann und die anderen 50% bei ihr. Letzten Samstag kam ein aufgewühlter Anruf von ihr, dass sie diese Woche nicht zur Arbeit kann, da ihr etwas ganz Schlimmes passiert sei. Ich solle für sie die Stellvertretung machen. Genauere Angaben gab sie keine. Auf meine Anfrage, ob was mit den Kindern sei, sagte sie nur, sie dürfe keine Auskunft geben und müsse sich jetzt viel mit Ämtern rumschlagen.

Ich mutmasste natürlich von schweren Krankheiten der Kinder bis zu sexuellem Übergriff oder körperlicher Misshandlung.#zitter

Heute hatte ich sie wieder am Telefon und ich sagte ihr, dass ich mir die ganze Woche Sorgen gemacht hätte und mir bereits Horrorgeschichten von sexuellem Übergriff eines Ordenmannes ( die älteste Tochter geht auf eine Klosterschule ) gemacht. Ihre Antwort: Das wäre ja noch heilig!!!

Sie erwähnte, dass die Kinder von nun an bei ihr leben würden! Da machte es bei mir KLICK! Ich kapierte, dass der Übergriff nicht von irgend einem Pfarrer verübt worden war, sondern vom Vater der Kinder. !!!#schock

Sie bestätigte mir meine Vermutung indirekt!


Ich bin geschockt, wütend. Ich kenn den Mann. Ich arbeite zum Teil im selben Team mit diesem Ekel. Ob er noch weiter arbeiten kann, weiss sie noch nicht. :-[#schock

Verzeiht mir mein langes Posting.Ich muss mich einfach mitteilen. Ich finde keine Worte! Ich weiss nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Ich seh sie am Dienstag.

Mir tut die Gute sooo leid- und erst die Kids! Soclhe Geschichten kennt man doch nur aus den Medien! Und jetzt kenne ich plötzlich alle Beteiligten!!!


Ach Mensch. Bin so ratlos.


Liebe Grüsse


lilasocke 15.SSW

Beitrag von bibi22 23.04.10 - 21:43 Uhr

Hi!

Sag ihr, dass du für sie da bist, egal ob offenes Ohr oder anderwertig. Mehr kannst du nicht tun.

Zu der Sache an sich... wo ist der Kotzurbini!

lg bianca#blume

Beitrag von lilasocke 23.04.10 - 21:51 Uhr

Ich weiss gar nicht, ob es einen geeigneten Urbini gibt für sowas!


Ja mehr kann ich wirklich nicht tun!

Danke Dir!

Beitrag von wir3inrom 23.04.10 - 21:49 Uhr

Signalisieren, dass du für sie da bist, falls sie jemanden zum Reden braucht. Nicht aufdrängen, nicht ausfragen.

Wichtig ist das Signal.

Beitrag von lilasocke 23.04.10 - 21:52 Uhr

Ich denke zum Reden hat sie sicherlich Leute. Sie darf ja eigentlich gar noch nicht reden.


Meine Situation ist einfach doof. Gute Arbeitskollegin, aber nicht engste Vertraute!

Aber signalisieren werde ich es ihr auf alle Fälle! Danke dir!

Beitrag von sammy1982 23.04.10 - 23:31 Uhr

Nabend,

also mich würde so was auch immer schocken ohne Ende und ist traurig plus ohne Worte was manchen Kindern widerfährt ...

Das ist eklig und pervers!! :-[:-[:-[:-[:-[:-[

Aber noch kurz was anderes, ich würde es aber auch nicht gerade toll finden, wenn man so was persönliches preis gibt ohne der Person davon zu sagen. Meine also, das Du dies hier rein schreibst. Verstehe mich nicht falsch, du machst Dir sorgen und Gedanken, ist ja klar und weißt gerade nicht so, wie Du damit umgehen sollst. Aber ich finde es nicht gut, zumal wie Du schreibst, ja nicht ein direkte Beste Freundin ist.

Kann Dich aber verstehen, also nicht sehr dolle Persönlich nehmen bitte :-) man muss sich nur mal fragen, wie es einen selbst ergehen würde dabei.

Sei für sie da, wenn sie es möchte und nehme viell Kinder ab für Behördengänge oder so. Lass es sie wissen, wenn sie Deine Hilfe braucht, kommt sie bei Dir an.

Alles Gute

Lg Sammy (die es echt sowas von ... findet wie man sich an Kinder vergehen kann #schmoll#schock#heul#heul#heul#heul#heul )