Nochmal zum Thema: durchschlafen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von _shibuja 23.04.10 - 23:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,
meine Kleine (7 Wochen) kommt in der Regel alle 4 Stunden. Wie oder was macht ihr das die Kleinen schon solang am Stück schlafen?
Und ich dachte, dass ich schon gut dran bin, dass sie sich alle 4 Stunden meldet und will mich auch gar nicht beschweren!

Viele Grüße

Beitrag von hailie 24.04.10 - 00:02 Uhr

da kann man nichts machen... babys entwickeln irgendwann von selbst einen tag-/nachtrythmus. :-)

lg

Beitrag von waffelchen 24.04.10 - 00:03 Uhr

Da kann man nichts machen.
Die eine Nacht kam er alle 3 Stunden, in der nächsten plötzlich gar nicht. hab voll den Schreck bekommen als ich aufgewacht bin und es war hell draußen

Beitrag von schmackebacke 24.04.10 - 00:10 Uhr

Du BIST gut dran. Ich denke, dass bei solch Umfragen eher die posten, deren Babys so schnell durchschlafen, was bestimmt eher weniger Babys sind als die, die oft aufwachen.
Wir "anderen" lesen dann nur neidisch mit einem Seufzen ;-)

4 Stunden mit 7 Wochen find ich ziemlich gut ... schafft meine 21 Wochen alte Maus noch nicht!
Aber ich werd den Teufel tun und das irgendwie zu ändern versuchen sondern mich auf die Nacht freuen, in der sie es allein schafft ... wenn ich den Herzinfarkt am Morgen dann überstanden habe weil ich denke, dass wer weiß was passiert ist.

Beitrag von tenea 24.04.10 - 01:07 Uhr

Es stimmt schon, dass sich irgendwann ein gewisser Rhythmus von allein einstellt, trotzdem kann man meiner Meinung nach sein Baby hilfreich dabei unterstützen, ihn schneller zu finden. Bei mir haben einige Dinge sehr gute Wirkung gezeigt:
Feste abendliche Abläufe immer zur gleichen Zeit, eine zeitlich festgelegte letzte Abendmahlzeit vor dem Schlafenlegen (egal, ob das Baby kurz vorher getrunken hat, oder kurze Zeit später erneut danach verlangt), bei nächtlichen Mahlzeiten möglichst wenig Licht und Ansprache, und zu guter Letzt hat bei meinen Kindern das abendliche Pucken wahre Wunder bewirkt. Mein Sohn hat sich damit so wohl gefühlt, dass er bereits mit 7 Wochen 10 Stunden Schlaf am Stück gefunden hat.

Und damit kein Neid aufkommt: Es gab und gibt immer wieder Ausnahmen wie z.B. beim Zahnen, Impfungen, Krankheiten, Schübe usw.

Keine Sorge, das wird schon!

LG Tenea mit #schrei (3 Jahre) und #schrei (4 Monate)

Beitrag von baldurstar 24.04.10 - 08:07 Uhr

das sind alles ganz tolle tips, wir haben das auch so gemacht...und unsre jungs haben beide erst mit 2 angefangen durch zu schlafen, bzw. hat leo heut noch nächte wo er wach wird und durst hat etc pp.

man kann also auch hier nicht sagen das hilft bei allen kindern ;)

ansprache hatten unsre nachts auch nicht und licht blieb komplett aus ( bis auf nachtlicht das eh an war ).

das wundermittel mit festen ritualen usw. ist also kein wundermittel sondern hilft beim einen und beim andren gar nicht.

jedes kind ist halt verschieden und das ist eigentlich auch gut so find ich

Beitrag von susannew 24.04.10 - 12:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir machen das alles genauso. Nachts wird gar kein Licht gemacht und im Liegen gestillt. Abendritual etc. haben wir alles und was ist...mein Sohn ist in den letzten 4 Wochen 1-2Stündlich wach. Heute Nacht das erste mal nur zwei mal wach. Am Anfang, ich denke so die ersten 2 Monate wurde er auch nur alle 4 Stunden wach.

Liebe Grüße Susanne

Beitrag von baldurstar 24.04.10 - 08:03 Uhr

babys entwickeln sich in der hinsicht von alleine.
es ist verschiedenw ann ein kind wirklich durchschläft.

mediziner sprechen übrigens bei kindern unter 2 jahren generell nicht von durchschlafen.
da es bis zu dem alter jederzeit zu phasen kommen kann wo die kinder halt nicht durchschlafen ;)

mein großer schläft seit er 2 war durch, davor kam alle 2 -4- stunden irgendwas. am anfang war s alle zwei stunden hunger weil er ein still kind war, später dann eben alles mögliche.

mein mittlerer ist 2,5 fast und er hat heute noch phasen wo er nicht durchschläft...

unsre tochter hatte eine weile durchgeschlafen, nach einer op schläft sie nun wieder nicht mehr durch.

das ist also ganz verschieden.

und ich würde auch nicht immer so alles glauben was erzählt wird.
ich weiss einige fälle wo mütter sagten ihre kinder würden durchschlafen seit sie nur 4 wochen waren...teils stimmte es nicht und teils war es so das diese wunderbaren schläfter plötzlich auch phasen hatten wo mutti dann stündlich aufstehen musste.

wenn ich überlege wie es hier teils lief...also alle 4 stunden ist schon gut find ich.

Beitrag von taschila 24.04.10 - 13:20 Uhr

Meine Kleine (8 Wochen) schläft seit 2 Wochen durch. Kann aber keine Tipps geben. Denke, ich hab einfach Glück gehabt. Anfangs musste ich 3 x in der Nacht stillen, dann hat sich das von allein reduziert und plötzlich war es draußen hell. Vielleicht bleibts auch nicht so. Gestern hatte ich das erste mal Treffen mit den Leuten von meinem Geburtsvorbereitungskurs. Meine war die einzige, die durchschläft und viele Stunden durchhält. Andererseits möchte sie dann tagsüber natürlich häufiger trinken und sie ist fast den ganzen Tag wach und möchte beschäftigt werden. Ich bin also ausgeschlafen, schaffe tagsüber dafür fast gar nichts. Hat alles Vor- und Nachteile.

Beitrag von lachris 24.04.10 - 14:01 Uhr

Unsere kommt auch in etwa alle vier Stunden.

Tagsüber ist sie meist wach und döst nur mal für 20Minuten weg.

Dafür schläft sie manchmal von 21:00 bis 5:30 Uhr.

Etwas spezielles machen wir nicht. Wir lassen sie halt machen wie sie möchte, in der Hoffnung, dass sie von selbst einen schönen Rythmus findet.

VG lachris + Annika (8 Wochen)