20 Monate und jeden Tag 4:30 wach-HIlfe!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von pfg 24.04.10 - 05:47 Uhr

Mein Sohn war och nie der super langschläfer, aber schön langsam hab ich die Nase voll. Der kleine geht um 19:30-45 ins Bett und ist täglich um 4:30 wach, aber er ist nicht unbedingt ausgeschlafen, sitzt dann bei mir runach 25 min geht er halt spielen. gegen 11:30-12 geht er Mittagsschlafen, wenn ich Glück hab 2 Stunden, aber meist sind es 1 1/2.

Wer hat auch so einen FRühsaufsteher? Wer hat Tipps das mal wenigstens bis 5:30 Ruhe im Kinderzimmer herrscht.
Später schlafen legen bringt nichts und da er so zeitig aufsteht braucht er mittags nen Schlaf.

#danke

Spendier den ersten #tasse

Beitrag von mauz87 24.04.10 - 10:01 Uhr

Morgen=)!

Ja das kenne Ich Mausi ist nun 17 Mon und hat auch noch nie super lange geschlafen.Das war bislang auch nie ein Problem, so habe Ich Tagsüber auch meist alles geschafft was Wir machen wollten.Nun ist es so das Sie auch so recht früh wach wird.Auch meist gegen 4/5h da denke Ich auch manchmal Och Nein !!! Sie kann unmöglich ausgeschlafen haben, was auch der Fall ist.Sie ist müde doch Madame ist Groß da muss man nciht mehr viel schlafen ;-)...Sie geht auch abends gegen spät. 20h ins Bett allerdings schläft Sie in Ihrem Bett bei uns imn Schlafzimmer da die Nachbarn oben drüber so laut sind das Wir die Zimmer tauschen müssen die nächste Zeit.Ich bin auch soweit das Ich abends entweder auch kurz nach Ihr duschen gehe und dann auch ab ins Bett...Oder spät. gegen 21h ist bei mir auch Feierabend....weil sonst ist es morgens einfach nicht auszuhalten und Ich wäre zu müde.Gegen Mittag legt Sie sich für gut 1 1/2 Std mal hin, wenn Ich Glück habe.Manchmal lasse Ich dann alles stehen und liegen und mache das gleiche wie Sie und ruhe mal etwas. =)...
Aber solangsam habe Ich mich damit abgefunden, das Mäuschen so früh aufsteht... Alles andere bringt ja nichts hinhalten ist kappes und liegen bleiben bringt auch nichts.Wie denn auch oO!? Nein dann muss man in den sauren Apfel beißen und hoch...

Also siehe da Du bist nicht allein ;-).


lG Tanja( die gestern Babyfrei hatte und trotzdem um 6h wach wurde -.-* *grml* )

Beitrag von nicole9981 24.04.10 - 13:46 Uhr

Hallo!

Oh juhu, ich bin nicht alleine. Jeden Tag halb sechs ist bei mir die Nacht vorbei. Egal wann man ihn ins Bett steckt und auch egal wie kaputt er ist abends. Heute hat er doch sage und schreibe mal 15 Minuten länger geschlafen, aber sonst weiß ich echt auf die Minute wann die Türklinke runtergeht. Gäääähn.

Mittagsschlaf braucht er total. Ist natürlich wirklich müde.

Ich kann Dir überhaupt nicht helfen wie Du siehst, aber Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl. Ich warte jetzt auf die Zeit wo die Zwerge bissel was mit der Uhr anfangen können. Da kann man dann ja sagen wenn der Zeiger da und da steht darfst Du Mama und Papa wach machen. Mir hilft ein großes Bett was der Zwerg hat. Er hatte nie ein Kinderbett gehabt. Da passe ich bequem auch rein. Ich lege mich dann morgens dahin und mache ein Hörspiel an (im Moment mag er "Peter und der Wolf" und "Schlapps und Schlumbo"). Manchmal spielt er dann dabei Auto manchmal legt er sich noch ein bissel zu mir, aber ich kann dann nochmal eine dreiviertel Stunde etwa bisschen dösen.

LG Nicole