Krankenhauskosten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dackie79 24.04.10 - 09:37 Uhr

Einen wunderschönen guten morgen wünsch ich euch erst mal#sonne#sonne

Leider muß ich am Donnerstag für 4-5 Tage ins Krankenhaus da aufgrund meiner Schwangerschaft meine Zuckerwerte spinnen seit ein paar Tagen.

Die wollen mich da irgendwie neu Einstellen mit dem Insulinspritzen.

Soweit ist ja alles klar!
Ich habe meine Einweisung bekommen aber nun frage ich mich, muß ich bei der Einweisung noch die 10 Euro bezahlen?
Und muß ich den Krankenhausaufenthalt bezahlen oder übernimmt das die Krankenkasse?

Weiß gar nicht genau wie das in der Schwangerschaft ist#kratz:-)

Vielleicht kann mir ja die ein oder andere da helfen!

Danke schon mal

lg doreen +babyboy#verliebt

Beitrag von babe2006 24.04.10 - 09:39 Uhr

Hallöchen,

soweit ich weiß Nein.

Du musst ja Schwangerschaftsbedingt rein...
Ich hab noch nie meinen KH-Aufenthalt zahlen müssen...

hab sogar immer 30 euro am tag bekommen ;)

hmmm...
ruf doch dort an... die wissen doch bescheid...


lg

Beitrag von 19-inaschmidt-82 24.04.10 - 09:45 Uhr

guten morgen!

wenn du eine überweisung hast, brauchst du keine 'praxisgebühr' zahlen.

aber pro angebrochenen tag werden 10 euro fällig. man sagt immer, das wäre das verpflegungsgeld.
außer du hast ein versicherung die das krankenhaustagegeld beinhaltet.
sprich mo-fr = 50 euro

Nur die entbindung und die tage danach sind kostenlos. also ganz ohne zuzahlung.

lg und alle gute

ina

Beitrag von inoola 24.04.10 - 09:48 Uhr

hi,

für jeden tag den du im kh bist, musst du leider 10€ zahlen :(

das im jahr aber maximal 28tage. also 280€. mein schatz spart auch schon damit er mich später auslösen kann.

lg inoo

Beitrag von 19-inaschmidt-82 24.04.10 - 09:55 Uhr

stimmt #klatsch Danke inoo! (liegst du immer noch?)
das hatte ich noch vergessen.

Man muss aber nicht mehr als 28 Tage am Stück im KH sein.
Man kann es auch über das Kalenderjahr ansammeln.
Bsp. 10 Tage im Januar, 5 im Februar, 13 im März. Dann wäre der Rest des Jahres ohne Zuzahlung!

LG Ina

Beitrag von axaline 24.04.10 - 09:48 Uhr

Du bezahlst normal Deine 10 Euro Selbstbeteiligung pro Tag , den Du im KH verbringst, dabei reicht es wenn Der Tag angefangen ist !

Nur bei der Entbindung entfällt die SB.

Gruß Janine

Beitrag von vivien1908 24.04.10 - 10:01 Uhr

Meine Vorschreiberinnen haben ja schon alles richtig gesagt, aber denk dran das tagegeld muss du bei der Abmeldung gleich bezahlen. also genug geld oder karte mitnehmen!
Was du auch machen kannst danach das geld versuchen von der kk wieder einzufordern. aber bezahlen musst du erstmal, die KH wollen ihr geld gleich und nicht erst den schriftkram mit der kk haben!

Beitrag von 19-inaschmidt-82 24.04.10 - 10:05 Uhr

bei mir wurd im KH NICHTS davon gesagt.

Ich hatte mich echt gewundert, als ich 2 Wochen nach der Entlassung eine Rechnung bekommen habe. Hab mich noch voll aufgeregt und das KH beschimpft und dann meine KK beschimpft.
Aber es hatte alles seine Richtigkeit. Ich find, das hätte irgendwer sagen können...!

Beitrag von schmettermaus 24.04.10 - 10:06 Uhr

Das ist nicht richtig....
Ich habe immer eine Rechnun von der KK bekommen und die lassen sich sogar auf Raten ein bei vollen 4 Woch zb.

Beitrag von danny42006 24.04.10 - 10:43 Uhr

Ich war auch 5 tage Stationär drin und mußte pro Tag 10,-€ bezahlen,bekommst du danach als Rechnung.
Da du nen Überweisungsschein hast,brauchst diese 10,-€ Praxis(Klinik)gebühr nicht bezahlen.
Das einzige was man nicht bezahlen muß sind bei Regulärer Entbindung,da hast du 5 Tage frei.
Ansonsten dürfen die KH bis 28 tage aufenthalt pro Tag 10,-€ nehmen.

Alles gute

Beitrag von sammygirl 24.04.10 - 12:28 Uhr

10€ pro Tag musst Du zahlen.
Maximal 21 Tage im Jahr.

Ich lag auch gerade wegen vorzeitigen Wehen und musste auch die 10€ zahlen, sonst zahlt die Kasse aber alles.

Außer Du hast eine private (Zusatz-) versicherung.
die hat halt zusätzliche Kosten übernommen und mir Krankenhaustagegeld ausgezahlt.