Spielen eure Kleinen im Kinderzimmer?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lumasan 24.04.10 - 11:52 Uhr

Hallo liebe Mamis,

meine Frage steht ja schon oben.

Bei uns läuft es leider so, dass unser Kleiner kaum in seinem Kinderzimmer spielt, wenn die Tür offen ist. Wenn wir die Tür jedoch schliessen, spielt er in seinem Zimmer ganz ruhig.

Wisst ihr vielleicht woran das liegt?
Gefällt ihm das Kinderzimmer nicht? Fühlt er sich wohler wenn er "unbeobachtet" ist?

Ich denke immer, dass er so "eingesperrt" ist, wenn wir die Tür zumachen.

Danke für eure Antworten.

LG,
Lumasan

Beitrag von haruka80 24.04.10 - 11:58 Uhr

Vielleicht hat er einfach mehr Ruhe wenn die Tür zu ist? Bei offener Tür ist es ja auch verlockend zu schauen was Mama macht und ob die vielleicht mitspielt.
Könnte mir jedenfalls vorstellen, dass das ein GRund ist.

Mein Sohn (1 Jahr)spielt nicht in seinem Zimmer, das liegt allerdings daran, dass die Schlafzimmer im 1. Stock sind und ich da tagsüber mich eigentlich nie aufhalte und ihn ungerne oben alleine hinsetzen möchte. Denke, sowas kommt bei uns erst in 1-1,5 Jahren das das KiZi interessant zum Spielen wird, wenn er die Treppen alleine hoch darf

L.G.

Haruka

Beitrag von lissi83 24.04.10 - 12:04 Uhr

Hi!

23 Monate, richtig?
Hm, wie meinst du jetzt, er ist dann alleine im Zimmer wenn ihr die Tür zumacht#kratz Ja, vielleicht spielt er dann ruhig dort, weil er einfach nicht rauskommt;-) Ist die Tür offen, bewegt sich eben einfach frei! Sitzt du denn mit im Zimmer, wenn er dann immer raus läuft oder bist du auch nicht drin?

Ich denke einfach mal, dass er viell. keine Lust hat alleine im Zimmer zu sitzen und eher deine Nähe sucht!

Meine kleine ist zwar noch nicht so weit aber bei der großen war es auch so, dass das Kinderzimmer nur benutzt wurde, wenn wir auch drin waren, ansonsten hat sie das erst später auch mal alleine genutzt!

Bei uns im Wohnzimmer fliegen die meisten Spielsachen von der kleinen rum, hier sitzen wir einfach alle zusammen und dashalb ist es auch klar, dass sie hier spielt! Wohnzimmer ist ja für alle da:-) stört mich auch nicht...ich finds schön wenn wir hier alle zusammen sitzen und die kleine hier spielt! in ihr Zimmer geht sie nur mal ab und zu! Treffpunkt bei uns bleibt das Wohnzimmer:-)
Wenn sie später älter ist und auch mal Ruhe haben möchte, dann wird sie sich schon öfter im Kizi aufhalten.

Ich glaube eher nicht, dass es daran liegt, dass ihm das Kizi nicht gefällt!

lg

Beitrag von mausal89 24.04.10 - 12:59 Uhr

Huhu,


Also bei unserer kleinen ist das ganz unterschiedlich,
mal spielt sie in ihrem zimmer, mal im wohnzimmer, oder sie räumt ihr halbes kinderzimmer dann ins wohnzimmer *lach*.
Ich habs halt am anfang so gemacht, das ich mir immer mal ne stunde am tag zeit genommen habe wo ich mit ihr in ihrem zimmer gespielt habe, ihr ihre spielsachen gezeigt habe usw. vielleicht liegts auch daran das sie jetzt ab und an in ihrem zimmer alleine spielt.
Sobald sie merkt das ich beschäfftigt bin ( haushalt oder kochen ) beschäfftigt sie sich prima alleine in ihrem zimmer oder in der ganzen wohnung smile...

Also ich denke schon das ihm sein kinderzimmer gefällt, sonst würde er ja nicht darin spielen wenn die tür zu ist ;).
Aber im algemeinen denke ich auch das er vielleicht einfach nur deine/ eure nähe sucht und ned alleine sein will.

Ich finds immer schön, wenn die kleine auch im wohnzimmer ab und an spielt, abends vorm bett gehen, räumen wir dann zusammen wieder alles ins kinderzimmer :-)

Beitrag von papazei 24.04.10 - 13:33 Uhr

Im gegenteil...für ihn ist es die erste autonomie...Selbständigkeit..meine machte früher sogar absichtlich die Tür zu..

Jetzt ist so, dass wir eigentlich kein spielzeug mehr im Wozi haben (außer playmobil) und sie spielt stundenlang in ihrem Zimmer..

Beitrag von mamone007 24.04.10 - 21:03 Uhr

meine tochter (14 1/2 mon) spielt nur in ihrem zimmer, wenn jemand dabei sitzt (der jenige muss nicht mitspielen, hauptsache sie ist nicht allein) und wenn keiner mit im zimmer ist, dann wird das ganze spielzeug ins wohnzimmer oder in die küche gebracht...

sie hat soooo ein schönes zimmer, hab keine ahnung warum sie nicht alleine da spielt.
wenn aber n anderes kind zum spielen da ist, dann klappt das. ohne das n erwachsener dabei sein muss.
denke sie will partout nicht alleine sein


lg sandra mit vanessa fest an der hand, 2 #stern im herzen und 1 bauchzwerg inside (16.ssw)

Beitrag von baldurstar 25.04.10 - 20:50 Uhr

hm vielleicht fällt es ihm ein wenig schwer allein zu spielen und er sucht einfach deine nähe?

die tür kann er aber schon allein auf und zu machen?
oder muss er dann warten bis du kommst wenn er im zimmer spielt und ihn holst?

bei uns ist es halt so das wir drei kinder haben ( der große und mittlere sind 18 monate auseinander und der mittlere und die jüngste nur 13 ), die spielen halt viel miteinander.

die gehen oft hinter zu ihren zimmern und spielen dann in allen drei zimmern im wechsel. zwischen durch kommen die auch mal vor zu mir um zu gucken ob ich noch da bin *g
oder wenn sie wollen das ich mit spiele halt. aber sie spielen viel und schön auch allein in den zimmern miteinander.
aber auch viel hier bei mir was ich schon geniesse. denn die zeit wo kids die mama nicht mehr dauernd sehen wollen kommt ja leider eh viel zu früh.