Wir sind zu Hause ... mit neuen Diagnosen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von icewoman82de 24.04.10 - 12:02 Uhr

Hallo,


wir sind wieder zu Hause.

Das 5 Tage lange EEG hat nicht wirklich was gebracht.
Yasmin hat Gott sei Dank KEINE Epilepsi #ole.

Es wird vermutet das Yasmin Pavor nocturnus hat, aber sicher sind die Ärzte sich nicht.
Verdacht auf Schlafstörung steht zwischen den ganzen Diagnosen.

Auch steht im Brief ... Gegenwärtig besteht bei unveränderter Klinik KEINE Indikation zur erneuten Diagnostik #schock.

Keiner weis was Yasmin hat#schmoll.

Am 26.05. haben wir dann noch einen neuen Termin in der Neuro-Ambulanz beim POrofessor bekommen.

Aber sie haben festgestellt das Yasmin eine respiratorische Arrhythmie hat ... hört es denn nie auf ???

Und sie haben festgestellt das Yasmin eine Sinustachykardie hat ... oh man.

Woher kommt sowas?
Erklären konnte es mir der Entlassungsarzt nicht, da er sehr in Eile war.
Auch bei Wikipedia werd ich nicht wirklich schlau.

Vieleicht können mir ja die Monitor Mamia weiter helfen.



LG

Beitrag von ninna68 24.04.10 - 16:02 Uhr

Hallo !

respiratorische Arrhythmie - Im Gegensatz zu den allermeisten anderen Arrhythmien in der Medizin ist die RSA physiologisch, das heißt, hat keinen krankhaften Wert (eher im Gegenteil, s.u.).

Das andere heisst nur, dass ihr Puls mehr als 100 Schläge in der Minute beträgt... ist alleine für sich auch nicht schlimm.

Wahrscheinlich Diagnosen, weil es nichts anderes (wichtigeres) zu finden gab.

LG Ninna

Beitrag von icewoman82de 24.04.10 - 20:33 Uhr

Hi Ninna,


die Sinustarykardie würde ich verstehen bei einem tobenden Kind, aber Yasmin liegt den ganzen Tag ruhig im Bett, wegen dem Ganz-Körper-Gips.

Deswegen verste ich es nicht.

Auch atmet sie viel zu flach.


LG

Beitrag von 2008-04 25.04.10 - 09:14 Uhr

Schieb doch mal keine panik, ich hab ebenfalls gegoogelt und nach einer krankheit hört es sich absolut nicht an, also hat sie nix.

Ich glaub einfach das du viel zu sehr darauf achtest und immer neue sachen findest.

DAS WAR JETZT NICHT BÖS GEMEINT!!!!!!!!!

Jetzt laß die kleine mal in der ruh. Wär es was schlimmeres glaub mir dann hätte der doc schon zeit dir das zu erklären aber so besteht kein grund zur sorge.

Antje

Beitrag von steffix77 25.04.10 - 06:55 Uhr

Also ich finde, das hört sich beides nicht so schlimm an. Natürlich machst Du Dir Sorgen, weil Du die Ursachen nicht kennst. Aber die respiratorische Arrhythmie und auch die Sinustachykardie müssen nich unbedingt krankhaft sein.
Ansonsten würden die Ärzte ja auch eine weitere Diagnostik einleiten.

Schade, daß der Arzt keine Zeit hatte , Dir alles zu erklären. Aber Euer KiA bekommt ja bestimmt noch einen ausführlichen Bericht, dann sprich doch nochmal mit ihm.

LG und alles Gute!

Steffi

Beitrag von emmakorn 25.04.10 - 09:53 Uhr

moin...ich versuche dir mal die tachykardie, trotz gips zu erklären....es gibt nemlich verschiedene gründe warum kinder mit gesteigerter hf leben... deine süsse , soweit ich richtig informiert bin hat ja noch einen asd (loch im herzen) was eine dauerhafte tk (tachykardie ) erklären kann. ein weiterer viel wichtiger grund ist, dass kinder im gips oft schwitzen, dieses schwitzen sorgt für einen gesteigerten mehrarbeit des herzen und einem trockenen haushalt was die kinder gerne schneller werden lässt.... ein dritter punkt ist die phyche. sie fühlt sich unwohl, kann sich nicht so bewegen wie sie es will hat bestimmt auch schmerzen, auch wenn sie nach aussenhin ganz ruhig daliegt, muss man verstehen das auch sie nervlich man ende ist und und endlich aus ihrem gips raus will und muss....also alles sachen die "normal" sind....die wichtigste rolle spielst du!!!! du musst sie lenken und führen. wenn sie merkt das du nur am schimpfen mit den ärzten und durchdrehen wegen kleinigkeiten bist nimmt sie das zu 100% mit auf und du erleichterst ihr das leben damit nicht....versuch das thema krankheit, gips und folgen doch mal einen moment ruhen zulassen...spiel mit ihr lenk sie ab, malt den gips an geht spazieren und mach´ihr die zeit so angenehm wie möglich.... lg emma

Beitrag von icewoman82de 25.04.10 - 10:00 Uhr

hallo emma,


danke für deine erklärung.

das asd ist gut sei dank nicht mehr messbar #huepf.

und mit den ärzten und schwestern schimpf ich nur ausserhalb des krankenzimmers, eben wegen yasmin.

wir lesen viel vor, fädel, puzzeln, spielen hämmerchenspiel oder üben farben.

der gips ist bereit bunt bemalt mit blümchen schmetterlingen usw. das hat sie sehr gefreut.

klar hat sie öfters mal ihre 5 minuten, aber ich finde sie meistert das ganze total prima.

spazieren gehen dürfen wir leider nicht, da sie straff liegen muss.
wir haben zwar ein wagen, aber nur für die wohnung.

durch die vibrationen von der strasse könnten die platten verrutschen oder die schrauben brechen.

deswegen dürfen wir es nicht, wir wollen aber heut mal in den garten, der papa trägt sie raus.


lg

Beitrag von emmakorn 25.04.10 - 10:10 Uhr

na das hört sich doch schon mal spannend an ....ab in den garten....aber spazieren gehen wird bestimmt gehen...weisst du wie fest die platten sitzen?!? ganz ehrlich da wert ihr nicht die ersten...ach ja wenn geht vielleicht nicht unbedingt die hopperplatten langlaufen...:-) ps versuch ein wenig ruhiger zu treten, das schimpfen und überbewerten von yasmins krankheit bringt dich am ende nur selbst in die klinik und oder streit mit den menschen hier dir dein "dampf ablassen" teilweise nicht mehr hören können obwohl sie es alle lieb mit dir meinen!!!!! ganz ehrlich hier will dir keiner was böses, aber sammel deine kräfte für deine töchter und für dich.....das andere ist es nicht wert... lg viel spass in der sonne emma

Beitrag von icewoman82de 25.04.10 - 11:14 Uhr

hi emma,


leider geht es bei uns hier nur über kopfsteinpflaster und die fußwege sind auch holprig gepflastert, leider keine bedingung für einen spaziergang

der hof ist ganz flach gepflastern da kann ich sie ein bisschen schieben und wir können bissl ball spielen