hat vielleicht jemand von euch Erfahrungen mit Zysten?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lev30 24.04.10 - 13:00 Uhr

Hallo Ihr,

aaalllsssooooo:

meine Zyklen sind extrem unregelmäßig, aber derzeit hibbel ich wieder ;-) bin bei ZT 41 angekommen und habe zwar immer wieder Unterleibsziehen, sodass ich mir SICHER bin, die Mens ist da (laufe deshalb auch ständig auf die Toilette) aber sie kommt einfach nicht. Ein Test am 37 ZT (25er) war allerdings negativ. Seit heute habe ich einen gaaaanz leicht hellrosa Zervixschleim und mir ist flau im Magen und ich bin extrem müde. Vielleicht also doch schwanger? Mein Bauchgefühl sagt da aber was gaaanz anderes, nämlich NICHT schwanger!

Ich trau mir keinen Test mehr zu machen, aber kommenden Donnerstag habe ich ohnehin einen Termin bei meinem Gyn. U.a. deshalb, weil dieser im vorletzten Zyklus eine 4 cm grosse Zyste am linken Eierstock gesehen hat und nun nachgesehen wird, ob diese verschwunden ist.
Ist sie aber nicht, ich spüre sie immer noch (doofes stechen usw). Nun habe ich gelesen, dass eine Zyste Schwangerschaftssymptome auslösen und die Mens verhindern kann. Also denke ich, es wird tatsächlich auch die Zyste sein.

Wen von euch ging es schon mal ähnlich bzw. wurde trotz Zyste schwanger?

daaaanke!

glg
lev

Beitrag von angelblue 24.04.10 - 13:15 Uhr

meine Schwester hatte 4 Zysten oder so.
Musste dann 3-4 Monate streng verhüten.
Die sind danach verschwunden und sie wurde danach schneller als Gedacht schwanger.
Heute feiern wir die Taufe.

also nicht aufgeben und zur not auch mal nen FA im krankenhaus aufsuchen.

Viel glück

Beitrag von -cleo- 24.04.10 - 13:20 Uhr

Dein FA soll vor allem mal feststellen, um welche Zysten es sich handelt. Ich hatte seit Dez. nun schon zwei Gelbkörperzysten. Da dies Funktionszysten sind (entwickeln sich aus dem Gelbkörper, ES hat stattgefunden) und diese auch häufig bei einer Früh-SS sichtbar sind, dürfen sie niemals zerstört werden.

Frag Deinen FA mal und lass unbedingt ein Blutbild machen.

Beitrag von lev30 24.04.10 - 13:54 Uhr

hm ja, ich möchte sowieso einen hormonstatus machen lassen und mein arzt soll mir dann gleich mal sagen, was für eine art von zyste es sich eigentlich handelt.

das doofe ist eben, dass sie definitv nicht weg ist, obwohl zwei zyklen vergangen sind (bzw. der zweite dauer ja noch an). ich spüre sie ja immer noch. schlimm halt, dass ich mir schon so sehr ein baby wünsche und ich insgeheim immer noch hoffe, in wirklichkeit schwanger zu sein. daher traue ich mir auch einen zweiten sst nicht zu machen, ich trickse mich also aus #augen

Beitrag von -cleo- 25.04.10 - 12:09 Uhr

Das kann ich gut nachvollziehen. ;-) Mach einfach einen Bluttest beim Gyn. Hat er schon auf PCOS getestet? Lass Dich wirklich auf alles checken + Schilddrüsenhormone. Bei mir hats ein Jahr gedauert bis das Thema Schilddrüse zur Sprache kam. Und das nur, weil ich mich permanent schlau gemacht habe und den FA an die Hand genommen habe. Bitter, aber es geht leider einigen so.

Beitrag von schnecke974 24.04.10 - 14:12 Uhr

ich selber hatte auch schon Zysten nach meiner Op letztes Jahr im April,danach kam meine Mens auch immer unregelmäßig,meine Mens wurde dann 2 mal mit Tabletten ausgelöst,wenn dies nicht gegangen wäre hätte ich wieder die Pille über eine bestimmte Zeit einnehmen müssen,aber mit einem Kinderwunsch nicht grad das beste.Nach der letzten Mensauslösung hatte ich meine Mens wieder regelmäßig.Frag mal dein Doc um welche Zyste es sich handelt,gibt ja verschiedene.

Beitrag von achso12 24.04.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

ähnlich erging es mir vor Monaten...meine Zyste hielt sich über 3 Monate; in dieser Zeit hatte ich durchgängig erhöhte Basaltemperatur und eine Zwischenblutung mit hellrosa/hellroter Blutung; ansonsten nix und dachte auch ich sei schwanger .

Es ist wichtig, das abklären zu lassen...

Es muss keine Zyste sein, kann aber...

#klee

Beitrag von lev30 24.04.10 - 15:15 Uhr

#schmoll doofe zyste, böse zyste, schlimme zyste....und ich habe insgeheim in gedanken schon einen kinderwagen ausgesucht! ;-)

hmmm, einmal ist man mehr als überfällig, ist´s ne zyste, also ehrlich, da soll frau nicht verzweifeln :-(

wenn das ding nicht weg ist, dann frage ich wegen einer Op nach, da könnte man ja auch gleich wg endometriose gucken und wegmachen, die ist nämlich auch im verdacht wg meinem - bis jetzt - unerfüllten kinderwunsch.

ich geb bescheid, was am donnerstag rausgekommen ist!

glg, eure lev