Bei wem hat der versuch der Einleitung zum KS geführt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 87katja 24.04.10 - 13:17 Uhr

Huhu...

Wollt mal wissen wer eine einleitung bekommen hat und danach aber noch einen kaiserschnitt kriegen musste?! und welche gründe es hatte??

Bin nur ein bisschen neugierig, bei mir sieht es nämlich langsam so aus das bei mir eingeleitet werden muss #schmoll


LG Katja

Beitrag von janamaus20 24.04.10 - 13:19 Uhr

also bei meiner schwägerin war es so das sie 2 Tage lang eingeleitet wurde , bis die Herztöne des Kindes plötzlich rapide abgesunken sind , dann haben die ein Not KS gemacht . Das muss aber nicht heissen das es immer so ist . Beim 2 Kind haben sie sie 3 Tage eingeleitet und nichts ist passiert ;-)

Beitrag von nisivogel2604 24.04.10 - 13:25 Uhr

Darf ich fragen warum bei dir eingeleutet werden soll?

http://www.geburtsallianz.at/downloads/cimseinleitung.pdf

http://doula-ortenau.de/material/cytotec.pdf

Hatte bei Kind 2 eine absolut unnötoge Einleitung.

lg

Beitrag von 87katja 24.04.10 - 13:29 Uhr

Weil ich schon über den ET bin und mein FA meinte das wenn sich nix von alleine tut muss nach 10 tagen eingeleitet werden

Beitrag von nisivogel2604 24.04.10 - 13:39 Uhr

Was dein Arzt da sagt ist totaler Quatsch. Alles bis ET+14 ist völlig normal und beu gutem Zustand von Mutter und Kind bedarf es keiner Einleitung. In vielen Ländern wird sogar erst ab ET+15 erst intensiver kontrolliert.

Ich kann dir nur ans Herz legen die Einleitung partout abzulehnen und einfach Geduld zu haben.

Der ET ist nur ein Anhaltspunkt, nicht mehr und nicht weniger.

lg denise

Beitrag von qrupa 24.04.10 - 21:34 Uhr

Hallo

ich kann mich meiner Vorschreiberin da nur anschließen. DU ganz allein bestimmst, wann und ob eingeleitet wird. Ohne deine Zustimmung läuft da gar nichts. Dein FA hat da gar nichts zu entscheiden. Ich habe bis ET+15 die Einleitung verweigert, dann ging es plötzlich von allein los. Bis ET+10 hatte ich nicht den Hauch einer Wehe, Kopf war noch nicht im Becken, allem bombenfest zu,...

LG
qrupa

Beitrag von dominiksmami 24.04.10 - 13:28 Uhr

Huhu,

bei mir wurde damals bei ET +12 eingeleitet.

Danach folgten 8 Stunden Wehen OHNE nennenswerte Wehenpausen, kaum klang die eine wenig ab, baute die nächste sich schon auf. Ganz toll.

Irgendwann kam der Chefarzt der Station und da ich immer noch keine Eröffnung hatte, kam der Wehentropf endlich ab und er entschloss einen Kaiserschnitt.

Ging aber nicht, alle Anästhesisten im Op, da kurz vorher mehrere Notfälle reingekommen waren ( schwerer Unfall).

Naja, wenigstens gingen die Wehen nun wieder zurück.

Gut 1 1/2 Stunden später kam ich dann endlich in den OP, endlich..weil mittlerweile die Herztöne meines Sohnes deutlich schwächer wurden und mein Kreislauf völlig verrückt spielte.
Also gabs einen Not-KS.

lg

Andrea

Beitrag von babe2006 24.04.10 - 13:46 Uhr

Hallöchen,

hatte 1 Tag vor ET Blasensprung, keine Wehen, ab ins KH- 18 STD mit Wehentropf und vielen Versuchen eingeleitet... nach den 18 std in OP- NOT KS wegen secundärer Wehenschwäche und abfallenden Herztönen meiner Tochter...


lg

Beitrag von mela3108 24.04.10 - 13:50 Uhr

Hallo Katja,
bei mir auch :-(. Allerdings erst nach 30 Std. !! Ärzte haben zu spät festgestellt, dass unser Kleiner in der Nabelschnur einen Knoten hatten :-(!! Erst als ich total erschöpft war und nicht mehr konnte, haben Sie KS gemacht. Habe leider das volle Programm durchmachen müssen.


LG
Melanie u. Moritz 3J.u #baby(12SSW)

Beitrag von henja 24.04.10 - 15:06 Uhr

Bei mir wurde 4 Tage eingeleitet (Gestose, die mit Magnesiumtropf , gegen den hohen Blutdruck, behandelt wurde) und am Ende hatte ich KEINEN Kaiserschnitt!

Ich würde aber auch nie einleiten lassen, wenn es nicht eine medizinische Indikation gibt, wie eben die Gestose. Da wurde ich SEHR engmaschig kontrolliert, immer mit der Oprion auf Kaiserschnitt, falls irgendwelche Werte schlechter werden sollten, bei mir oder beim Kind. Aber ich wollte keinen KS und daher haben sie auch noch alte Hausmittelchen versucht, wie zB die Eihaut vom Muttermund mit den Fingern lösen...

Hab Gedult, wenn das Kind soweit ist, kommt es schon! Wenn eingeleitet wird, ist es immer ein Eingriff, der den Rhythmus des Kindes stört! Solange alles in Ordnung ist, mach dir keine Sorgen und hab Gedult!

Liebe Grüße!
Henja
#klee

Beitrag von henja 24.04.10 - 15:07 Uhr

PS, ich weiss, deine Frage war, bei wem hat Einleitung zum KS geführt, wollte dir aber nur zeigen, dass es nicht unbedingt der Fall sein muss...
Etwas widersprüchlich..., nichts für ungut!
LG!

Beitrag von simone1678 24.04.10 - 15:23 Uhr

Hallo!

Bei meiner großen Tochter wurde damals nach 11 Tagen über dem ET eingeleitet.
Zog sich dann über 16 Std mit Wehen und allem drum und dran hin.
Leider hat sie nicht durchs Becken gepasst, mit ihrem Riesen- Köpfchen (39cm).
Schlußendlich gab es dann doch einen Kaiserschnitt, da die Sauerstoffsättigung im Blut nicht mehr stimmte.

Ich wünsche Dir viel Glück#klee und nicht jede Einleitung endet mit Kaiserschnitt!;-)

PS: Mach mir damit grad selbst ein bischen Mut, habe heute eigentlich ET und es tut sich rein gar nix! Werde wohl auch wieder eine Einleitung kriegen.

Liebe Grüße

Simone

Beitrag von stella2007 24.04.10 - 15:38 Uhr

Hallo

Ich habe 3 Einleitungen hinter mir weil meine Kids irgendwie nicht wollen.
1.Kind Einleitung bei ET+10 mit Gel hat aber nichts bewirkt.
ET+11 Wehentropf bekommen wurde aber nach einiger Zeit abgemacht weil die Herztöne runter sind und abends wurde sie per KS geholt wegen den Herztönen.

2.Kind Einleitung bei ET+10 wieder mit Gel in der Nacht fingen die Wehen an und um 10.17 Uhr wurde er dann spontan geboren.

3.Kind Einleitung bei ET+7 wieder mit Gel das einzigste was passiert ist der MM hat sich 3 cm geöffnet.ET+8 Gel bekommen und Mittags 2 Tabletten.Abends um 19.00 Uhr ging es los und 20.27 Uhr war sie da spontan.

Jetzt bin ich mit nr.4 SS und habe ET am 28.4. und ich glaube nicht daran das es von alleine los geht.Angst habe ich keine vor der Einleitung da ich es ja nicht anders kenne.

LG Janette