Arbeitslos melden?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 19021982 24.04.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich hab meinen alten Job in der Elternzeit gekündigt. Hab einen neuen Vertrag und da 3 Monate Probezeit. Soll ich mich zur Sicherheit beim Arbeitsamt melden um im Fall der Fälle meine Fristen eingehalten zu haben oder gilt hier ein anderes Recht?

LG

Simone

Beitrag von marion2 24.04.10 - 14:01 Uhr

Hallo,

leg deinen neuen Vertrag beim Arbeitsamt vor und lasse dich beraten.

LG Marion

Beitrag von susannea 24.04.10 - 14:49 Uhr

Du kennst ja noch gar keine Ende des Vertrages und nur weil du eine Probezeit hast, heißt das ja nicht, dass du arbeitslos wirst. Also nein, meiner Meinung nach erfüllst du nicht die Kriterien und kannst dich erst arbeitslos melden, wenn du es denn auch bist oder wirst!

Beitrag von king.with.deckchair 24.04.10 - 17:12 Uhr

Du musst unterscheiden zwischen Probezeit und Probearbeitsvertrag. Ist es ein auf drei Monate befristeter Probearbeitsvertrag, der unter Umständen nicht verlängert wird, solltest du dich arbeitssuchend melden und zwar umgehend.

Ist es ein stinknormaler Arbeitsvertrag, in dem lediglich drin steht "als Probezeit gelten..." oder so ähnlich, musst du gar nichts tun. Außer dich drei Monate vor Ende der Befristung arbeitssuchend melden, sollte der Vertrag befristet sein.

Gruß
Ch.

Beitrag von 19021982 25.04.10 - 20:11 Uhr

Danke dir!

Das ist genau das was ich wissen wollt. Und dann zum Arbeitsamt wenn sie sagen raus in der Probezeit.

LG

Simone