Welchen Wischmop?Tip Böden sauber halten!Allgemina Haushaltstipps?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von annab1971 24.04.10 - 14:01 Uhr

Hallo Mamas,

mein Sohn, 2 Jahre, ist noch nicht im Kiga.ich bin mit ihm eigentlich ständig an der frischen Luft und habe nur während er schläft die Zeit zum Haushalt machen.Wenn er wach und drinnen ist muss ich mich um ihn kümmern sonst brüllt er oder macht Blödsinn.. Nun bin ich der Typ der putzt und putzt und man sieht keine Besserung:-)..Wahrscheinlich weil ich es nicht regelmäßig mache aus Zeitnot oder so... ich habe Holz, Laminat und Fliesenböden.Diese sauge ich und wische mit Schrubber und Lappen..Das ist total nervig weil man nicht in die Ecken kommt und der Lappen ständig abfällt ect..Weleda Wischmob hatte sich auch nicht so bewährt (hinterher 1000 Krümel extra).. HAbt ihr nen Tip für kurz und schnell drüber wischen??Gibt es nen speziellen Wischer den ihr empfehlen könnt???Oder allgemein für den HAushalt hilfsmittelchen usw.. ich bekomme hier ne MAcke, die Mittagszeit geht drauf, anstatt ausruhen muss ich sauber machen und es sieht trotdem dreckig aus..

ich hoffe ihr habt Tipps für eine absolut unerfahrene Hausfrau;-).

LG

Anna

P.S: Bin erst seit 2 JAhren Hausfrau und Mutter (vorher Single mit Karriere und Putzfrau;-), aber kein Geld mehr um Hilfe zu holen)

Beitrag von kiddy100 24.04.10 - 15:39 Uhr

Hallo,

ich habe mir vor einiger Zeit so einen Microfaser-Wischmop gekauft. Das sind die mit diesen "Fransen" - gibt es in verschiedenen knalligen Farben.
Damit brauchst Du noch nicht mal ein Putzmittel, einfach nur heißes Wasser.

Ich gebe zu, für die Küche hab ich es noch nicht versucht, weil ich mir einbilde, da brauche ich was fettlösendes, vor allem in der Nähe vom Herd. Da nehm ich noch meinen alten Putzlappen und Putzmittel.

lg
kiddy

Beitrag von shera01.05.00 24.04.10 - 18:07 Uhr

Hi

mir gehts leider genauso wie dir. Mittags schnell alles machen.

ich hatte jahrelang das problem das meine fenster nach dem putzen streifig waren. und pro fenster brauchte ich fast ne halbe stunde... total nervig

meine schwägerin hatte mich dann zu ner putzparty von jemako eingeladen. und was soll ich sagen pro fenster 5 minuten absolut streifenfrei und ich kann auch gegen die sonne putzen. lappen nass machen und mit dem trockentuch trocken machen, mehr nicht.

Jemako hat auch tolle wischer wischen streifenfrei und der dreck bleibt wirklich drinnen.

der duo pad ist für die fenster und alle anderen glasflächen bzw auhc fliesen
http://www.jemako.com/products2.php?ID_TOP=1&ID_SUB=2&VPSITE=20


das sind die sachen für die bodenreinigung

http://www.jemako.com/products2.php?ID_TOP=1&ID_SUB=21


zwar net ganz so billig wie irgendetwas ausm lidl ode rso.
aber es wirkt und du sparst zeit. finde ich für mütter ganz wichtig;-)

lg
denise

Beitrag von skbochum 24.04.10 - 18:21 Uhr

Die Jemako Sachen benutze ich auch.
Sauteuer und Saugut!!!!!#cool

Mit den Fenstern bin ich ruckzuck fertig und der Wischer ist für Fliesen super super super!

GrussGruss, probier mal die Fenstertücher, dann bist du auch überzeugt. Nur bitte ohne Reinigungsmittel.

Beitrag von lexa8102 24.04.10 - 21:00 Uhr

Hallo Anna,

oja, das kenne ich. Wenn mein Kleiner (16 Monate) wach ist, kann ich auch nur sehr schwer putzen. Ich mache es deshalb a) wenn er nicht da ist (z. B. mit Papa draußen), b) wenn er schläft (dann kann ich aber nur im EG putzen) oder c) ich mache es, wenn er da ist, es dauert nur viel länger.

Übers Laminat sauge ich nur drüber. Bei Flecken wische ich mit nem Lappen, funktioniert immer.

Die Fliesen sauge ich auch und wenn nötig (z. B. Küche) wische ich noch mal drüber. Habe einen Wischmopp mit Eimer, den drückt man dort aus (so wie man es gerade braucht) - Vorteil: man muss sich nicht bücken, man kommt in die Ecken und es wird sauber.

Ansonsten wische ich noch Staub bevor ich sauge. Mit der Zeit bin ich recht schnell geworden, habe mir ein System überlegt (erst das, dann das und dann das usw.), mit dem ich nur eine Stunde dafür brauche (Fußboden und Staub wischen in OG und EG).

Die Bäder mache ich sauber, wenn der Kleine schläft, denn DA kann ich ihn wirklich nicht gebrauche (er plantscht im Wasser und ich hantiere da ja auch mit Reinigungsmitteln). Auch da habe ich ein System: von links nach rechts ringsrum.

Viel "Spaß" noch mit der Hausarbeit und alles Gute,

VG,
Lexa