Ist das Reflux?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bieni01 24.04.10 - 14:02 Uhr

Ich überlege mal zum Kinderarzt zugehen, aber evtl. könnt ihr übers Wochenende helfen.

Ich glaube unsere Maus ist ein kleiner Wiederkäuer#rofl
Während des Stillens verschluckt sie sich häufig, und hustet auch sonst viel ohne das die Lunge 'feucht' klingen würde. Wenn man sie dann zum schlafen legt, schläft sie erstens sehr schwer ein, schläft sehr unruhig und kaut immer. Anfangs dachten wir sie hätte noch Hunger. Oft hat sie auch ein Milchrinnsal am Mund und nen Fleckchen Milch in der Mullwindel auf der sie liegt.

Sie ist jetzt 10 Wochen alt und war ein Frühchen das 5,5 Wochen zu früh kam und hatte die ersten 3 Wochen ne Magensonde.

Kann es etwas damit zu tun haben?
Behalte sie nach dem stillen schon immer auf dem Arm und still Oberkörperhoch. Ihre Matratze im Bettchen haben wir auch schon mit ner Decke unterfüttert.

Hab gelesen ständiger Reflux in die Lunge kann 1. schmerzen und 2. chron. Asthma verursachen.

Hattet ihr das auch? Wird es besser? oder doch mal zum Kinderarzt? Kann man da Hausmitteltechnisch was machen?

Danke für Eure Antworten! Bieni

Beitrag von muddi08 24.04.10 - 20:37 Uhr

Also ständiger Reflux in die Lunge würde erstmal eine ständig wiederkehrende Lungenentzündung hervorrufen mit Fieber, schlechter AZ usw. Ich denke, da verwechselst du was.Ein Reflux kann die Speiseröhre reizen, was zu Schmerzen führt.
Ich würds erstmal dem KiA vorstellen, in der Regel ist sowas harmlos. Wenns ein Reflux ist, gibts spezielle Anti-Reflux-Nahrung, oder z.B. Nestargel zum Andicken der Nahrung.

LG

Beitrag von leseratte.0232 25.04.10 - 00:03 Uhr

Hallihallo!

Kleine Milchflecken sind doch immer mal da!

Unsere Große war ein Speikind und brauchte
Anti-Reflux Nahrung, allerdings kam fast alles an Milch wieder hoch, so das wir Sie zum Teil 3-5 mal am Tag umziehen mußten!
Wir hattn 40 Spucktücher auf Lager und die Wäsche nahm nie ein Ende....
Aber Speikinder sind Gedeihkinder hat der KA gesagt, alles total harmlos!Kommt halt bei manchen Zwergen vor.
Aber bei Dir hört es sich auch nicht sonderlich schlimm an!
Also, sei nicht so besorgt,Hauptsache Deinem Spatz geht es gut!
LG
leseratte