positiv, und traurig über Freundin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zachalinni 24.04.10 - 14:34 Uhr

Hallo ihr Lieben,
habe DOnnerstag positiv getestet, bei NMT+4, heute nach meiner Berechnung NMT+6. Ich wollte es eigentlich noch gar keinem erzählen, war ja noch gar nicht beim Arzt, habe den Termin erst Anfang Mai.

Aber gerade hat meine Freundin ihre Tochter abgeholt () wir haben nämlich schon 3 Kinder ) und da ist es meinem Mann raus gerutscht. Ohh, der freut sich wie Bolle und will das immer gleich erzählen. ABer meine Freundin hat so doof reagiert, "SChon mal was von Verhütung gehört, ich weiß gar nicht, ob ich Lachen oder Weinen soll usw."Dann fing sie an mir die Verhütung mit dem Nuvaring zu erklären.

Ich bin irgendwie richtig traurig, das ist unser 4 . und letztes Kind und wir haben uns das beide gewünscht. Was ist denn an 4 Kinder so schrecklich. Die Bedingungen stimmen bei uns, mental, finanziell, alles bestens. Aber ist man den mit 4 Kindern schon so unnormal? Kinder sind für uns das Tollste auf der Welt, unsere 3 machen uns glücklich, wir haben uns freiwillig entschieden!
Sie hat 2 Kindern und mit Famplanung abgeschlossen und wollte eigentlich nur 1. Ist also kein Neid oder unerfüllter Kinderwunsch.
WIeso kann sie sich nicht für uns freuen? Gibt Hier noch jemand mit 4 Kindern?
Traue mich jetzt gar nicht mehr meinen ELtern was zusagen, werde jetzt erst 12 Wochen abwarten.
MehrfachMütter wie waren bei Euch die Reaktion von der Umwelt???
Liebe Grüße und Sorry ist so langgeworden

Beitrag von buzzfuzz 24.04.10 - 14:45 Uhr

hi

das tut mir leid wie die freundin reagiert hat:-(

Wir haben selber 3 Kinder und wünschen uns noch ein 4tes. Wobei ich ja das 4te erst im Dezember verloren habe durch eine ELSS:-( Und wir üeben schon wieder weiter für nummer 4.mir ist es egal was andere dazu sagen,da es unser leben ist und wir damit zurecht kommen müssen.

Aber bei uns weiss es eigentlich jeder,dass wir nochmal üben und es noch wollen:-)

Ich drücke dir die Daumen,dass alles gut geht und deine familie sich mit euch freuen wird:-)

Diana

Beitrag von leoniechantal 24.04.10 - 14:47 Uhr

hallo,

wir haben auch 3kinder (1J;4J;6J;) und sind jetzt mit den 4.ss.

meine familie freut sich mit uns,bei meinen shwiegereltern naja die werden es erst erfahren wenn es gar nimmer zu verbergen geht,die sind schon net von unseren 3kids begeistert.

was freunde an geht teilen sich die meinung,jeder akzeptiert unsere entscheidung für ein 4. aber manche können es nicht nachvollziehen.

naja so ist es nun mal.

mir persönlich it es sch.... egal sollen die doch alle denken was sie wollen,wir müßen doh klar kommen.

mach dich nicht so verrückt.

lesen uns estimmt noch öfters im ss forum.

lg
katja (die stolz wie bolle auf ihr kids ist)#ei5+6ssw

Beitrag von sacht736 24.04.10 - 14:47 Uhr

Hallo ,

erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft !
Ich denke einfach das in der heutigen Zeit viele der Meinung sind das 4 Kinder einfach UNNORMAL sind.
Wie man sich das Leisten kann ect. Viele denken dabei gleich an Hartz 4 und das man den Kindern nicht gerecht werden kann.
Wie man halt sich s viele anschaffen kann stößt einfach auf unverständniss.
Ich denke aber das deine Freundin doch ein wenig Neidisch ist auch wenn sie sagt das sie keins mehr will.
Vielleicht ist sie auch traurig das du dann in den nächsten MOnaten wenn das Baby da ist du kaum noch Zeit für sie haben wirst ? schon mal daran gedacht ?

Also ich habe 3 Kinder werde jetzt 25 Jahre bin also noch recht jung ;) Aber stolz auf meine Mäuse wenn ich denen dann erzähle das wir gerne noch so 1-2 Mäusschen hätten.. einschließlich Schwiegereltern dann verdrehen sie alle die Augen ...... wieso weshalb warum ect. darf ich mir dann auch anhören. Aber immerhin können wir immer noch selbst entscheiden was wir möchten und nicht unsere Freunde , Familie und Verwante;)

Lass dich nicht ärgern ich denke das wird sich auch wieder legen alles:)

Freu dich auf dein BABY

LG #sonne

Beitrag von vonny-z 24.04.10 - 14:48 Uhr

Ich habe zwar nur ein Kind, aber ich habe sieben Geschwister und ich kann dir nur sagen ich fand es super.
Klar war das für meine Eltern nicht einfach mit sovielen Kindern.
Ich denke wenn das eurer Wunsch ist find ich das super. Ich würd gar nicht auf deine Freundin höhren vielleicht ist sie auch neidisch. Wenn ihr euch damit gut fühlt ist doch alles super.

Beitrag von froschkoenig25 24.04.10 - 14:48 Uhr

Denk Dir nix, uns haben sie jetzt schon beim 3. gefragt, ob wir keinen Fernseher zu Hause haben#rofl
Unser Kind war auch voll geplant und wir mussten ganz schön hinarbeiten, im Gegensatz zu den beiden ersten.

Mich interessiert das blöde Gelaber nicht, sollen die doch reden was sie wollen und das würde mich an Deiner Stelle auch nicht interessieren. Ich überlege ehrlich gesagt auch, ob wir nicht noch ein viertes bekommen sollen. Warum nicht, wenns finanziell passt, nicht überfordert ist, wieso denn um gottenwillen nicht und vorallem wenn die Kinder geplant sind.
Meine Schwiegermutter hatte fünf Kinder, davon waren drei oder zwei gar nicht geplant, die war einfach nur zu dumm zum Verhüten, sowas kann mir nicht passieren, die hat die Kinder im Abstand von 1,5 und 2 Jahren bekommen und haben alle Kinder als billige Arbeitskräfte auf ihrem Bauernhof missbraucht. So was ist sch....., aber doch nicht, wenn man sich die Kinder von ganzem #herzlich wünscht. Denk dir nix, lass die Leute reden.....

L.G und alles Gute für Euch und euren 4. Zwerg

Beitrag von henja 24.04.10 - 14:50 Uhr

Wie blöd, soetwas zu hören!
Ich finde es toll, wenn ihr euch für 4 Kinder entschieden habt! Ich hätte auch gerne 4 und bin jetzt mit Nr 2 schwanger. Da ich gerade mein Examen mache und noch mein Referendariat vor mir habe, kamen auch 8wenn auch nur ein paar) blöde Kommentare (und das erst beim 2. Kind) aber wir haben uns auch bewusst für das Kind entschieden und es war kein "UNfall" (blödes Wort, ich weiss).

Aber wenn mir solche Kommentare jetzt kommen, dann entgegne ich, dass es geplant und gewollt ist.
Ich drück dich #liebdrueck , bitte mach dir nicht so einen Kopf, deine "Freundin" kann eben deinen/euren Wunsch nicht nachvollziehen. Aber erklären würd ich es ihr doch, dass sie dich verletzt hat! Zumal es ja nicht ihr Kind ist, das du da austrägst, sondern das von dir und deinem Mann!

Alles Liebe und eine schöne Schwangerschaft wünsch ich dir!

Beitrag von zachalinni 24.04.10 - 15:06 Uhr

Vielen Dank für Eure lieben Antworten!
Ich freue mich zu hören, daß es noch mehr Kinderliebende große Familien gibt. Ich denke, jetzt wo ich mich bißchen beruhigt habe, ich werd da nochmal mit ihr drüber sprechen. Einfach sagen, daß ich über ihre Reaktion traurig war. schließlich ist das kein Verbrechen Kinder zu kriegen.
VIelleicht war ich auch zu naiv, zu glauben Freunde und Verwandte würden sich freuen. Aber andererseits haben die ja auch gar nichts damit am Hut. Warum sollten sie es denn schlecht finden, wenn die davon eh keine Arbeit haben???
Bei uns ist klassische Rollenaufteilung, und ich passe auf die Kids auf, muß also nicht auf SChwestern oder Omas zur Betreuung zurückgreifen.
Vielen Dank nochmal an Euch.
Ich finde es super toll, daß man hier so schnell ein Feedback von erfahrenen Müttern bekommt.

Beitrag von larimee 24.04.10 - 15:48 Uhr

4 Kinder sind super!! Bin eines von 4 Kindern und das letzte war eigentlich ungeplant und zuerst ungewünscht (meine Mutter wurde trotz Sterilisation schwanger und die Ärzte haben nie herausgefunden, wie das gehen konnte :O) - Abtreibung war für meine Eltern aber nie ein Thema und jetzt sind wir 4 Mädchen und eine richtige Großfamilie mit allem was dazu gehört. Von seitens der Verwandten hats zuerst wirklich den Vorschlag gegeben, die Kleine abzutreiben und ich bin total froh, dass meine Eltern darauf nicht eingegangen sind. Man hat gemerkt, dass die Begeisterung nicht mehr so groß war wie bei den ersten Kindern in der Familie (Tanten und Omas haben sich nicht mehr wirklich gekümmert um das letzte Kind), aber im Endeffekt gehts darum, wies einem in der "Kleinfamilie" geht - also Eltern und Kinder und da du schreibst, dass es gewünscht war und ihr euch freut, wird das bestimmt wunderschön werden, egal was die andren sagen. Leider verstehen manche einfach nicht, dass ein Kind jedes Mal ein neues Wunder ist und man, wenn die Umstände passen, durchaus viele Kinder in einer Familie haben kann (war ja früher auch so..).
Wünsch dir alles Gute, Kopf hoch ;-)
Lg

Beitrag von hexlein77 24.04.10 - 18:05 Uhr

Setz dich mit dem poppes drauf! ;-)

Wir haben drei Kinder und üben ebenfalls für das vierte. (Zwei leibliche habe ich und eben ein "Stiefkind") Und wir werden auch schief angeschaut und gefragt ob wir auch noch andere Hobbies haben. #schein

Mein Menne sagt dann immer nein. Er macht das jetzt wie die Biber.....baut sein Haus mit dem Schw.....#rofl

Dann sind die meisten schon wieder ganz still und halten den Mund in Zukunft! ;-)

Aber leider gilt man heutzutage mit "vielen" Kindern als Asozial und unnormal. Früher war es gang und gebe, heute wird man schräg angeschaut. Aber ehrlich gesagt ist mir das relativ wumpe! ;-)

lg vom Hexlein

Beitrag von peggyline 24.04.10 - 23:16 Uhr

Wir sind keine Politiker, wir müssen nicht jedem gefallen#huepf

Sch...... auf das was die leute sagen. Ihr liegt keinem auf der Tasche, also hat niemand mitzureden!!!

Viel Erfolg beim Basteln!!!

LG Peggy

Beitrag von anjali20 25.04.10 - 15:39 Uhr

hey!

ja, das ist "unnormal" - in den augen von vielen anderen!
meine familie findet schon zwei kinder sehr fragwürdig, drei eine katastrophe, mehr als drei asozial.
ganz ehrlich, ich will vier. und ich hab leider noch keines. kinder sind wunderbar!
aber für viele ist das anders. oder sie verstehen nicht, warum eins manchen menschen nicht reicht.
füher hat man viele kinder bekommen, um versorgt zu sein. das fällt heute weg, deswegen verstehen viele nicht, dass es auch einfach ein wunsch sein kann.
ich musste mir auch schon viele dumme sprüche anhören. und ich würde an deiner stelle erst mal den kontakt zu deiner freundin einschränken. wenn sie dann merkt, dass es weniger wird, fragt sie sich vielleicht, ob es sch.... von ihr war. und wenn sie nicht selber drauf kommt, und fragt, würde ich es ihr sagen.
also, dass es dich verletzt hat. besonders, wenn eure finanzielle situation passt geht es niemanden etwas an. und sie sollte sich mit dir freuen.
sowas ist doch keine freundin!
jeder hat seinen eigenen weg zum glück. und sie sollte dich respektieren.

ich freue mich für dich. und lasst euch die freude auf euer mäuschen nicht nehmen.
ihr habt es euch gewünscht!