Gefühlschaos

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von biene_1981 24.04.10 - 18:02 Uhr

Ich schreibe weil mich meine Gefühlswelt irgendwie ein bisschen ins Chaos stürzt. Ich habe einen total symphatischen Kollegen der nebenher auch noch ziemlich gut aussieht ;) Er ist Staatsanwalt und seit ca. 2 Wochen sitze ich auf dem gleichen Flur wie er, sogar Tür an Tür gegenüber. Ich werde da von einer Kollegin angelernt.

Letzte Woche Donnerstag habe ich von ihm geträumt, Freitag war mir das sehr peinlich und ich konnte ihn gar nicht wirklich anschauen. Guten Morgen habe ich noch
rausbekommen, aber habe versucht Blickkontakt zu meiden, weil ich das Gefühl hatte, ich werde rot. An diesem Donnerstag saß er im Büro meiner Kollegin und wir haben uns unterhalten, naja eher die beiden, ich hab nur zugehört. Er hat mich angeschaut und ich hab mich überwunden und ihn auch angeschaut, sehr lange - zu lange. Er hat so schöne braune Augen und so ein niedliches Lächeln. Ich habe das Gefühl es ist um mich geschehen. Freitag war meine Kollegin nicht da und ich war so verrückt mir was schönes anzuziehen, um irgendwie auf mich aufmerksam zu machen. Gesprochen habe ich mit ihm nicht wirklich, wir sind einmal beinahe aneinander gerasselt, aber da haben wir uns auch nur angelächelt. Er hatte auch sehr oft seine Tür zu. Irgendwann sind wir beide gleichzeitig aus dem Zimmer gegangen und da hat er mich gefragt, ob ich auch der Langeweile verfallen sei oder so ähnlich. Und wir sind beide den Flur langgegangen und ich habe ihm die Türen aufgehalten, er hat sich bedankt, aber ich konnte noch nicht mal bitte sagen, sondern hab einfach nur zurückgelächelt.

Ich trau mich nicht ihn zu fragen, ob er mal mit mir essen gehen wollen würde, ich weiß noch nicht einmal ob er liiert ist oder nicht. Ich hab mir gedacht, ich backe ein paar Kekse und stell ihm die Montag auf den Tisch, anonym, mit einem lieben Gruß zum Wochenstart oder "Etwas für den Zeitvertreib der möglichen Langeweile". Ist das eine kindische oder eher nette Idee?

P. S. Normalerweise habe ich ein Problem damit, dass wir Kollegen sind und wenn ich nur an eine Beziehung zu einem Kollegen denke kommen mir Bedenken, aber im Moment fühle ich mich wie ein verliebter Teenager und kann irgendwie nicht mehr wirklich denken.

Beitrag von witch71 24.04.10 - 18:18 Uhr

Uhm, also von Annäherungsversuchen würde ich wirklich absehen. Am Ende fängst Du Dir einen Korb und *dann* hast Du wirklich einen Grund rot zu werden, wenn er Dich ansieht. ;-)

Finde doch erstmal heraus, welche sexuelle Gesinnung er hat, ob er liiert ist und ob das, was Du von ihm glaubst zu empfangen auch tatsächlich mehr ist, als kollegiale Höflichkeit.

Beitrag von asimbonanga 24.04.10 - 20:40 Uhr

Hallo.
ich würde mir den Mann noch etwas näher betrachten ,bevor ich ihm Kekse hinstelle.Du kannst ihn jeden Tag sehen-wie aufregend.Die Arbeit wird zur puren Freude #freu

Ach ja und immer schön Blickkontakt halten ( wenigstens ab und zu ) und ab und an lächeln.

Bald weißt du ob der Kerl z.B. Humor hat, launisch ist u.s.w.-vielleicht kannst du dich zum unverfänglichen Plaudern überwinden?Ich weiß das kann sehr schwer sein #schein

Genieße dieses Schwebezustand so lange es geht.

L.G.

Beitrag von mirja 24.04.10 - 20:51 Uhr

Das mit den Keksen würd ich lassen - hab ich leider auch mal gemacht, war ein Reinfall.....#heul. Allerdings hatte ich wenigstens das Glück, nicht mit ihm zusammenarbeiten zu müssen. Lass dir doch noch Zeit, wenn er Interesse hat, wird es schon passieren, ganz sicher! Und selbst dann ist es noch ein heikles Thema - Liebe am Arbeitsplatz....#kratz
Ich wünsch dir alles Gute!

Beitrag von petunia72 24.04.10 - 20:53 Uhr

Vielleicht bin ich altmodisch, aber hast Du nicht einen Partner?

Also das würde ich berücksichtigen, bevor ich Herrn Staatsanwalt Kekse backe!

LG Tina

Beitrag von biene_1981 24.04.10 - 20:56 Uhr

Ich bin noch verheiratet, ja das stimmt. Aber mein (Noch-)Mann und ich leben seit 4 Monaten getrennt.

Und ich wollte ja auch eigentlich nur nett sein, weil er oft Langeweile hat oder keine Lust und da wollte ich als nette Kollegin, die das weiß, ihm ein bisschen (Keks-)Energie verpassen.

Beitrag von wers glaubt 24.04.10 - 21:40 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von nightwitch 24.04.10 - 22:11 Uhr

Dann nimm Kekse für ALLE mit (bzw für dich und deine Kollegin), am besten als verspäteten Einstand und bitte ihn einfach dazu.

Du hast deine Kekse, er isst sie (vielleicht) und vielleicht fangt ihr dann auch nett an zu plaudern :-)

Gruß
Sandra

Beitrag von sniksnak 24.04.10 - 21:49 Uhr

Ach süß :-D #freu

Ich würd das Ganze noch etwas aus der Ferne beobachten, bevor ich Kekse backe, oder vielleicht auch versuchen was über ihn herauszufinden! Kennen Kollegen ihn vielleicht besser? :-D
Hach jaaaa...

Beitrag von gh1954 24.04.10 - 21:57 Uhr

Wie gehts dir, euch?? :-)

Beitrag von sniksnak 24.04.10 - 22:03 Uhr

Gut!!! Die Zwergin liegt hier gerade neben mir, hat gut getrunken und macht mir einen viiiiel zu wachen Eindruck #aerger

Wie geht's dir?? #freu

Beitrag von gh1954 24.04.10 - 22:04 Uhr

So langsam wieder besser.... :-)

Schön, dass es eurer Kleinen gut geht...

Beitrag von sniksnak 24.04.10 - 22:10 Uhr

Oh, was war/ist los?

Ich krieg echt nichts mehr mit hier #hicks