Mönchpfeffer und Zyklen länger als sonst? Normal?????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tidebu 24.04.10 - 18:39 Uhr


Hallo!

Bin im Moment sehr geknickt.
Ich hatte keinen Eisprung, hatte aber einen zyklus von 28 Tagen.
Hab also vom FA Mönchpfeffer verschrieben bekommen. Nehmen diesen jetzt seit knapp 3 Monaten.
Seit dem haben sich die Zyklen verlängert.
Erst 33, 29 und jetzt 33 Tage und immer noch keine Regel in Sicht, SSt negativ.
Ist das normal oder kann das sein, dass Mönchpfeffer nichts für mich ist????

Was soll ich den jetzt machen?
Liebe Grüße

Beitrag von misskathydeluxe 24.04.10 - 19:06 Uhr

nehme auch Mönchspfeffer, weil meine zyklen sehr lang und der eisprung zu früh war. das mönchspfeffer soll eigentlich die zyklen normalisieren, also bei mir ist es jetzt genau bei 28 tagen dafür hatte ich eine zwischenblutung als der ES sein sollte, vielleicht muss man mönchspfeffer also über längere zeit nehmen, damit sich alles einpendelt, frag doch sonst einfach deinen Frauenarzt.LG

Beitrag von saskia33 24.04.10 - 19:06 Uhr

Mönchspfeffer kann auch das Gegenteilige bewirken!!

Würde das evtl.mit dem FA nochmals besprechen,es gibt auch noch andere Sachen die den ES etwas anschieben wie z.B Ovaria Comp,Pulsatilla etc.

lg