Natürliche Geburt - Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von arwenfey 24.04.10 - 18:54 Uhr

HAllo zusammen!

HAb mal ne Frage: Wie wollt ihr entbinden? Natürlich bzw spontal oder Kaiserschnitt??

Ist rein Informativ für mich weils mich Interessiert, es gibt ja soviele verschiedene Meinungen.

Ich möchte wenn alles ok ist spontan natürlich entbinden.

Ich danke euch schon mal für eure Meinungen und Antworten.

Hoffe die Frage ist nicht doof oder so:

Lg und noch ein schönes WE:-D

Beitrag von lilly7686 24.04.10 - 18:56 Uhr

Hallo!

Nachdem ich bei meiner Großen vor 6 Jahren einen Not-KS hatte, werd ich diesmal auf jeden Fall spontan entbinden. Vorausgesetzt natürlich es gibt keine medizinischen Probleme.

Lg und auch dir noch ein schönes WE!

Beitrag von 4kids. 24.04.10 - 18:58 Uhr

Ich werde wieder per KS entbinden.

Hatte 2 Spontan geburten die wünsche ich nicht mal meinem Stärksten Feind.

LG

Beitrag von schwangeremama 24.04.10 - 18:59 Uhr

hi,

ich habe drei kinder und glücklicherweise alle drei spontan bekommen, und würde es auch nicht anders machen wollen. es sei denn es gäbe medizinische gründe. ich empfehele eine spontane geburt.

wenn fragen offen sind, kannst mich gerne über vk anschreiben.

Gruß Nadine

Beitrag von coco1902 24.04.10 - 19:02 Uhr

hallo

ich hab beide kinder spontan ohne PDA entbunden und bereue es nicht.

aus gesundheitlichen gründen darf ich keine pda bekommen und um den geplanten KS bin ich zum Glück drum herum gekommen.

ich denke, spontan ist das erlebnis geburt am intensivsten, denn beim KS bekommt man das kind nicht immer gleich und bei der pda werden zwar die großen schmerzen unterdrückt, aber das kann man auch so schaffen.

Wenn alles gut geht, werde ich das 3. kind auch wieder normal entbinden.

LG coco

Beitrag von pregnafix 24.04.10 - 19:18 Uhr

Wir haben die letzten Tage echt mit uns gehadert, ob wir es natürlich versuchen oder direkt einen Termin für einen KS ausmachen.
Die Schwangerschaft war einfach dermaßen anstrengend (psychisch und physisch) und kompliziert, dass wir Zweifel hatten/haben, ob wir eine Spontanentbindung durchstehen (aus Angst ums Kind etc pp)...

Ich hab eine Pro-Contra-Liste erstellt und wir haben viel darüber gesprochen... Letztendlich wissen wir aber nicht was uns lieber ist. Es gibt Tage, da sagen wir klar KAISERSCHNITT und Tage, da wünschen wir uns sehr eine spontane Geburt zu erleben.

Wir machen es uns jetzt "einfach" und überlassen die Entscheidung unserer Tochter, denn sie liegt immer noch in BEL und wenn sich das in den nächsten 1 1/2 - 2 Wochen nicht ändert, wird uns die Klinik eh einen Termin für den Kaiserschnitt geben...
Sollte sie sich doch noch drehen, versuche ich sie natürlich zur Welt zu bringen. Mal schauen...

Wir sind gespannt :-)

LG Pregna mit Miriam inside (34. Woche #schwanger )

Beitrag von sarah21484 24.04.10 - 19:19 Uhr

Hallöchen....

also ich werde zu 99% wieder per KS entbinden da meine erste Entbindung nach 72(!) Stunden Wehen im Not-KS geendet hat.

Ich würde so gern spontan entbinden aber die Angst wieder soooo lange zu leiden und dann doch in Vollnarkose im OP zu enden steh ich nicht nochmal durch.

naja aber bis dahin ist noch eine Weile Zeit.

LG Sarah+Bauchzwergi 7.SSW (6+2)

Beitrag von nine-09 24.04.10 - 19:58 Uhr

Ich hatte zwei Spontan Geburten,was auch schön war.
Nur diesmal möcht ich mich gleich mit Sterillisieren lassen,alsoüberleg ich ob ich nen KS planen lassen soll.

Werd erst noch mit dem Arzt drüber reden.

LG Janine 18 SSW

Beitrag von aimee81 24.04.10 - 20:18 Uhr

Bin zwar grad nicht schwanger, würde aber immer wieder spontan entbinden wollen, auch wenn es schon heftig war, aber trotzdem, jederzeit wieder, wollte keinen KS.
LG

Beitrag von zwillinge2005 24.04.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

meine erste Entbindung 2005 war ein KS bei vorzeitigem Blasensprung und Zwillingen in der 32. SSW.

Vor dieser Entbindung habe ich mich viel mit der natürlichen Geburt beschäftigt und Bücher von Leboyer, Michael Odent etc. gelesen.

So bin ich mit sehr positiver Einstellung in die Geburt gegangen und konnte am 19.04.2010 unsere Tocher ohne Schmerzmittel zur Welt bringen.

Ein großes Dankeschön an das Hospital zum Heiligen Geist in Kempen am Niederrhein.

Der direkte Vergleich Kaiserschnitt versus Spontanpartus fällt für mich klar zugunsten der spontanen Geburt aus, obwohl ich den Kaiserschnitt nicht als schrecklich o.ä. empfuden habe.

LG, Andrea

Beitrag von luckylena 24.04.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

Hatte einen NotKS und sechs spontane Entbindungen unf hoffe darauf,dass ich auch mein achtes Kind spontan gebären kann.Auch wenn nicht jede Geburt leicht war,finde ich spontan besser.Denn dann kann ich gleich wieder nach 2Std. nach Hause gehen...

GlG Steffi mit Zwergi Nr.8 inside

Beitrag von qrupa 24.04.10 - 21:28 Uhr

Hallo

unsere erste Tochter war ein ungeplanter KS, NUmmer zwei wird hoffentlich eien Hausgeburt

LG
qrupa