wann zweites kind, eure erfahrungen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pueppi28 24.04.10 - 19:18 Uhr

hallo, frage steht ja schon oben.
moch würde mal interessieren wie weit eure konder auseinander sind und wie es für euch war. eher stressig wenn beide noch etwas kleiner waren oder war es sehr schön weil sie fast im gleichen alter sind!
wir haben eine tochter von 15 monaten und wir wollen nicht mehr sooo lange warten bis das zweite kommt, wissen aber nicht ob es eine gute entscheidung ist oder nicht.

lg

Beitrag von nightwitch 24.04.10 - 19:27 Uhr

Hallo,

Leandra (*19.09.07) und Kathleen (*15.04.09) sind gute 19 Monate auseinander.

Ich muss sagen, die erste Zeit ist sehr stressig gewesen, was aber auch daran gelegen hat, dass Kathleen 3-Monats-Koliken hatte.
Leandra ist da echt zu kurz gekommen.

Mittlerweile ist es ein wenig besser. Sie spielen oft zusammen (obwohl das gegenseitig wegnehmen und nach Mama brüllen Überhand nimmt ;-) )und auch sonst ist es einfacher.

Kathleen war ungeplant. Ich wollte mir eigentlich die Spirale einsetzen lassen.
Planen würde ich es daher definitiv nicht nochmal.

Wenn ein 3. Kind kommen sollte, dann erst, wenn Kathleen im Kindergarten ist.

Aber letztendlich liegt es immer an euch selbst. Ich komme mit der Belastung nicht so gut klar, andere Mütter/Familien gehen darin regelrecht auf.

Es gibt Vor- und Nachteile, die sind für jeden anders gewichtet.

Wie gesagt, geplant würde ich es nicht nochmal machen und an besonders stressigen Tagen (die Große hat ne Bockphase, die Kleine ist am zahnen z.B.) da schwöre ich mir, wenn ich jetzt in den nächsten Monaten schwanger werden würde, würde ich es abtreiben lassen (obwohl ich genau weiss, dass ich es eh nicht kann ;-) )

Gruß
Sandra

Beitrag von exstudent01 24.04.10 - 19:37 Uhr

Hallo,

unsere Mädels sind 5jahre und einen Monat auseinander. Für uns perfekt! Die große war als ich schwanger war sehr verständig und hat mich sogar ermahnt, ich solle doch nicht so schwer heben :-p war sehr lustig! Ich musste sie nicht mehr rumtragen, was bei einem kleinen Kind sicher der Fall ist. Das versteht doch noch nicht, warum Mama jetzt nicht mehr so kann.

Als Charlotta auf der Welt war, hatte meine Große schon ganz schön damit zu tun, dass ich nicht mehr soviel Zeit für sie habe. Da ist Papa dann eingesprungen. Jetzt ist meine große oft allein mit einer Freundin draußen
vor dem Haus und sie spielen, oder sie spielt oben bei sich und ich kann mich der kleinen widmen. Keiner von beiden läuft nur neben her. Mit beiden ist die Zeit sehr intensiv. Ich denke, das liegt an dem großen Altersabstand. Ich habe nicht 2 Mäuse, die gleichzeitig auf dem Arm wollen.

Da wir hier alleine sind, also keine Omas, die mal für ne Stunde die Kinder nehmen können, war es für mich bojt vorstellbar 2kleine Kinder zu haben.

Lg

Beitrag von ce76 24.04.10 - 19:46 Uhr

Also unsere Beiden sind 2 Jahre und 9 Monate auseinander. Wobei ich, wenn man das so genau planen könnte, warten würde bis der 1. im Kindergarten ist. Bei uns war diese Zeit sehr stressig, da noch hinzukam, dass die Kleine 7 Wochen zu früh kam und somit mehr Aufmerksamkeit und Betreuung im Krankenhaus brauchte. Direkt als Sie zu Hause war, hat die Eingewöhnung des Grossen im Kindergarten begonnen. Dies hiess für mich die ersten 2 Wochen andauernd zwischen Kindergarten und zu Hause alle 2 Stunden hin und her pendeln.
Gruss Christine

Beitrag von sunjoy 24.04.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

Unsere Kinder sind knapp 22 Monate auseinander und bis jetzt finde ich es perfekt. Ich habe es mir viel streßiger vorgestellt. Aber es war bzw. ist halb so schlimm (vielleicht weil meine große für ihr alter schon sehr selbständig ist #kratz) Ich würde es immer wieder so machen #pro

LG

Beitrag von jessi273 24.04.10 - 20:03 Uhr

hey,

unsere beiden sind 2 jahre und 2 monate auseinander. es ist super so. ich finde es nicht stressiger als mit einem kind. der kleine beschäftigt sich aber auch super alleine und ist sehr pflegeleicht. der große war schon so gut wie trocken und ist sehr selbständig, clever und motorisch sehr weit. das machte es mir einfach. er lief ab der geburt des kleinen alleine die treppen hoch (wir wohnen 2.og), fuhr nur noch mit dem laufrad usw.
ich würde es wieder so machen und werde es wahrscheinlich auch;-) ein drittes darf noch sein#huepf

*lg*

Beitrag von babydreamer 24.04.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

unsere Paula ist zwar erst 10 Wochen alt aber trotzdem. Unsere sind 2 Jahre und 4 Monate auseinander und es läuft bisher perfekt und ich hoffe dass es so bleiben wird. Es gibt immer mal stressigere oder bessere Zeiten aber ich denke, das wäre mit einem älteren Geschwisterchen auch so.

Ich wollte immer einen geringen Abstand (3 Jahre fand ich schon fast zu viel), bin selbst mit meiner Schwester nur 15 Monate auseinander und wir sind immer auch wie beste Freundinnen gewesen...

LG
Martina

Beitrag von gretchen1981 24.04.10 - 20:33 Uhr

hallöchen!

also ich kann dir noch nicht berichten, wie es wird, aber unser werden 19 monate auseinander sein! wir wollten es unbedingt so, weil wir es einfach besser finden, wenn die kids altersmäßig nciht weit auseinander sind, damit sie miteinander spielen können, usw

aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. alles hat FÜR und WIDER! den richtigen zeitpunkt gibt es für so etwas nicht. schaffen wirst du es so und so.... und stressig wird es, denk ich, auch so und so sein....

lg

Beitrag von daylana 24.04.10 - 20:35 Uhr

Unsere sind 3 Jahre und einen Monat auseinander, perfekt! Melissa konnte ihren Bruder kennenlernen und startete dann in den KiGa, so kann ich ihm die Zeit entgegenbringen die auch sie hatte. Habe Zeit für Babyschwimmen usw.


LG

Tanja

Beitrag von liasmama 24.04.10 - 20:42 Uhr

WIr haben angefangen, wieder zu "üben" als unser Sohn 20 Monate alt war. Schwanger wurde ich, als er 23 Monate alt war, das heißt, er wurde mit gut 2-1/2 Jahren großer Bruder.
Und wir werden es so NICHT mehr machen.
Elias hat gleichzeitig schon zu viel und noch zu wenig verstanden und war wirklich traumatisiert, weniger durch seine Schwester per se als durch meinen ungeplanten Krankenhausaufenthalt.
Wir hatten in der Überlegung, ziemlich zackig ans dritte zu gehen (wenn Carla ein halbes Jahr alt wäre) und haben das verworfen weil ich mir so einen geringen Abstand nicht zugetraut habe.
Nochmal so ein Abstand wie vom ersten zum zweiten scheidet aus, also werden wir, weil wir mit Elias die Erfahrung gemacht haben, dass um den dritten Geburtstag im Kopf nochmal ganz viel passiert, frühestens wieder ans dritte Kind denken wenn Carla 2-1/2 Jahre alt ist.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu wirr. ;-) Sonst frag nach. :-)

LG!
liasmama, Elias (3-1/2) & Carla (10 Monate)

Beitrag von cherry19.. 24.04.10 - 20:44 Uhr

n kind is immer ne gute entscheidung ;-)

unsere sind 2 jahre, 2 monate und 2 tage auseinander :-)
der anfang war grausam. jetzt is es toll :-)

Beitrag von mariolausi 24.04.10 - 21:20 Uhr

Hi,

ich hab beide Unterschiede (einmal 9 Jahre und einmal 2 Jahre 2 Monate), denn meine Große wird 12, mein Mittlerer wird bald 3 und der Kleinste wird 10 Monate.

Ich muss sagen es hat alles Vor und Nachteile. Die Große kann mir öfters mal helfen, wenn zu viel Streß ist.
Aber auch die zwei Kleinen sind ein Super Team, sie spielen schon langsam zusammen und ich denke es wird von Tag zu Tag einfacher. Der größte Streß ist vorbei.

LG Mariolausi

Beitrag von hailie 24.04.10 - 21:40 Uhr

unsere töchter haben einen altersunterschied von 25 monaten. es ist perfekt! #freu

die große hat es völlig problemlos akzeptiert. und die kleine ist total pflegeleicht...

lg

Beitrag von die_elster 24.04.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

meine beiden ligen genau 18 Monate auseinander. Und ich würde es immer wieder so machen.
Sie spielen jetzt so toll zusammen (3+1,5 Jahre) und sind fast wie Zwillinge (werden auch oft für welche gehalten).
Gut das erste halbe Jahr war sehr anstrengend und es ist jetzt auch teilweise noch sehr mühsählig. Weil die Kleine sich nicht nur die pos. sondern auch die neg. Sachen von ihrer großen Schwester abschaut.
Jetzt ist nr. 3 unterwegs und es sind dann 29 Monate altersunterschied zur jetzt Kleinen.
Ich habe schon was angst das es ein "einzel" Kind wird.

Aber den "richtigen" Zeitpunkt bestimmt sowieso das Schiksal.
Alles gute für Dich und Deiner Familie.

Lg Heike+Pocke(5+1)+Lindsey(*01.2007)+Ziva(*07.2008)#drache

Beitrag von siggi1986 25.04.10 - 07:24 Uhr

Hallo,

unsere zwei sind genau 4 Jahre und 3 tage auseinander und wir finden es perfekt.


lg siggi mit Sascha *23.04.05 und Dennis 26.04.09

Beitrag von spyro82 25.04.10 - 19:04 Uhr

Hey...

als mein Sohn damals 15 Monate alt war,war ich grade wieder schwanger!!!Meine beiden grossen sind knapp 2 Jahre auseinander,der Abstand war für mich perfekt,ich würde es immer wieder so machen!!!;-)

Der grosse konnte selbstständig und gut laufen,konnte sich halbwegs verständigen ect,und er war NIE eifersüchtig da er das gar nicht verstanden hat,für ihn war es ganz schnell selbstverständlich das das Baby da war,und es war als ob er nie alleine bei uns war!:-)

Das erste Jahr war nicht stressig,aber dann nachher,wenn man auf beide aufpassen muss...also als sie eins und drei waren,und auch noch als sie zwei und vier waren...dann wurde es nachher besser!:-p

Jetzt sind sie vier und sechs und sind MEISTENS ein Herz und eine Seele,und fühlen sich richtig komisch wenn mal einer nicht da ist!#schwitz Ich kann sie in ihr Zimmer schicken und sie spielen dort alleine!Wenn sie morgens wach werden,spielen sie zusammen im Zimmer!

Tja und als die kleinste kam,waren die anderen beiden grade drei und fünf geworden...wir haben alle Geburtstage SEHR dicht beieinander!#schock#schwitz


Also ich will damit sagen,hat man die Kinder dicht beisammen hat man eigentlich "einen Abwasch"...es ist stressig,aber ebenso erleichternd.Vor allem für die Kinder ist es total schön wenn sie nicht so weit auseinander sind vom Alter,das kann ich selbst bestätigen,meine Geschwister sind 10 und 13 Jahre älter als ich,und ich bin als Einzelkind aufgewachsen!#schmoll


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike