Frage an Euch...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ich2929 24.04.10 - 20:59 Uhr

Guten Abend zusammen :-)

Hätte da mal eine Frage und zwar würde mich interessieren ob es hier Frauen gibt die mit Anti Depressiva schwanger wurden???
Wenn ja wie hiess das Medikament und wie verlief die Schwangerschaft???
Besten Dank im Vorraus für Eure antworten.

Liebes Grüssle
Ich2929

Beitrag von saskia33 24.04.10 - 21:02 Uhr

Mal ne andere Frage ;-)

Willst du das Medikament nur so nehmen oder brauchst du Anti Depressiva?
Sorry falls ich dir zu nahe trete,finde diese Frage etwas merkwürdig!#kratz

lg sas

Beitrag von moon86 24.04.10 - 21:02 Uhr

das habe ich auch gedacht !!!

Beitrag von judith27 24.04.10 - 21:04 Uhr

solltest Du schwanger sein , brauchst du kein Antidepressiva!!! Du wirst solche Glücksgefühle bekommen, wie du sie zuvor noch nicht kennen gelernt hast....ist eine wunderschöne Zeit...

ich glaube kaum das man ein Antidepressiva nehmen kann ohne dem Kind zu schaden...

wie schauts bei dir aus....????

Beitrag von ich2929 24.04.10 - 21:10 Uhr

Hey,

erstmal schade das man hier so hinterfragt wird da ich nur eine normale Frage stellen wollte hier weil mich meinungen dazu interessieren.
Ich nehm ein Anti-Depressivum aber eine ganz geringe Dosis
nur wegen einer Angsstörung.
Ja und der Wunsch nachdem 2 ten Kind besteht bei meinem Mann und mir schon länger und ich hätte einfach mal gerne meinungen gehört von Frauen die mit diesen Medis schwanger geworden sind, da man immer nur liest das es kaum informationen über den zusammenhang Medis und einer Schwangerschaft gibt.

Grüsse

Beitrag von saskia33 24.04.10 - 21:13 Uhr

Das war jetzt auch kein Angriff,deine Frage hat sich etwas komisch gelesen!

Sowas solltest du immer mit deinem behandelten Artzt besprechen ;-)

Beitrag von ich2929 24.04.10 - 21:15 Uhr

Danke für deine Antwort.

Klar das ich das mit dem DOC besprechen muss das wollte ich hier auch net wissen wollte nur wissen ob es hier frauen gibt die mir vielleicht aus ihrer Erfahrung was berichten können in dem Zusammenhang.

Grüsse

Beitrag von kaesekuchen666 24.04.10 - 21:09 Uhr

antidepressiva
haben nichts mit glücksgefühlen zutun!da fehlen bodenstoffe im gehirn und und und.
des kann man net einfach so ersetzten!es gibt welche für schwanger bzw.welche mit dennen man schwanger werden kann.man nimmt die manchmal auch aus anderen gründen.frag doch einfach mal einen arzt.nur nicht einfach absetzen des is wichtig..
Lg Michi

Beitrag von ich2929 24.04.10 - 21:12 Uhr

Dankeschön das wenigstens du mir eine normale Antwort gegeben hast und nicht gleich alles hinterfragt hast.

Grüssle

Beitrag von kaesekuchen666 24.04.10 - 21:16 Uhr

kein problem...
fand des grad weng viel was die damen hier geschrieben haben und ja finde ich nicht schön.is traurig das viele menschen keine ahnung von solchen sachen haben.wenn die leut des hören heißt es gleich der hat doch einen an der klatsche und des is a quatsch!!!!!
ich drück dir ganz ganz fest die daumen.
meine beste freundin hatte auch angstzustände...eingach schlimm.sie hatte auch medis wo sie schwanger werden konnte leider hat ihr mann sie dann verlassen als sie in der Nervenklinik war.
Lg Michi

Beitrag von saskia33 24.04.10 - 21:18 Uhr

Ich habe nie gesagt sie hat einen an der Klatsche #augen
Auch ich mußte diese Medis mal nehmen!

Sie hat sich einfach falsch ausgedrückt!
Und ausserdem ist das hier ein öffentliches Forum,da kann man nachfragen was man will ;-)

Beitrag von kaesekuchen666 24.04.10 - 21:21 Uhr

DIE LEUTE sagt dir des was?
kein mensch hat hier gesagt das ihr gesagt habt sie hat einen an der klatsche!
ich habe gesagt wenn DIE LEUTE hören das jemand ANTID nimmt heißt es gleich der/die hat einen an der klatsche!
man kann aber freundlich fragen!

Beitrag von saskia33 24.04.10 - 21:24 Uhr

Kannst du mal vernünftig schreiben #augen
Mein Gott,komm mal wieder runter Mädel #klatsch

Wer mich kennt weiß das das schon freundlich war!!!!!

Beitrag von kaesekuchen666 24.04.10 - 21:26 Uhr

ho is recht!

Beitrag von ich2929 24.04.10 - 21:23 Uhr

Huhu,

ja das stimmt schon man wir gleich in eine Art "Schublade" gesteckt was aber garnicht richtig ist und sowas darf man auch nicht verurteilen weil keiner den Hintergund kennt warum sowas irgendwann einfach auftaucht.Abgesehen sind Menschen mit einer Angsstörung ganz normale Menschen wie jeder andere auf der Strasse auch.
Ging bei Deiner Freundin alles Gut in der Schwangerschaft???*hoff* muss die medis vermutlich eh nur nehmen bis ich nen Platz für ne Psychotherapie hab laut meinem Doc.Aber dennoch der Wunsch nach einem 2 ten Kind ist einfach schon so lange da und immer war irgendwas (der Job,Geld usw.) wo man es nochmal bissle in den Hintergrund gestellt hab aber irgendwann will man das einfach nemmer.

Liebes Grüssle an Dich.

Beitrag von kaesekuchen666 24.04.10 - 21:31 Uhr

nee.es is leider nicht mehr bis zur ss gekommen weil ihr mann sich dann lieber eine bekannte genommen hat.sie war 8 wochen in der klinik und dann war er weg.
da man leider wenig drüber hört kann man net sagen obs oft klappt oder net.

Beitrag von babys0609 24.04.10 - 21:25 Uhr

Seretonin wird in der SS als Antidepressiva genommen weile s keine nebenwirkungen fürs Kind hat!!

Bin mir aber sicher das in der SS keine benötigt werden!!

Beitrag von babys0609 24.04.10 - 21:26 Uhr

Sertralin SOrry!