Warum nach AS nicht schwanger werden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine212 24.04.10 - 22:02 Uhr

Hi Mädels,


ich hatte letzte Woche Donnerstag meine AS in der 8.Woche da sich kein Embryo entwickelt hat und nun möchte ich gerne wissen wieso man 3 Monate warten soll bis nach wieder Schwanger wird,kann jemand mir das beantwortden denn eigentlich will ich nicht 3 Monate warten bis wir es wieder versuchen.


Danke schonmal für eurere Antworten


Lg Bine

Beitrag von mela05 24.04.10 - 22:07 Uhr

Hallo Bine,

ich hatte selbst auch eine AS im Oktober und wir haben genau 12 Wochen gewartet.

Es geht ja vielmehr darum, das du ja eine Wunde in deiner Gebärmutter hast (durch dir Ausschabung) die sich erst mal wieder erholen muss.

Ausserdem ist es sinnvoll, das sich auch die Schleimhaut wieder auf- und abbauen kann.

Es kann aber auch sein, das du nicht genau nach 4 Wochen deine erste Mens bekommen wirst. Ich z.B. habe meine erst nach genau 10 Wochen bekommen und somit waren die 12 Wochen für mich klar das wir warten werden.

Gib deinem Körper ein bisschen Zeit sich zu erholen, er wird schon wissen wann du wieder schwanger wirst.

Wir sind auch nach genau 12 Wochen und von einem einzigen Mal Sex ohne Verhütung wieder schwanger geworden und sind jetzt in der 19 Woche.

Lg
Mela
#liebdrueck

Beitrag von binci1977 24.04.10 - 22:12 Uhr

Hallo!

Also meine Ärztin hat mir nie geraten, 3 Monate zu warten. Sie meinte, wenn der Körper soweit ist, wird er schon wieder schwanger und wenn nicht, dann klappt es eh nicht.



Ich habe immer einen Zyklus abgewartet und dann neue versuche gestratet. Meist hat es eh 4-5 Monate gedauert, bis es wieder geklappt hat.


LG Bianca

Beitrag von wir3inrom 24.04.10 - 22:12 Uhr

Ich hatte zwar keine AS aber eine FG in der 6. SSW.
Meine FÄ hat mir auch geraten, 3 Monate zu pausieren, damit sich meine Gebärmutterschleimhaut wieder mehrmals richtig auf- und auch wieder abbauen kann.

Meiner Meinung nach sind die 3 Monate auch für die Psyche wichtig. Ich bin nach 3 Monaten dann wieder schwanger geworden und die Angst saß trotzdem noch SO TIEF drin.
Nicht auszudenken, was für Panikattacken ich bekommen hätte, hätte ich gleich wieder losgelegt (wir sind ein Paar, bei dem es nun zum 3. Mal im 1. ÜZ geklappt hat..)

LG aus Rom
Simone

Beitrag von filiz72 24.04.10 - 22:17 Uhr

Ich hatte am 11.2.10 FG in d 7.SSW. Ging aber alles seinen natürlichen Gang. Der HCG-Wert war da auch schon stark gesunken. Nur 5 Tage danach war auch innen alles wieder normal. In dem Zyklus hatte ich keinen ES. Am 11.3. begann mein 1.ÜZ...und ich bin jetzt bei 6+3 wieder schwanger. Bis jetzt läuft alles super, obwohl ich schon bald 38 bin.

Eine Ausschabung ist eine OP, es wird auch mechanisch am MuMu gereitzt. Das ist der Grund fürs Warten. Wenn aber dein FA bei der Kontrolle sagt, es ist alles wieder OK, gibt es keinen Grund zu warten. Dein Körper wird das eh selbst entscheiden, ob er bereit ist.

Viel#klee!

Beitrag von snoopymausi 24.04.10 - 22:23 Uhr

Hallo Bine!

Also ich hatte letztes Jahr auch eine AS in der 10 SSW.
Meine FÄ hat auch gesagt 3 Monate warten.
Meine Hebi hat gesagt, dass der körper dann wieder schwanger wird, wenn er bereit dazu ist.
Also haben wir auf unser Bauchgefühl gehört und uns dazu entschlossen keine Verhütung einzusetzen.
Ich hätte mich damit auch nicht wohl gefühlt, weil wir doch so gerne ein Baby haben wollte.
Und nach der FG erst recht.
Einige sind sicher der Meinung, dass das unvernünftig ist.
Mag sein.
Aber ich habe auf mein Gefühl gehört und der Natur freien Lauf gelassen.
Was soll ich sagen, ich wurde sofort und ohne Umwege wieder schwanger.
Wir haben die Blutung nach der AS abgewartet und dann schon nach 2 Wochen wieder GV gehabt.
NAch 4 Wochen hatte ich tatsächlich meinen zweiten positiven SSt in der Hand.
Jetzt bin ich schon in der 40 SSW und hoffe, dass es jeden Moment losgeht!
Alles Gute!

Beitrag von plaume81 24.04.10 - 22:30 Uhr

Hallo,

ich hatte auch 2 FG die letzte mit AS, mein FA hat auch nie etwas von 3 Monaten gesagt, wir haben gleich weitergeübt und nach 1 (Eisprunglosen) Zyklus auch gleich mit Clomifen nachgeholfen. Wurde dann auch gleich schwanger und Zwergi ist nu 16 Monate alt.

LG

Beitrag von fioebella 25.04.10 - 00:01 Uhr

Hy Bine,

ich hatte im Januar eine Fg + AS war in der 6. ssw - habe genau einen Zyklus gewartet und habe dann nicht mehr aufgepasst - und siehe da, es hat gleich wieder geschnaggelt ;-) bin jetzt in der 9. ssw.

Mein FA sagte: 3 Zyklen warten

Das KH sagte: 3 Zyklen warten


Genau nach dem ersten Zyklus bin ich zum FA und er sagte mir es sieht alles gut aus - und gleichzeitig konnte er mir sagen, dass ich in den nächsten Tagen den ES habe - somit gleich wieder geherzelt...


LG

Bella

Beitrag von verzweifelte04 25.04.10 - 07:37 Uhr

hallo Bine!

ich hatte eine AS Ende Nov. - hab 2 mal die mens abgewartet und dann haben wir es wieder probiert - hat prompt geklappt..

also ich würd zumindest einmal die mens abwarten - einmal schleimhaut auf- und wiederabbauen!

wünsch euch alles gute!
lg
Claudia

Beitrag von zimtmaedchen030 25.04.10 - 08:49 Uhr

Guten Morgen Bine!

Ich hatte im Dez. auch eine AS in der 9. SSW.
Da es noch sehr früh war, meinte mein Arzt, dass es eigentlich nicht nötig ist zu warten. Der Körper wird schwanger, wenn er wieder bereit dafür ist.
Er hat mir aber geraten eine Monatsblutung abzuwarten, falls noch Reste in der Gebärmutter vorhanden sind, die dann aber mit der Blutung abgehen.
Einen Monat haben wir verhütet und dann wieder angefangen. Es hat sofort geklappt.

Viel Erfolg dir!

Liebe Grüße

Beitrag von gitti1982 25.04.10 - 08:54 Uhr

Hey!
Also ich hatte im Juni eine Fg in der 9.SSW!
Mein Arzt sagte mir auch ICH soll frei entscheiden WANN ich wieder so weit bin und mein Körper wird diese Entscheidung auch für sich treffen!
Wir haben dann die erste Mens abgewartet und ab da haben wir halt nicht mehr verhütet.........komme was wolle........ganz ohne diesen Stress "JETZT KÖNNEN WIR WIEDER"!!!! WIr haben uns nie darauf versteift, dass wir unbedingt ein Baby wollen und so haben wir frei nach Schnauze miteinander geherzelt (ohne ES oder Tempi oder oder oder im Kopf) Siehe da meine letzte Regel war im August und nu stehe ich 4 Wochen vor der Entbindung!

Mein Rat, verarbeite erstmal bewusst, was passiert ist und geh ganz entspannt an alles ran ..........

GGLG auf das du bald wieder zu uns stößt!!!

Gitti

Beitrag von castorc 25.04.10 - 09:11 Uhr

Mir wurde gesagt, dass ich 4 Wochen pausieren soll wegen der infektionsgefahr. Danach weißt dann der Körper selbst am Besten ob er eine SS verarbeiten kann oder nicht. Im letzteren Fall würde der Körper auch keine SS zulassen.

Nach der AS im Oktober haben wir meine erste Periode abgewartet und sind sofort wieder ss geworden. Zwar hatte ich dann im Januar wieder eine FG mit AS aber siehe da, es hat sofort wieder geklappt und bin ab heute in der 11. SSW.
Und das, obwohl mein erster Sohn fast 1,5 Jahre auf sich warten ließ.

Beitrag von sammygirl 25.04.10 - 09:14 Uhr

Ich hatte eine AS in der 14.SSW, wir brauchten keine 3 Monate warten.
Die Meinungen waren total unterschiedlich:
Hier die 3 Aussagen, die ich gehört hab:

1.Assistenzärztin im KH: Naja, man sagt halt 3 Monate warten.

2. Vertretungs-FA: 6 Monate warten mind.

3. Mein FA.: Eine Blutung abwarten, dann ist ok. Wenn der Körper noch nicht beret ist, wird man auch nicht schwanger. Natur denkt mit.

Mir hat Nummer 3 am besten gefallen. So haben wir es dann auch gehandhabt.
Kenne viele die auch direkt nach AS schwanger geworden sind und es war auch kein Problem.
Generell musst Du auch auf Deinen Körper hören, ob Du bereit dazu bist.

Liebe Grüße#klee
Sammygrl 33.SSW