leon dienstag 6 wochen als bauchweh was macht ihr dagegen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von polo6 24.04.10 - 22:21 Uhr

hi mein kleiner hat als bauchweh hab ihm schon mal zäpfchen gegeben danach hat er häufchen gemacht und ging besser, sab tropfen helfen überhaupt nicht, heut hat er der ganze tag nur gepupst aber kein geschäft erledigt. er meckert als wegen bauchweh ich mach unter die flasche schon milchzucker hat mir meine hebi empfohlen, ich möchte doch nicht jeden tag zäpfchen geben? habe gehört es gibt auch flaschen wo die babys weniger bauchweh bekommen, wo bekomm ich die her?

lg katja

Beitrag von wonderful-mom 24.04.10 - 22:30 Uhr

Huhu,

hat bauchweh was mit kein "häufchen" zu tun? Häufchen macht meiner garnicht.. wär glaub auch noch ein bisschen früh..!

In der Regel hilft wärme ganz gut.. fencheltee.. nicht zu hast trinken lassen.. zwischendurch lieber ein mal mehr bäuerchen machen.. und ihn mal ne pause machen lassen während dem trinken speziell wenn du merkst, dass er zu schnell trinkt.. da kriegen die kleinen oft luft in bauch. dann hilfts wenn du ihn mit dem bauch auf deinen arm legst.. also wie´n fliegerle..
was du auch noch probieren könntest ist lefax.. gibts auch speziell für kinder bei blähungen.. gibt einige kinder bei denen sab nicht hilft aber lefax.. das würd ich vorher ausprobieren.. und wenn das auch nicht hilft.. würd ich mit euerm kiA absprechen wie oft du die zäpfchen geben kannst.. is ja eigtl nur kümmel.. so viel ich weiß.. habs jedoch auch noch nich ausprobiert..

ich denke immer.. solange es homöopathisch is und es den kleinen hilft.. ist alles ok. die kleinen haben schon genug durchzumachen.. is alles neu und die wissen garnicht was abgeht.

hoff ich konnt ein bisschen helfen.

lg Julia mit Hunaina-Nalani * 22.04.2009 und Shayaan * 10.03.2010

Beitrag von jolin80 24.04.10 - 23:32 Uhr

Hallo ,

was du meinst sind die Weithalsflaschen von Nuck z.B.
Bekommt man eigentlich in jedem Geschäft wo es Babyfläschchen gibt.

Ansonsten kann ich dir noch folgendes raten :

-oft Bäuerchen machen lassen
-die Flaschen mit einem Löffel umrühren , nicht schütteln
-Fencheltee geben oder die Milchnahrung mit Fencheltee zubereiten
-Kirschkernkissen auf den Bauch

Wegen den Zäpfchen brauchst du dir keine Gedanken machen , sind ja rein pflanzlich und wenn nichts anderes mehr hilft sind die schon sehr gut .

LG Jolin

Beitrag von majasophia 24.04.10 - 23:53 Uhr

ich würd den milchzucker wieder weglassen, das macht nämlich eher blähungen als das es hilft!

Beitrag von ichwerdmami2010.0000 24.04.10 - 23:57 Uhr

bei unserem kleinen wars mal so schlimm das er "abführmittel" bekommen hat. wir waren mit ihm im krankenhaus wegen einer bindehautentzündung und auch bauchschmerzen und der doc hat ihm das dann verschrieben und meinte es hilft super. so wars auch. das ist ne art gel in einem kleinen fläschen (es waren 3 in der verpackung) musste dann in den po spritzen, hab nur die hälfte der flasche genutzt und ein paar minuten später hat unser kleiner sich soooo vollgeackert wie nie wieder :) und er war sooo glücklich, hatte davor sich 3 tage lang gequält, hatte auch nichts geholfen.. und seid dem TOI TOI macht er nun jeden tag 1-2 mal die windel voll!!!!

also wünsche dir auch, das dein kleiner es schnell hinter sich hat!

Beitrag von brille09 25.04.10 - 20:16 Uhr

Hi, vielleicht verträgt er einfach diese Milch nicht, einfach andere Marke probieren (aber nicht zuuuu oft rumexperimentieren). Fliegerhaltung ist normal immer gut. Kreisende Bewegungen am Bauch, mit den Füßen auf und ab "treten" (also, du nimmst seine Füße in die Hand und bewegst sie), ...