Kann man nachhelfen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bunny007 24.04.10 - 22:22 Uhr

hallo..
kurze frage.. meine kleine liegt richtig.. mumu ist weich und gebärmutterhals verkürzt ABER sie liegt noch nicht fest im becken... kann man da irgendwie mit einer stellung oder so nachhelfen?

ich weiß das viele kinder erst wärend der geburt ins becken rutschen.. ABER ich hoffe sie macht es schon früher da ihre nabelschnur vorm gesicht hängt :-( und wenn sie etwas früher kommen würde.. wäre ich auch nicht böse ;-)

danke!

lg bunny007

Beitrag von kleenerdrachen 24.04.10 - 22:35 Uhr

Und warum wäre das so wichtig? Sten ist etwa zwei Wochen vor Geburt und ET ins Becken gerutscht und hatte die Nabelschnur sogar zweimal um den Hals :-( Es ging zum Glück alles gut aus!

Beitrag von bunny007 24.04.10 - 22:37 Uhr

weil ich schon eine negativerfahrung wärend der geburt habe.. daher: was drin ist- ist drin ;-)

Beitrag von kleenerdrachen 24.04.10 - 22:46 Uhr

Ich dachte es geht nur um die Nabelschnur...

Es wird schon noch werden- wann hast du ET?

Beitrag von bunny007 24.04.10 - 22:49 Uhr

wenn man vom et ausgeht ist es der 18.5.

ABER..
ich hab kaum noch fruchtwasser daher ist derzeit alles offen. und auf einen ks bin ich nicht scharf....

... falls sie sich nicht selber auf den weg macht wird je nach befund am 14.5. eingeleitet da ich schon einen ks hatte!


deswegen wäre es toll wenn sie schon vorab ins becken rutscht und etwas drück ausübt ;-)

Beitrag von ninchen1404 24.04.10 - 22:43 Uhr

meine hebamme meinte becken kreiseln damit hilfst du deinem baby ins becken zu kommen

Beitrag von binci1977 24.04.10 - 22:47 Uhr

HallO!


Habe schon 3 Kinder und alle 3 sind erst richtig tief ins Becken gerutscht, nachdem die Fruchtblase gesprungen war.


Ich bin auch ungeduldig und hätte auch nix dagegen, wenn ich mal ein pünktliches kind bekäme, aber 37.SSW ist ja schon noch früh.

Lass ihr mal noch die paar Wochen.

Alles Gute.

Bianca ET-16

Beitrag von bunny007 24.04.10 - 23:07 Uhr

möchte doch nicht das sie sofort rauskommt.. aber lieber kommt sie von alleine etwas früher als per ks.. und das könnte bei mir ein thema werden!

sie kann gerne noch bis zum 10.5. drin bleiben.. aber dann ist schluß ;-)

möchte sie nur fest im becken wissen..

Beitrag von binci1977 24.04.10 - 23:56 Uhr

Hi!

Gut, das fest im Becken kann ich dir nur aus 3 facher Erfahrung sagen, muss nicht sein.

Ansosnten versuch es doch so eine Woche vor ET oder geplanter Einleitung mit Heublumensitzbädern oder so.

LG Bianca