Schotter geschluckt - muss ich mir Sorgen machen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tsuhsi 24.04.10 - 22:26 Uhr

Hallo zusammen!
Dass Kinder alles in den Mund stecken was geht, ist ja bekannt. Auch dass schon mal ein Löffel Sand gefuttert wird, ist zwar nicht so toll, aber normal; haben wir glaube ich in der Kindheit fast alle gemacht. Jetzt hat meine Kleine es aber vor ein paar Tagen geschafft, sich einen Schotterstein in den Mund zu stopfen und ich glaube, sie hat ihn verschluckt. Ich hab jedenfalls keinen aus ihrem Mund rausholen können und hab auch nicht gesehen, dass sie ihn ausgespuckt hätte. In Ihren Windeln ist mir jetzt nichts aufgefallen (habe sie aber auch nicht gründlich durchsucht ), es geht ihr auch sonst prima, aber ich mache mir doch si meine Gedanken...von wegen in den Blinddarm wandern und so.....?
Was meint Ihr?
Danke für Eure Hilfe!
TsuHsi

Beitrag von maschm2579 25.04.10 - 07:55 Uhr

Hallo,

ich denke wir werden nie rausfinden wieiviele Steine und Dreck und Co unsere Kinder essen #schwitz

ABER es wird sicherlich nicht schaden. Wenn Dein Kind einen Stein oder ähnlich in den Mund nimmt solltest Du aber nie sofort hinstürzen und sagen sie soll es ausspucken. Oft wird es im Mund umhergeschoben und dann wieder rausgeholt. Wenn Mama schreit, wird es vor Schreck verschluckt.

Ich glaube meine Tochter ist die Königin der Steine und des Drecks und es geht Ihr prächtig #freu

Mach Dir keine Sorgen, das pieckst evlt beim kackern aber wird nicht dramatisch sein. Der Blindarm ist ja kein teil sondern ein Stück Fleisch wo nix reinwandern kann!

lg Maren