Wie alt beim ersten Kind und welche Geburtsstellung?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tipping 25.04.10 - 07:57 Uhr

Hallo,
meine Partnerin bekommt im Mai mit 35 Jahren Ihr erstes Kind. Sie glaubt, daß beim ersten alle gelegt werden und in der Rückenlage entbinden.
Wie alt wart Ihr bei eurem ersten Kind und konntet Ihr die Geburtsstellung frei wählen?
In welcher Geburtsstellung habt Ihr dann entbunden?

Beitrag von qrupa 25.04.10 - 08:08 Uhr

Hallo

ich war bei meiner ersten Tochter 26.

leider ist es so, dass auf de Rücken liegend auf dem Bett das ist, was für Hebammen und Ärzte am einfachsten ist udn in vielen Kliniken auch alles daran gesetzt wird, Frau liegend auf's Bett zu bekommen.
ABER: deine Partnerin hat das letzte Wort. Ohne ihre Zustimmung, darf keiner auch nur irgendwas mit ihr machen. Das wissen viele leider nicht bzw trauen sich auch nicht ihre Wünsche klar zu äußern. Außerdem ist es unter Wehen nicht leicht sich auch noch gegen hebammen udn Ärzte durchzusetzen. Da solltest du auf jeden Fall auf der Seite deiner Partnerin stehen und zur Not ihre Bedürfnisse durchsetzen.

Ich hat eine tolle Klinik (war aber auch die Dritte, aus den anderen bin ich ein paar Tage vor der Geburt geflüchtet, da wäre ich sicher auch auf dem Rücken im Bett gelandet) und durfte mich wirklich bewegen wie ich wollte. Letztendlich hab ich mich im sitzen am wohlsten gefühlt. Liegen, stehen, Vierfüßler war die Hölle, sitzen dagegen super!

Falls deine Partnerin noch was gutes zu lesen braucht um sich etwas Mut für die Geburt zu machen
"Die selbstbestimmte Geburt" von Ina May Gaskin ist ein großartiges Buch um zu verstehen, dass eine Geburt etwas völlig natürliches ist, wenn man auf die Signale des eigenen Körpers hört und danach handelt

LG
qrupa

Beitrag von nisivogel2604 25.04.10 - 09:21 Uhr

Beim ersten Kind war ich 18 und bekam es leider per KS.

Beim zweiten war ich 21 und wurde in die Rückenlage gezwungen

Das dritte kam dann zu Hause im Vierfüßlerstand.

Ob das erste oder das 5.te hat damit nichts zu tun. Es geht darum das die Frau dem Arzt so perfekt vor der Nase liegt udn er bequem an ihr rummachen kann. Deine Frau sollte sich auf keinen Fall dazu nötigen lassen. Die Rückenlage ist die ungünstigste um ein Kind zu gebären. Entgegen jeglicher Anantomie.

Ich kann auch nur empfehlen nicht zum Kinder kriegen in die Klinik zu gehen.

LG

Beitrag von hailie 25.04.10 - 23:14 Uhr

>> Es geht darum das die Frau dem Arzt so perfekt vor der Nase liegt udn er bequem an ihr rummachen kann. Deine Frau sollte sich auf keinen Fall dazu nötigen lassen. Die Rückenlage ist die ungünstigste um ein Kind zu gebären. Entgegen jeglicher Anantomie. <<

ja, so ist es leider.

lg

Beitrag von anom83 25.04.10 - 10:03 Uhr

Hallo,

also beim ersten Kind war ich 26 Jahre alt. Ich denke es kommt ein bisschen auf die Situation an, wie das Kind letztendlich geboren wird.

Wichtig find ich, dass ihr einen Geburtsvorbereitungskurs macht und einen Termin vor der Entbindung zur Geburtsplanung. Da kann man das direkt klären, wie es in dem KKH gehandhabt wird.

Grundsätzlich glaube ich nicht, dass man in Rückenlage gezwungen wird.

Ich selber habe bis ca. 15 Minuten vor der Geburt auf dem Pezziball gesessen und nur zur Austreibung "gelegen". Eigentlich war es kein Liegen, weil die Rückenlehne des Kreissbettes ziemlich aufgerichtet war.

Ich finde, wie gesagt, dass das Thema einfach angesprochen werden muss.

LG und alles Gute

Mona

Beitrag von kleiner-gruener-hase 25.04.10 - 10:04 Uhr

Es kommt auf das KH an in dem sie entbinden wird.

Tatsächlich gibt es KH denen ist es egal was die Frau möchte, da wird nur drauf geachtet wie es für Arzt und Hebamme am bequemsten ist.

Ich habe beide Kinder in einem KH bekommen wo ich auch im Stehen hätte entbinden können.

Rein kraftmäßig hats dafür aber nicht gereicht und ich habe im Liegen entbunden. Meine Tochter vor 5 Jahren in Rückenlage mit Saugglocke. Meinen Sohn vor 4 Monaten in Seitenlage.

Beitrag von sizilia 25.04.10 - 10:49 Uhr

Also mein Großer (2003) kam im liegen; aber weil ICH das so wollte; war kräftemäßig am Ende! Bin damals 20 gewesen!

Meine Tochter (2009) hab ich im stehen bekommen; war auch gut so; im liegen wäre das Horror gewesen für mich!

Beitrag von 4kids. 25.04.10 - 11:01 Uhr

Erste Kind 21 und ich lag wie ein schlacht Schwein auf dem Rücken, werend sie mir schön die Glocke und die Zange ansetzten und mich aufschnitten

Mit 24 das gleiche noch mal.

Und mit 28 Hatte ich einen KS#verliebt sehr viel angenehmer

Beitrag von hot--angel 25.04.10 - 11:46 Uhr

es kommt auf die hebamme drauf an

grundsätzlich kann es sich die frau aussuchen und in den neueren kh wird den frauen auch alles gezeigt, vom gebärstuhl, bis zur wanne, bis zum vierfüßler stand usw

die rücken bzw seiten lage ist deshalb super, weil sie dich frau zwischen den wehen entspannen kann (soweit das möglich ist) u durch das anziehn de rfüße knan mehr kraft angewendet werden und die ärzte u hebammen haben eine bessere übesicht

aber wenn sie das gar net will u keine komplikationen auftreten kann sie es sich natürlich aussuchen

Beitrag von nisivogel2604 25.04.10 - 12:06 Uhr

Es muss nur mehr Kraft her weil man gegen seine eigene Anatomie anpressen muss.

Beitrag von lachris 25.04.10 - 11:48 Uhr

Ich war auch 35 bei ersten Kind.

Bestimmt hätte ich auch frei wählen können - wenn es nicht so schnell gegangen wäre.

Bis zu den Presswehen kam ich nämlich von der Toilette nicht mehr runter. Und als diese dann losgingen hat man mich aufs Bett gehievt. Nach ner halben Stunde auf dem Bett war sie da.

Insgesamt habe ich im KKH gerade mal zweieinhalb Stunden bis zur Geburt gebraucht. Da waren mir Sitzball, Gebärhocker, Seil und Co sowas von egal....

VG

Beitrag von waffelchen 25.04.10 - 13:14 Uhr

Ich war 23, hab liegend im Bett entbunden.
Wir haben ganz viel probiert, aber liegend, ein Bein gegen die Schulter meiner Mutter, ein Bein ganz weit angezogen und mit der Hand festgehalten konnte ich einfach am besten pressen.

Beitrag von karsten_janine 25.04.10 - 13:37 Uhr

Ich habe das erste Kind mit 25 bekommen und habe entbunden wie ich es wollte!
Ich wollte in die Wanne, eine Wassergeburt und so habe ich es auch gemacht.

Es bringt doch nichts eine Frau zu einer Position zu zwingen, denn dann kann sie sich nicht entspannen (was sie ja eh schon kaum kann ;-) )und macht die Geburt nicht einfacher. Also soll Frau so entbinden, wie sie sich am Wohlsten fühlt!
Ich glaube nicht, dass alle KH's darauf bestehen auf dem Rücken liegend zu entbinden, wenn doch, würd ich ein anderes KH wählen...

LG Janine

Beitrag von anyca 25.04.10 - 14:03 Uhr

Ich war 32 und habe mein Kind (wie auch das zweite) in der Gebärwanne bekommen. Selbstverständlich konnte ich die Position frei wählen, warum denn nicht?

Beitrag von golm1512 25.04.10 - 14:41 Uhr

Hallo!
Das hat aber nun alles nix mit dem Alter zu tun!
Beim ersten Kind war 36, habe im GBH in der Hocke sitzend entbunden.
Zwei Jahre später habe ich das nächste Kind zuhause im Bett liegend entbunden, weil ich das so wollte. Alles andere war mir zu viel. Das Ganze hat auch nur 2,5 Stunden gedauert.
Alles Gute!
Susanne

Beitrag von himmelweit 25.04.10 - 15:51 Uhr

Ich habe mit 25 mein erstes Kind zur welt gebracht. ich hatte mir vorgestellt, im Vierfüssler zu entbinden, doch dann ging alles so schnell, dass ich im Liegen entbunden habe. Fand ich aber gar nicht schlimm.

Beitrag von minnie85 25.04.10 - 16:36 Uhr

Man kann seine Geburtsstellung auch als Spätgebärende selbst wählen und aufrecht ist meistens besser als im liegen, wenn liegen dann auf der Seite, Rückenlage ist out.

Beitrag von escada87 25.04.10 - 18:10 Uhr

ich war 21 und habe mein 1. Kind im Wasser bekommen


immer wieder gerne, das Bett (liegend) war für mich mehr als schrecklich... nein danke

Beitrag von lebelauter 25.04.10 - 18:41 Uhr

1. kind: 26 Jahre, auf dem Bauch liegend (!), geburt im geburtshaus
2. Kind: 31 Jahre, vierfüsslerstand, geburt zuhause.

ich habe übrigens mein kind GEBÄREN können und wurde nicht entbunden... (großer Unterschied!)

LG

Beitrag von 19021982 25.04.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

ich war 26 und hab auf dem Rücken entbunden. Allerdings weil ich es so wollte. Fand das auf einmal während der Geburt am Besten.
Was plant sie denn für eine Geburt und vor allen Dingen wo? Es kommt sehr auf die Klinik an! Im Geburtshaus oder daheim ist eh alles auf Dich bezogen.
Ich war im KH und hab mich da rundrum wohlgefühlt. Eine Hausgeburt, die mein Wunsch war ging aus Gründen vom Kind nicht.

LG

Simone

PS: Geht zu den Infoabenden und fragt!

Beitrag von coco1902 25.04.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich war auch 26 bei der Geburt unserer Tochter und 28 bei der Geburt unseres Sohnes und jetzt mit dem 3. in der 6. SSW.

Woher hat sie denn den Quatsch von wegen legen und stellung nicht selber bestimmen??????? #kratz

Im Gegenteil. Grad in den Krankenhäusern sagen sie einem, dass man ruhig die bequemste stellung aussuchen soll und man einfach alles versuchen kann. Selbst beim Geburtsvorbereitungskurs wird einem das gezeigt.

Allerdings muss ich sagen, dass ich beide kinder selber nur in Rückenlage entbinden konnte, da ich mich nicht mehr bewegen konnte wegen diverser kaputten Bandscheiben.

Red ihr mal den Quatsch aus ;) #huepf

Alles Gute für euch.

Beitrag von hailie 25.04.10 - 23:13 Uhr

hi!

ich war beim ersten kind 22 jahre alt und lag während der geburt auf einem bett. das war unerträglich, ich würde es nie wieder so wollen!

beim zweiten kind hatte ich eine wassergeburt - perfekt!! :-)

lg

Beitrag von rmwib 26.04.10 - 07:48 Uhr

HUHU

Ich war 23 bei der Geburt meines Kindes, ich konnte mir im Krankenhaus aussuchen wie ich mich stelle/lege/hinknie, wurde auch dazu ermuntert zu laufen usw.- ich wollte gerne in der Wanne entbinden. Unbedingt. Fand dann auch so statt. Halbliegend, halbsitzend :-)
Ich fand es im Liegen am Besten zu ertragen, rumlaufen ging gar nicht mehr bei mir...

GLG

Beitrag von babygirl2010 26.04.10 - 11:09 Uhr

Ich bin 21 und habe vor 7 Wochen mein erstes Kind bekommen.
Leider per Notsectio. Hätte es normal geklappt hätte ich alles auf mich zu kommen lassen und dann spontan entschieden welche Stellung mir gut tut.

LG

Beitrag von cawai 26.04.10 - 12:08 Uhr

Huhu

ich war beim ersten Kind 22 und habe im Vierfüßlerstand entbunden...

Würde es jetzt gerne wieder so machen

Lg

  • 1
  • 2