Weiß nicht was mit mir los ist....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von roccoliano 25.04.10 - 08:38 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht,was ich davon halten soll.
Also mein Mann und ich haben 2 süße Jungs(7Jahre u.8 Jahre)
und bis vor einigen Monaten lief alles super.
Jetzt arbeitet mein Mann sehr viel,3 schichten und meistens die Wochenenden durch,also er kriegt nicht mehr viel vom Familientag mit,muss mir aber ständig vorwürfe machen,ich würde seine Kinder nicht richtig erziehen.
Gib ja zu,das sie momentan wirklich frech sind,aber das macht doch jedes Kind durch,oder?
Aber nun muss ich mir auch noch anhören,das ich mich nicht wie eine Mutter aufführe.
Ich hätte ein kaltes Herz,ich würde zu grob mit meinen Kinder ungehen.Dabei kriegt er immer nur die hälfte mit und meint sich überall einmischen zu müssen.Früher haben wir wirklich an einem Strang gezogen,was die Kindererziehung angeht,aber mittlerweile ist alles aus dem ruder gelaufen.Habe schon mehrmals das Gespräch mit ihm gesucht,aber er sieht seine Fehler nicht ein.
Habt ihr ein paar Tipps für mich,denn ich kann einfach nicht mehr.
Durch die Vorwürfe und den Druck,den mein Mann auf mich ausübt,bin ich echt am ende.


Danke und liebe Grüße Maria#stern

Beitrag von similia.similibus 25.04.10 - 09:12 Uhr

Guten Morgen,
mich stört deine Aussage: "....er sieht seine Fehler nicht ein..."

Hast du denn mal drüber nachgedacht, was du verändern kannst? Bist du sicher, dass du dich absolut richtig verhältst?

LG
simsim

Beitrag von reiki71 25.04.10 - 13:11 Uhr

Hallo Maria,

wieso meint Dein Mann, dass Du für die Kindererziehung alleine verantwortlich bist? Was genau machst Du denn seiner Meinung nach falsch?
Ich kann jetzt nicht nachvollziehen wieso er vom Familienleben nicht mehr viel mitbekommen soll, nur weil er Schichten und am Wochenende arbeitet. #kratz Das tut mein Mann nämlich auch und ich empfinde es überhaupt nicht so. Dafür, dass er am WE arbeitet, hat er ja dann unter der Woche 2 freie Tage.
Vielleicht solltet Ihr zwei Euch mal in Ruhe zusammen setzen und mal reden. Es muss ja einen Grund geben, warum er so denkt und den solltest Du vielleicht mal hinterfragen.

LG, reiki71

Beitrag von witch71 25.04.10 - 13:26 Uhr

Ganz klar: Er soll sich ne Woche Urlaub nehmen und Du fährst dann mal alleine weg. Ohne ihn und die Kinder.

Mal sehen, wie er dann aufspricht, wenn Du wieder nach Hause kommst..

Beitrag von pheromon 26.04.10 - 01:30 Uhr

Mein sind 8 und 10 (und 17)

Ihr müsst euch einig sein sonst spielen euch die Kinder gnadenlos gegeneinander aus.

Vereinbare einen termin bei der Erziehungdberatung.

LG Pher