Hündin vor oder nach der ersten Läufigkeit kastrieren?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von troedi 25.04.10 - 08:49 Uhr

Einen schönen Sonntag morgen wünsche ich Euch.

Meine Frage ist, wann ich meine Hünding am besten kastrieren lasse. Muss ich die erste Läufigkeit abwarten, oder geht das auch schon vorher? Ich habe schon oft gehört, dass man auf jeden Fall die erste Läufigkeit abwarten soll, aber es gab auch Meinungen, dass man das wohl am besten schon vorher macht. Was ist denn jetzt richtig?

Und was kostet eine solche Kastration eigentlich?

Ich möchte unsere Maja auf jeden Fall kastrieren lassen, weil ich weder Lust auf ungewünschte Welpen habe, noch dabei zusehen will, wie sie sich jedes Mal quält.

Wer kann mir Infos geben?

LG Ela mit #hund Maja (6 Monate alt)

Beitrag von cherry-habel 25.04.10 - 09:35 Uhr

hallo guten morgen,
Die erste Läufigleit kann zwischen 6monaten und dem 1.geburtstag auftreten.
Mein Tierarzt sagt das man auch vor der ersten Läufigkeit das machen lassen kann.Meine Hündin 11monate hatte ihre erste läufigkeit schon und jetzt in mai wird sie kastriert.
Wir wohnen in Brandenburg und ich hab mich bei 3 tierärzten erkunndigt.
Der 1. wollte 350€
Der 2. wollte 270€ &
Der 3. wollte 200€ haben.
Darum werden wir esbei unserem Tierarzt machen de will 200€ haben.
Erkundige dich bei dir in der stadt was jeder Tierarzt verlangt!

LG

Beitrag von cationa85 25.04.10 - 11:16 Uhr

Hi, kannst du mir mal bitte deinen Tierarzt per pn mitteilen?

Beitrag von minimal2006 25.04.10 - 10:16 Uhr

Guten Morgen Ela

Die Meinungen gehen da ganz stark auseinander.
Mein "alter" TA sagte, nach der ersten Hitze.. mein jetziger TA sagt "unbedingt die zweite Hitze abwarten" (was im Übrigen auch viele meiner Züchterkollegen ihren Welpenkäufern raten!!

Die Hündin sollte schon noch "heranreifen" können.

Meine Happy z.B. ist am 16.04. neun Monate alt geworden.
Sie war bisher noch nicht läufig und im Moment sieht es so aus, als ob die Läufigkeit auch noch eine Weile auf sich warten lässt.
Sie ist ganz unglaublich verspielt ... bei der Hündin meiner Freundin konnte ich die "Reife" sehr gut beobachten.
Sie ist nach der 2. Läufigkeit irgendwie reifer gewesen (hörte besser, nicht mehr ganz so aufgedreht..)

Die Kosten belaufen sich bei uns im Umkreis auf ca. 300 €, was für so eine OP auch völlig ok ist!
Der TA hat ja auch schließlich eine Helferin dabei, die ja auch bezahlt werden muss.
Die Nachsorge inbegriffen.
Ich würde da nicht den billigsten TA wählen, sondern meinen Hund in die Hände geben, zu dem ich auch Vertrauen habe!

Gib ihr noch ein kleines bissel Zeit und überstürze nichts.

LG Tanja mit den #hund#hund#hund#hund#hund

Beitrag von similia.similibus 25.04.10 - 11:39 Uhr

Warum meinst du, dass sich die Hündin quält während der Läufigkeit? #kratz

Meine Tierärztin wollte unsere Hündin am liebsten vor der ersten Läufigkeit kastrieren. Ich war hin und her gerissen. Ich habe mich dann ganz gegen eine Kastration entschieden. Ich wollte nicht so unnötig in die Natur eingreifen. Wenn ihre gefährliche Zeit ist, lasse ich sie nicht von der Leine und passe eben besonders auf. Dass sie sich während ihrer Läufigkeit quält, davon merke ich nichts.

LG
simsim

Beitrag von maryalex 25.04.10 - 14:20 Uhr

Hallo!
Also wenn man unbedingt kastrieren will, dann erst, wenn der Hund "erwachsen" ist, meiner Meinung nach. Sprich, wenn er (ein großer Hund) 2-3 Jahre alt ist. Mein Hund (aus dem Tierheim) wurde mit etwa 1 Jahr kastriert, mittlerweile ist er 8 Jahre alt und so ein Kindskopf, dass viele Leute draußen glauben, ich möchte sie veralbern, wenn sie nach dem Alter fragen. Ich führe das auf die zu frühe Kastration zurück, denn viele Hund in diesem Alter (auch Mischlinge wie meiner) fangen an, träge mit ihrem Besitzer beim spazierengehen mitzuschleichen, haben keine Lust mehr zu spielen, weil sie auch vom Kopf her einfach alt sind, aber meiner geht keinem Spiel aus dem Weg, rennt stundenlang wie von der Hummel gestochen in der Gegend rum. Keine Ahnung, ob das einfach mit seinem Naturell zu tun hat, aber ich denke, die frühe Kastration spielt da schon eine Rolle, dass er eine nicht unbedingt alterstypische Motivation hat. (Ok, er ist auch sehr schlank und gut bemuskelt, von daher spielen ihm auch die Gelenke, wie bei vielen älteren, meist übergewichtigen Hunden noch keinen Streich)
LG Mary

Beitrag von smr 25.04.10 - 20:26 Uhr

Wir haben unsere Hündin vor der ersten Hitze kastrieren lassen und sie hat sich ganz normal entwickelt. Körperlich ist sie ihrem Rassesdtandard entsprechend "angelegt" und geistig ist sie auch erwachsen geworden.
Preislich weiß ich nicht mehr, waren glaube ich, damals noch 250 DM.
LG Sandra