Schwanger werden trotz 99% Unfruchtbarkeit beim Mann

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von princess28 25.04.10 - 09:17 Uhr

Hallo,

haben vor ein paar Wochen erfahren, dass mein Mann zu 99% unfruchtbar ist und das 1% auch nicht für eine künstliche Befruchtung zu gebrauchen ist.

Nun wollte ich mal fragen ob jemand sich mit dem Thema auskennt und vielleicht doch auf natürlichem Wege schwanger geworden ist.

Vielen Dank schon mal

Lg princess28

Beitrag von evchen79 25.04.10 - 09:59 Uhr

Hallo Princess,

ist bei euch eine TESE auch nicht drin?

Ich würde mir ehrlich gesagt keine Illusionen machen.
Klar gibts manchmal Wunder und es wird doch noch eine schwanger aber bei 99% würde ich auf das Wunder nicht warten wollen.

Liebe Grüße
Evchen

Beitrag von 444444444444444 25.04.10 - 11:34 Uhr

Hallo
Sorry das ich nochmal antworte..

Mein Mann ist zu 99,99% unfruchtbar.. In der frischen Probe gibt es vereinzelt 5-10 Spermien.. Diese sind auch nicht so brickelnd.

Trotzdem wir haben 4 Versuche mit diesem "frischen" Sperma gemacht..

Wenn eure Klinik bei 1% aufgibt würde ich ehrlich gesagt wechseln...

Wir hatten aber ja muss ich dazu sagen.. 2 Versuche die wegen dem Spermien nach hinten losgingen..

2 Versuche aber die es zu einem 8-Zeller und einer Blasto geschafft haben!

Wie du siehst es ist möglich..

Einziger Nachteil ist wirklich wenn man Pech hat dauert ein Erfolgserlebnis sehr lange. Wir gehen jetzt schon ins 2 Jahr..

Ich werde jetzt auch nur noch einen Versuch mit der TESE machen ( Die im Gegenzug zur frischen Probe sogar Vital war ) und dann auf Fremdsperma wechseln.

Beitrag von princess28 25.04.10 - 15:50 Uhr

Hallo,

weiß ich leider nicht, der Arzt hat gesagt er könnte es mit Orthomol Fertil probieren aber er hat nicht so wirklich Hoffnung das es hilft.

Lg princess

Beitrag von tabeya70 25.04.10 - 11:02 Uhr

Liebe Princess,

das tut mir leid für euch - das war sicher ein Schock!
Wie nimmt dein Mann es auf und wie wird er damit fertig?
Ist euch TESE noch in Aussicht gestellt worden
Käme Spendersamen für euch in Frage?
Wenn bei dir alles in Ordnung ist, wäre das zumindest eine Chance, und eine Überlegung wert.
Auch Adoption, sofern für euch im Vordergrund steht, Eltern werden zu wollen und nicht das eigene Reproduzieren, da muss man in sich hineinfühlen.
Eine Freundin von mir hatte diese Situation, das SG ihres Mannes gab leider gar nichts her. Es war sehr schwer für ihn, aber sie haben beide sich für Adoption entschieden und sind nun sehr glückliche Eltern!

Viel Glück und Gemeinsamkeit für euren weiteren Weg!
Alles Gute,
Tabeya

Beitrag von princess28 25.04.10 - 15:56 Uhr

Hallo,

ja es war ein Schock.
Naja mein Mann hat es sich schon gedacht das mit Ihm was nicht stimmt, er ist besser mit klar gekommen wie ich.

Wir haben auch schon über diese Möglichkeiten gesprochen, aber irgendwie lässt mich der Wunsch nicht los ein eigenes Kind mit meinem Mann zu haben.

Danke lg princess

Beitrag von 444444444444444 25.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo
Habe ja erzählt das ich genau in der gleichen Situation bin wie du..
Wir übten 4 Jahre gezielt um meinen Eisprung rum und es passierte nie etwas.
Ich glaube bei so einer "heftigen" Diagnose geschieht leider auch kein Wunder mehr.

Am Anfang war es sehr schwer für mich zu wissen.. Ich schlafe mit meinem Mann und es kann nichts passieren.. Vor allem wenn man halt in einer Behandlungspause ist und man sich halt ein "Kind" wünscht.

Was aber sehr beruhigend ist.. Zyklusblätter, Temperatur messen.. Auf Befehl mit einander schlafen.. fällt komplett weg.. Man hat diesen Stress einfach nicht mehr und das Monatliche.. Könnte es geklappt haben.. Man ist auch nicht mehr ganz so traurig wenn die Regel kommt. Deswegen weil es halt einfach nicht auf normalen Weg klappen kann.

Wie schon gesagt es gibt die Möglichkeit einer TESE und der künstlichen Befruchtung. Wenn es gar nicht anders geht wirklich Fremdsperma.

Wichtig ist das ihr beide über diese Sache redet und für euch den richtigen Weg findet.. Je nach Kinderwunsch so schnell wie möglich den mit "normalen" üben vergeudest du jetzt nur noch Zeit..

Alles Gute

Beitrag von princess28 25.04.10 - 16:00 Uhr

Hey,

ja ich weiß das du es mir schon gesagt hast aber sag mir doch nun bitte endlich mal was TESE ist????????

Bitte Bitte Bitte

Danke lg princess

Beitrag von via165 25.04.10 - 15:24 Uhr

Hallo princess

Erst mal liebe Grüße an Euch .

Bei uns ist es beinahe das gleiche Problem außer, dass bei uns das 1% fehlt. Bei uns leidet mein Mann unter einer sogenannten Azoospermie (kein einziges Spermium im SG).

Möglicherweise ausgelöst durch Nebenhodenentzündungen, die durch den damaligen Hausarzt falsch behandelt wurden.

Wie andere schon geschrieben haben, es gibt die Möglichkeit einer TESE (Testikuläre Spermatozoenextraktion) und einer MESA (Mikroskopische Spermatozoenaspiration) wobei aus Hoden und Nebenhoden (in z.T. ambulanter OP) Spermatozoen, also nicht voll ausgereifte Spermien entnommen werden und bei Verwendbarkeit dann falls gewünscht Kryokonserviert werden können.

Da müsste dein Mann natürlich auch mit einverstanden sein. Meiner war´s. Bisher 4 ICSI davon 3 Mal schwanger , 2 FG und eine Eileiterschwangerschaft.

Viel Glück#klee Via

Beitrag von princess28 25.04.10 - 15:49 Uhr

Hallo,

ich kenn mich leider nicht so mit den Begriffen aus. Was ist eine TESE und was passiert da?

Lg princess

Beitrag von via165 25.04.10 - 16:10 Uhr

Deinem Mann wird aus dem/den Hoden eine bzw mehrere Proben entnommen (Gewebeproben). Natürlich in Narkose!!!

Hoffe ihr seid jetzt nicht zu sehr geschockt.

Liebe Grüße Via

Beitrag von princess28 25.04.10 - 16:14 Uhr

Hey Via,

danke für die Antwort. Okay und was wird dann gemacht?

Sorry das ich soviel frag aber ich möcht es halt wissen.

Es ist mein Herzenswunsch von meinem Mann ein Baby zu bekommen.

Lg princess

Beitrag von via165 26.04.10 - 11:31 Uhr

Hallo Princess

Nach der TESE werden die Proben untersucht und ausgewertet.
Das heißt, es wird nachgesehen ob lbende Spermatozoen vorhanden sind ( also bewegliche).

Danach werden diese Spermatozoen klassifiziert nach einer bestimmten Methode bei uns handelt es sich um Spermatozoen der Klassifikation Silber 3.
Bekommt ihr vom Labor bzw. der Klinik den Befund der TESE oder/und der MESA macht ihr einen Termin im KIWU-Zentrum. Bei uns hat der Arzt dann direkt Kontakt mit dem Biologen aufgenommen und sich rückversichert, dass die Kryokonservierten Spermatozoen auch tatsächlich für eine ICSI (jeder andere Weg ist ausgeschlossen) verwendbar sind.

Kurz danach gings dann los mit der ersten ICSI usw.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Drücke euch beide#liebdrueck

Via

Beitrag von princess28 26.04.10 - 11:35 Uhr

Hallo Via,

ja du hast mir sehr weiter geholfen.

Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr das Ergebnis wusstet?

Danke für`s #liebdrueck

Lg princess

Beitrag von via165 26.04.10 - 12:07 Uhr

Hallo,
Bis wir das Ergebnis wussten vergingen ca 8 Wochen.

Was ich noch nicht erwähnt habe ist, dass die Kosten zunächst privat getragen werden mussten.

Es waren rund 2000 Euro. Nach hartnäckigem auseinandersetzen mit der Krankenkasse (ruhig nach dem ersten Bescheid nochmal nachfragen) wurden meinem Mann 1400 Euro zurückerstattet.

Das Kryokonservieren kostet 205 Euro pro Jahr (jedenfalls bei uns).

Setzt euch mit einem Andrologen (es gibt andrologische Sprechstunden an größeren Kliniken auf jeden Fall) in Verbindung.
Wo es eine Urologie gibt, sollte es auch einen Andrologen geben z.B. Uniklinik.
#klee
Gruß zurück
Via

Beitrag von princess28 26.04.10 - 12:11 Uhr

Hey,

wow das ist ne echt lange Zeit. Können wir da auch erstmal in eine KIWU- Klinik gehen um erstmal abklären zu lassen was überhaupt für uns in Frage käme?

Lg princess

Beitrag von via165 26.04.10 - 12:21 Uhr

Klar könnt ihr!

In jedem Fall, egal ob in der KIWU-Praxis oder in der Andrologie, wird dein Mann noch 1-2 Spermiogramme über sich ergehen lassen müssen.

Keine OP oder KIWU-Behandlung ohne genaue Ursachenforschung bzw. Abklärung.

Spermiogramme werden in solchen Praxen durchgeführt, wenn der Mann wenigstens 3-5 Tage lang keinen Erguß hatte.

Gruß Via

Beitrag von princess28 26.04.10 - 13:04 Uhr

Na da wird er sich aber freuen. Ich hoffe das er seine Meinung noch ändert und doch mit mir in eine KIWU Praxis geht.

Ja das mit 5 Tagen ohne Erguß kenn ich schon.

Danke

Lg princess

Beitrag von via165 26.04.10 - 13:13 Uhr

Sag ihm niemand geht gerne dort hin, aber alle die dort sind haben mehr oder weniger das gleiche Problem.

Mir ist es mittlerweile nicht mehr peinlich dort im Wartezimmer zu sitzen.

Also Kopf hoch! Ihr schafft das schon.
Liebe Grüße nochmal
Via

Beitrag von 444444444444444 26.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo
Keine Angst bei uns wurde damals die TESE mit der ersten ICSI gemacht das sie nach der Punktion sofort vorhanden war. Wir hatten deswegen keine Wartezeit. Vielleicht ist das bei deiner Klinik genauso...

Bei uns hat die TESE damals 1300 Euro gekostet.

Beitrag von princess28 26.04.10 - 14:06 Uhr

Na erstmal muß ich ja meinen Mann dort hin bekommen.

Was kamen da noch für Kosten auf euch zu?

Lg princess

Beitrag von deenchen 26.04.10 - 10:22 Uhr

Wo wurde diese Untersuchung denn gemacht?
Die Aussagen des Arztes wundern mich etwas... vermute deshalb das ihr nur beim Urologen wart und nicht in einer Kiwu Praxis.

Beitrag von princess28 26.04.10 - 11:30 Uhr

Hallo,

Bei einem Urologen, in einer KIWU Klinik waren wir noch nicht.

Beitrag von deenchen 26.04.10 - 11:47 Uhr

Na dann... der Urologe ist nicht unbedingt der Facharzt für ungewollte Kinderlosigkeit. Es passiert nicht selten, das dort völlig falsche Aussagen getroffen werden.

Ich rate euch bald einen Termin in einer richtigen Kiwu Praxis zu vereinbaren. Dort werdet ihr nach einem erneuen SG garantiert eine bessere Diagnose erhalten. Um eine künstliche Befruchtung werdet ihr zwar vielleicht nicht herum kommen aber es besteht bestimmt Hoffnung über diesen Weg schwanger zu werden.

Viel Glück! #klee

Beitrag von princess28 26.04.10 - 11:50 Uhr

Hallo deenchen,

sowas in der Art habe ich mir schon gedacht.

Es wird aber schwer sein meinen Mann davon zu überzeugen in eine KIWU Klinik zu gehn, da er schon fast mit so einem Ergebnis gerechnet hat.

Danke für Glück

Lg princess

  • 1
  • 2