Hilfe-Auf einmal schlechte PAP-Werte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cassada 25.04.10 - 10:36 Uhr

einen zauberhaften guten morgen.
brauche mal dringend euren rat bzw. vielleicht auch eure erfahrung. bin total verunsichert und verzweifelt. als meine schwangerschaft festgestellt wurde, da war ich 4+3 wurde auch gleich der abstrich für die krebsvorsorge gemacht. ergebnis war 2/0/0 - also völlig in ordnung. ich habe dann die gyn gewechselt, da ich mit meiner bisherigen recht unzufrieden war. bei meiner neuen gyn wurde dann 5-6 wochen später erneut ein abstrich gemacht. nun habe ich einen pap von 3d 4/4#schock es soll noch mal ein kontrollabstrich gemacht werden (standard wären nach 3 monate). allerdings meinte sie, dass es mir passieren kann, dass ich eine op über mich ergehen lassen muss. (ich denke mal, dass dann gewebe vom muttermund entfernt wird?) ich war an dem tag einfach total geschockt, um einige fragen zu stellen. vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen. wenn tatsächlich eine op unumgänglich wird, kann dadurch eine fehlgeburt ausgelöst werden? (bin jetzt in der 13. woche) haben die schlechten werte auf die entwicklung unseres zwerges einfluss? kann es passieren, dass sich die werte wieder normalisieren?
ich versuche mich wirklich nicht fertig zu machen und erstmal ruhig zu bleiben - ist aber verdammt schwer. ich habe nächsten freitag noch mal einen termin, allerdings zwecks nackenfaltenmessung und co. da werde ich sie auch noch mal genau befragen. macht mich halt schon sehr ängstlich, dass die werte innerhalb von wenigen wochen so schlecht sind. vielleicht gibt es ja hier jemanden, dem ähnliches wiederfahren ist????
liebe grüße an alle kugelbäuche und die, die es noch werden

Beitrag von mschristel 25.04.10 - 10:55 Uhr

Erstmal ruhig bleiben. Ich selbst habe einen CIN III, soweit ich informiert wurde, ist das direkte Krebsvorstufe und bei mir wird alle 8 Wochen mit dem Kolposkop kontrolliert und Abstriche gemacht, um zu sehen, ob sich etwas verschlechtert hat. NACH der Geburt wird dann bei mir operiert und die obere Zellschicht vom GMH abgenommen.
In der SS kann sich der PAP-Wert manchmal verschlechtern. Er bessert sich aber oft nach der Geburt auch wieder. Bei einem 3d ist es meines Wissens auch noch möglich, dass sich das Gewebe wieder regeneriert. Ich sollte versuchen, mein Immunsystem möglichst gut aufzubauen. Hat in meinem Fall leider nicht so viel gebracht. Was auch eine Rolle spielt, ist oft, von welcher Stelle am GMH der Abstrich genommen wurde. Vllt hat dein alter Gyn nur 'gesundes Gewebe' an dem Testbürstchen gehabt. Mach dir auf jeden Fall mal einen Termin zur Dysplasiesprechstunde. Dort wird man genau aufgeklärt, ohne dass Panik gemacht wird und dort wird man dich auch über sinnvolle Folgeschritte informieren.
Aber wie gesagt, versuche erstmal ruhig zu bleiben und rede noch mal mit deinem Gyn über die Sache.
Ich weiß nicht, wo du herkommst, aber ich kann dir nur die Dysplasiesprechstunde in Köln empfehlen. Fühle mich da sehr gut aufgehoben. Falls du noch Fragen hast, kannst mir gern schreiben.

LG!!!

Beitrag von kerstin1973s 25.04.10 - 11:25 Uhr

hallo,

auch ich hatte letztes jahr mehrfach pap 3d. daraufhin wurde eine konisation (kleine ambulante op unter vollnarkose zur gewebeentnahme am gebärmutterhals) gemacht. ergebnis war gottseidank unauffällig.

mein damaliger fa und meine jetzige fä ( und 2 hebammen) haben mich daraufhingewiesen, das es in der ss wieder zu einem pap 3d kommen kann.

ist in der ss einfach häufiger möglich (nicht nur bei mir) .

aber alle sind sich einig, das ein pap 3d niemals in der ss mit einer konisation behandelt wird, sondern NACH der ss.

und es ist oft so, das nach der ss der pap wieder völlig ok ist.

also versuche wirklich ruhig zu bleiben, und kopf hoch!

lg kerstin