Brauch mal euren Rat...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mrs.xy 25.04.10 - 10:41 Uhr

Hallo!

Ich weiß nicht was ich machen soll, wir sind heute zum Geburtstag eingeladen ( Verwandschaft). Das Problem ist, dass es dort leider NIE wirklich sauber ist. Ich habe dan Eindruck, als ob der Staubsauger nur zur Dekoration da steht und einen Wischeimer gibt es wahrscheinlich gar nicht.
In dem Haushalt lebt eine Mutter mit ihrer fast Volljährigen Tochter und eine Katze. Es kann doch nicht so schwierig sein dies 2,5 Zimmer Wohnung sauber zu halten, oder? Ich denke, dass man wenigstens mal durchsaugen kann, damit nicht überall Katzensteu u.s.w. rumliegt, wenn man sich Gäste mit Baby einläd oder verlange ich da zuviel.
Von der besagten Person wurde mir schon vorgeworfen, dass ich unser Baby steril halten würde, weil ich jeden Tag sauge und eigentlich auch jeden Tag die Küche wische. Da die Kleine viel Fingerfood bekommt und meist auch etwas unter dem Tisch landet klebt der Boden dann ständig. Außerdem wäre es völlig übertrieben die Schuhe IMMER auszu ziehen, bevor man die Wohnung betritt.
Stelle ich mich wirklich an? Nur weil ich es zuhause für mein Kind und auch für mich selbst sauber halte?
Nochmal nebenbei bemerkt, bevor hier jemand was falsch versteht, mein Kind darf draußen im Sand und in der Wiese spielen und steckt auch alles mögliche in den Mund. Ich denke nicht, dass ich übertreibe!

Ich mußte das mal los werden und bin gespannt was ihr darüber denkt.

LG Mrs.XY

Beitrag von mel21 25.04.10 - 10:47 Uhr

... sehe ich genauso wie Du! Vor allen Dingen wenn die Kleinen noch in der Phase sind, wo sie alles in den Mund nehmen. Auch krabbeln lassen kann man die Kleinen in so einer Wohnung ja nicht.

Ich würde mir an Deiner Stelle überlegen, dort überhaupt hinzugehen. Die Verwandtschaft kann ja zu Euch kommen ...

#herzlich Mel

Beitrag von lucie.lu 25.04.10 - 10:49 Uhr

Hallihallo,

ich weiß jetzt nicht, wie alt Dein Kind ist.

Unser Sohn wird 11 Monate, wir haben zusätzlich noch einen Hund, so dass täglich genug Krümel vom Brötchen und Schmutz von den Füßen des Hundes in die Wohnung kommt. Da brauche ich nicht noch Leute mit Schuhen hier (bei uns werden grundsätzlich die Schuhe gegen Hausschuhe getauscht, komme, wer wolle). ;-)

Ich sauge spätestens alle zwei Tage, gewischt wird je nach Bedarf, also täglich oder alle zwei Tage. Es nützt ja nichts, der Kleine krabbelt ja ständig überall rum, nimmt alles in den Mund usw. Dazu muss ich sagen, dass ich keine Sagrotan-Tante bzw. keine Ordnungsfanatikerin bin, aber es nützt ja nichts..

Bei uns ist es Gott sei Dank so, dass alle, die wir besuchen, mitdenken, die Wohnung (also der Boden) immer sauber ist und sogar alle "gefährlichen" Gegenstände in Reichweite von Nick entfernt sind. Da haben wir wirklich Glück.

Ich finde es nicht übertrieben, wie Du reagierst..

LG - Lucie

Beitrag von waffelchen 25.04.10 - 11:08 Uhr

Ich war vor der Schwangerschaft selber so ein "Drecksschwein". Einen Staubsauger hab ich mir einmal die Woche ausgeliehen, ich hatte nichtmal selber einen #rofl
Mittlerweile hab ich einen und sauge täglich, und werd auch zweimal täglich saugen wenn der Zwerg krabbelt.
Bei mir kann man mittlerweile sogar aus der Toilette essen, weil ich es wichtig finde einen sauberen haushalt zu ahebn wenn ein Baby da ist.
Du reagierst also nicht über, ich kann das verstehen.