Stimmt das, einmal Früchen immer Frühchen?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 4kids. 25.04.10 - 11:19 Uhr

Tagchen ihr Lieben.

Mein drittes Kind kam in der 34 ssw zur Welt.
3200 gram 49 cm und fit wie ein Turnschuh.

Keiner konnt sich erklären warum er nun so früh kam und warum so schwer.

Jetzt sagte mein FA gestern ich solle mich ein bischen drauf einstellen noch mal ein Baby so früh zubekommen.

Stimmt das, das jetzt das Risiko höher ist?

Danke euch!

LG

Beitrag von hot--angel 25.04.10 - 11:33 Uhr

hi, das hab ich noch nie gehört
mei sohn kam bei 35+0 zur welt aber mein arzt hat gesgat das hat mit der nächsten ss absolut nix zu tun

weißt was ich mi rbei dir vorstellen kann: dass sie sich mit dem egt vertan haben, weil das hört sihc für mich nicht nach nem frühchen sondern nach ner termin geburt an

und es gibt frauen die haben während der ss normal ihre tage

u wenn der frauenarzt den egt nach de rletzten regel rechnet kann es sein dass er sich dann vertut

Beitrag von sinta75 25.04.10 - 11:35 Uhr

hallo

ob das stimmt kannich nicht sagen.bei mir war das so.den großen konnten wir ab der 25ssw noch halten (war ja der erste).die 4 anderen kamen dann 35ssw,30ssw,32ssw und eigentlich 30ssw ,wurden aber im mutterpass runtergestuft auf 28 ssw wegen gewicht,größe und reife.

Beitrag von aeni 25.04.10 - 11:50 Uhr

also ich kenn die aussage, aber ich kann sie nicht bestätigen...

nora kam 34+3 und linus wurde am ET eingeleitet wegen SSD...und ich glaub er wär noch 3 wochen drin geblieben;)

aber kommt wahrscheinlich auch drauf an, aus welchen grund man ein frühchen bekommen hat...

Beitrag von minkabilly 25.04.10 - 11:50 Uhr

Ich denke es kommt auf die "Ursache" der Frühgeburt an...manche Probleme treten ja in jeder Schwangerschaft auf, andere sind eine einmalige Sache und müssen nicht unbedingt nochmal passieren....
so wie bei mir: Ursache der Frühgeburt war vorzeitige Plazentalösung und dies muß in dieser Schwangerschaft nicht wieder passieren

Beitrag von yvschen 25.04.10 - 16:57 Uhr

Hallo

ich denke das kommt drauf an warum es so zeitig kam

Ich hatte in der 24 ssw schon 2 cm offenen mumu.Aber mit zwillingen.Trotzdem werd ich mich bei noch einer SS drauf einstellen dass es wieder passiert, nur vielleicht 3 wochen später.Die muttermundschwäche ist vorhanden, aber wenn man weiß warum die kleinen zu früh kamen kann man vorbeugen.Bei mir zum beispiel mit liegen.

lg yvonne

Beitrag von minitigerente 25.04.10 - 19:41 Uhr

Hallo.. ich kann diese Theorie in der Praxis belegen..
mein 1. Sohn kam bei 32+6 (2070 gr)#verliebt

und mein 2. Sohn kam bei 35+2 und wog 3100 gr#verliebt

beides Frühchen.. der 1 war 12 Tage in der Kinderklinik, der 2. im normalen KH,aber nur weil schon 35+ davor stand..

Beide SS waren sehr schwierig,da ich schon früh Wehen hatte (1 SS ab der 8 Woche, 2. SS ab der 28 Woche)#schmoll


warum beide kamen, blieb letztendlich doch unklar#schmoll,hatte keine Infektion:-) es wurde auf eine Gebärmutterschwäche getippt

LG Claudi

PS: ein 3. Kind, was wir zwar nicht wollen, aber theoretisch würde mit 99% Sicherheit das Kind noch früher kommen.
ALso von daher kann ich dieser Theorie nur zustimmen:-(

Beitrag von leahmaus 25.04.10 - 20:15 Uhr

Also,bei mir was es so!

Meine 1Tochter kam 2006 in der 36SSW zur Welt,mit gerade mal 1960g u 45cm.

Meine 2Tochter kam vor 4Monaten in der 32+2 zur Welt mit 1750g u 43cm.

Das Risiko bei mir für eine Frühgeburt ist sehr hoch.
Deshalb ist bei uns das Thema Baby kriegen endgültig abgeschlossen.

Aber das ist von Frau zu Frau unterschiedlich...

LG

Beitrag von ronja22805 25.04.10 - 20:47 Uhr

Huhu

Also die Ärzte in der Klinik in der meine Große geboren ist, haben das auchimmer gesagt. Meine FÄ meinte dann das muss nicht so sein und letztendlich wars aber doch so.

Beide kamen bei 35+0.

Beitrag von eifelkind 26.04.10 - 09:53 Uhr

Hallo!

Ich denke, es kommt auf die Gründe an.

Meine 2 Jungs kamen beide zu früh und waren "small for date" Babies... aus genau dem gleichen Grund - einer Plazentainsuffizienz.

In dieser Schwangerschaft sieht bisher alles gut aus. Bei den Jungs kam um die 33. Woche die Wende... ich bin sehr gespannt, wie es dieses Mal wird. Morgen habe ich erneute Vorsorge mit Doppler - ich hoffe sehr, dass die Maus ordentlich gewachsen ist.

Liebe Grüsse
Astrid