Neurodermitis Fragen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leo22 25.04.10 - 11:35 Uhr

Hallo!

Ich hab unten schon mal gepostet muss aber jetzt nochmal nachfragen. Vielleicht können mir ja Mamis Helfen die Erfahrungen mit Neurodermitis haben. Mein Sohn hat schuppige trockene Haut am Bauch, an den Beinen und im Gesicht. Ohne ihn näher zu Untersuchen hat der Hautarzt (ich hab ihn noch nicht mal ausgezogen) Neurodermitis festgestellt. Müsste der kleine sich dann nicht schrecklich kratzen und nicht schlafen? Mit seinen 6 Monaten schlät er noch 16 Stunden mindestens am Tag. Wenn er ausgezogen ist kratzt er sich am Oberkörper aber wenn er was in der Hand hat lässt er auch das. Er hat uns eine Salbe von Hans Karrer aufgeschrieben aber jetzt ist es schlimmer geworden. Alle sagen mir das es normal ist, dass erst mal alles aus dem Körper raus muss. Hat jemand Erfahrung? Ich brauch echt Hilfe, ich bin am Verzweifeln!!!!

Lg leo

Beitrag von canadia.und.baby. 25.04.10 - 12:28 Uhr

Wenn ich meinen Schub habe kratze ich mich Blutig!!

Ich würde mit ihm mal zu einem anderen Hautarzt gehen.
Wenn er so auf die Salbe reagiert ist es die falsche!

Alles gute


Achso bei sehr trockener Haut nehme ich Excipial U Lipolotio Lotion

http://www.medikamente-preiswert-bestellen.de/medikament-excipial-u-lipolotio--lot/7434581-excipial-u-lipolotio--lot.html

Beim Schub was das kratzen angeht hilft mir nur eine Cortisonsalbe!

Beitrag von tweetyengel 25.04.10 - 12:41 Uhr

Hallo,

ich würde auch sagen; wenn er auf die Salbe reagiert, dann ist es die falsche.
Aber es scheint ja gar nicht sicher zu sein das dein Sohn ND hat.
Schließe für dich zuhause erstmal aus das er evtl auf bestimmte Lebensmittel reagiert und kontaktiere nochmals einen anderen Hautarzt.
Was du in der Zwischenzeit versuchen kannst, ist ihn mit Zinksalbe zu behandeln. Super ist auch die Multilind Silber Creme, die ist allerdings nicht billig.
Alles Gute

Beitrag von jaqui 25.04.10 - 13:56 Uhr

Versuch mal Physiogel. Das ist gerade für Babys entwickelt worden mit Neurodermitis. Bekommste in der Apotheke.

Die dann drauf machen, wenn die Haut trocken und schuppig.

Ist die Haut jedoch gerötet oder gar nässend, dann lass Dir von Deinem Ki-Arzt eine Zinksalbe verschreiben. Zink ist das Beste um die Entzündung herauszuziehen. Zink ist auch was natürliches, also ohne Nebenwirkung. Und dann zur Pflege das Physiogel.

Geh mal in Deine Apo und frag dort mal nach Proben von Physiogel. Die Firma Stiefel vertreibt diese kostenlos, da die Produkte doch recht teuer sind und frei in der Apo gekauft werden müssen.

Bei Fragen meld Dich einfach...

Beitrag von elephant3 25.04.10 - 19:51 Uhr

Hallo,

wir haben das gleiche Problem...und uns hat man auch diese Salbe verschrieben. Bloß weg damit. In der Apotheke hatte ich nach Verschlimmerung mal nachgefragt, und die meinten, dass es die Haut nur verstopft, weil sie zu reichhaltig ist. Also Finger weg...Wir sind auf Linola umgestiegen, sind aber auch nicht ganz zurfieden. Wir werden nochmal zu einem Arzt gehen.

In Mainz gibt es Spezialisten in der Hautklinik. Die bieten auch Schulungen an in Sachen Pflege etc. Vielleicht gibt es das bei Euch auch?

Lg
elephant3

Beitrag von 02112009 25.04.10 - 20:23 Uhr

Hallo.
Unser Sohn hat auch total Probleme mit seiner Haut. Der Arzt hat uns schon mehrer Salben verschrieben, aber nichts hat geholfen. Jetzt hat der Arzt uns die Creme von Pekur empfohlen (pekur-online.de). Wir haben die Creme letzte Woche Donnerstag gekauft und Freitag war seine Haut schon viel besser. Die Frau, die die Salbe entwickelt hat, hat selbst Neurodermitis und hat es an sich selbst getestet. Die haben auch kleine Mengen zu testen. Ich bin aber total begeistert und habe von anderen Müttern auch nur gutes gehört.
LG

Beitrag von doublepiscis 25.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo

Bei unserem Mädchen war es genau so wie bei euch Hab auch schon gepostet). Am Bauch, an den Beinen, überall Ausschlag, sah ganz schlimm aus. Was mich "positiv stimmt" ist, dass ich eingentlich selten das Gefühl habe, dass es sie juckt. Sie schläft während eines Schubs gleich wie sonst.
Habe auch Momente des Verzweifelns, man möchte helfen, weiss nicht recht wie. Wir fetten mit Ecxipialcreme ein, baden in Mandelöl, für nässende Stellen haben wir Cortisoncreme verschrieben bekommen Nur 1x gebraucht).

Gruss

doublepiscis