Geburt nur noch total unwirkliche Erinnerung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von waffelchen 25.04.10 - 13:19 Uhr

Geht euch das auch so?
Jonathan ist jetzt 10 Woichen alt und wenn ich an die Geburt denke, weiß ich noch jede Einzelheit (bis auf eine Stunde Erschöpfungsschlaf nach der PDA), aber die Erinnerung ist total unwirklich. Kommt mir vor als wäre ich nur dabei gewesen.
Ich weiß noch, dass es verdammt weh getan hat, aber wie sehr genau weiß ich nicht mehr, ich mach mir sogar Vorwürfe wegen der PDA, obwohl ich genau weiß, dass ich nach 25 Stunden wirklich wirklich wirklich nicht mehr konnte.
Sogar der Moment wo er mir auf den Bauch gelegt wurde ist irgendwie ganz schwammig geworden in meiner Erinnerung.
Es war der schönste Moment überhaupt in meinem Leben, aber in der Erinnerung seh ich mich mit ihm auf dem Bauch, rechts meine Mutter am weinen und mehr nicht, ich weiß nichtmal mehr wie die Hebamme aussah #rofl

Total verrückt
Ich wusste ja, dass das passiert (sonst würde jede Frau wohl nur eins bekommen ;-)) Aber das sich das so krass gestaltet hätte ich nicht gedacht.

Beitrag von sheena87 25.04.10 - 13:43 Uhr

GENAUSO geht es mir auch... hab nach 33 Std die PDA verlangt... es waren schlimme Schmerzen andererseits denk ich immer wäre ich nicht soooo müde gewesen....
Hätte ich sicher drauf verzichtet... hab dann auch noch 2 Std im Kreissaal geschlafen.

An meine nächste Geburt (in viiiiielen Jahren) werd ich wahrscheinlich total über-motiviert dran gehen #schein#klatsch#rofl

Man vergisst schnell bzw es ist mit Sicherheit so von der Natur aus eingerichtet :-)

Anna mit Leonhard 11 Monate

Beitrag von minnie85 25.04.10 - 16:39 Uhr

Puuuh, es geht mir ähnlich, ich weiß schon noch den Ablauf und alles, aber es ist auch dieses unwirkliche Gefühl da, gerade die Schmerzen sind irgendwie schwammig geworden, weiß nicht mal mehr genau, wie die waren.

Beitrag von axaline 25.04.10 - 17:12 Uhr

Also, an der PDA liegt es nicht , soviel ist klar !
Und an der Länge der Geburt liegt es auch nicht, das ist genauso klar ! Warum ?

Meine erste Geburt war mit PDA, meine zweite ohne. An bei habe ich keine Große Detailerinnerung oder gar eine Schmerzerfahrung !
Meine Geburten waren beide relativ kurz, 6 Stunden und 1 Stunde ! Trotzdem keinerlei andere Wahrnehmung der Geburt als bei Euren Hammer-langen Geburten !

Also, es ist wohl einfach homonell bedingt, daß der Kopf sich zwar an Details erinnert, aber gewisse Empfindungen im nachhinein ausgeschaltet werden.

Das ist aber auch gut so, sonst würde ich jetzt wohl schon paranoid im Krankenhaus eine PDA verlangen, obwohl ich noch nichtmal Geburtswehen habe ...#rofl

Gruß Janine (38+1 SSW)

Beitrag von katiebaby2511 25.04.10 - 17:35 Uhr

Hi,

meine Erinnerung ist noch komplett da und mein Sohn ist inzwischen dreieinhalb! #schock

Hatte allerdings auch lange dran zu knabbern und ich denke, gerade WEIL ich mich noch so genau an alles und auch an die Schmerzen erinnern kann, kann ich mich noch nicht so recht zu einem zweiten Kind entschließen #schmoll

LG Kathrin

Beitrag von nisivogel2604 25.04.10 - 17:41 Uhr

Mir geht es nicht so. Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern welche Schmerzen ich nach meinem Kaiserschnitt hatte und das man mir Tabletten verweigerte. Ich weiß noch das ich meine Augen nicht auf bekam um mein Kind anzusehen, das ich panische Angst hatte allein gelassen zu werden danach.

Beim zweiten kind kann ich mich an die spontane Geburt ebenfalls sehr gut erinnern. Wie furchtbar ich dieses Power pressen nach Anleitung fand, wie man mir den Damm zerschnitt, wie man mich anbölkte als ich mein Bein nicht in dei Hüfte der Hebamme stemmen wollte und nicht auf dem Rücken liegen.

An die DRITTE Geburt erinnere ich mich ebenfalls sehr gut. Lioba kam zu Hause. Bis auf die letzten 20 Minuten war die Geburt ein Spaziergang. Diese letzten Momente hab ich meinen Mann in die Knie gezwungen, gejammert und geschrien und wollt ihn beissen. Herrliche Urgewalt.

Ich brauche nicht vergessen glaubich, denn ich gebäre gerne #verliebt

lg

Beitrag von widowwadman 25.04.10 - 19:19 Uhr

Warum hat man dir denn Tabletten verweigert?

Beitrag von nisivogel2604 25.04.10 - 19:23 Uhr

Die Hebamme (die mir davon den Katheter mit solcher Gewalt gelegt hatte das ich ohnmächtig geworden bin vor Schmerz, und dann auch noch einen aus Latex trotz eingetragener Allergie) war der Meinung ich solle mich erstmal beruhigen als ich vor Schmerzen schrie udn dann würde ich Schmerzmittel bekommen. Bekam dann nach 2 Stunden einen Tropf, der war nach 3 Stunden leer und weitere Schmerzmittel wurden mir dann erneut verweigert.

lg