Kirchenmusik in der Mittagsruhe in voller Lautstärke unter freiem Himm

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von paddelboot-neu 25.04.10 - 14:08 Uhr

Hi!

Ich bin Atheist.

Meiner Meinung nach kann jeder in die Kirche gehen, wenn er Lust hat, so oft er will und dort so viele Kirchenlieder singen, wie er lustig ist und so laut wie er will!

Aber jetzt hörts echt auf!!!

In unserem Park steht ein Blasorchester, daneben ein riesiges Holzkreuz und so'n paar Kirchenleute. Die machen da anscheinend einen Freiluftgottesdienst oder so.

Können die ja gerne, aber die Musik ist SCHEISSELAUT!!!! Ich war bis eben im Garten, das ist nicth zum Aushalten! Das Problem: Ich höre das sogar durch geschlossene Türen udn Fenster, denn ein Blasorchester ist nicht leise UND unser Garten ca. 100 m Luftlinie von diesem entfernt!!

Ich finde das eine Unverschämtheit, so laute Kirchenmusik zu machen, es gibt Leute, die wollen diesen Unsinn nicht hören. Da sind einige Leute dabei, die sich sonst oft genug über "Kinderlärm" in der Mittagsruhe beschweren (Kinderlachen v.a.), machen jetzt aber laute Gottesmusik (in der Mittagsruhe).

Ich finde das unmöglich!!!

Beitrag von baltrader 25.04.10 - 14:12 Uhr

Das ist doch aber nicht jeden Sonntag so, oder?
Wenn bei uns Sommerfest ist, dann höre ich im Garten auch die Musik vom Freiluftgottesdienst, wo ist das Problem? Ist das schon stundenlang so?
In so einem Park sind doch bestimmt öfter mal Veranstaltungen. Ich finde, da muß man durch, wenn man so nah dran wohnt.

Lg,

Mimi

Beitrag von paddelboot-neu 25.04.10 - 14:35 Uhr

seit um 12 Uhr! Das ist schon ziemlich lange!!!! Gerade, wenn man mal gutes Wetterh at und sich mal in den Garten legen wollte, um mal seine RUHE zu haben (Kinder sin dheute mal nicht zu Hause).

Dann ist das echt doof!!!

Beitrag von birkae 25.04.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

ich bin auch Atheist, aber ich kann deinen Unmut nicht nachvollziehen.

Der Gottesdienst wird bestimmt nicht über Stunden gehen. Da finde ich laute Discomusik in späten Abendstunden viel anstrengender.

LG
Birgit

Beitrag von kawatina 25.04.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

ist noch gar nichts. Direkt vor meinem Fenster
hat bereits zweimal der Männergesangsverein geträllert - und das ist nicht gerade das, was ich sonntags in aller Frühe hören mag.#rofl

Immer cool bleiben. Meist dauert so ein Spuk nicht besonders lange, da den Teilnehmern irgendwann die Puste ausgeht;-):-)

Beitrag von meckikopf 25.04.10 - 15:21 Uhr

Hallo,

also ich finde das - im Gegenteil zu dir - jetzt nicht sooo schlimm!

Und ich meine und denke auch - wie eine meiner Vorschreiberinnen - das ist doch mit Sicherheit nicht JEDEN(!) Sonntag so, oder? Und wenn die heute mal einen - wie du vermutest - Freiluftgottesdienst - oder gar ein Sommerfest haben und die Gelegenheit des (endlich!) wunderbaren Wetters nutzen, dann lass' sie doch. Oder dreh' halt dein Radio oder deinen CD-Spieler mit DEINER LIEBLINGSmusik ebenfalls (etwas) laut/er (als sonst). - Würde ICH zumindest so machen (und HABE das auch schon gemacht), wenn ich mit Musik "von draußen" "beglückt" werde/wurde, die mir absolut nicht gefällt.

Wie gesagt, ich hätte damit überhaupt kein Problem (aber du hast ja um Meinungen gefragt) und irgendwann hören die ja auch wieder auf. - Kann mir zumindest nicht vorstellen, dass die bis weit in die Nacht rein laut singen und musizieren #schein#gruebel#kratz#contra#contra.


<<Da sind einige Leute dabei, die sich sonst oft genug über "Kinderlärm" in der Mittagsruhe beschweren (Kinderlachen v.a.), machen jetzt aber laute Gottesmusik (in der Mittagsruhe).>>

DAS finde ich allerdings auch SEHR, SEHR UNGERECHT und UNFAIR #wolke:-[#aerger und ich würde mich über diese Doppelmoral und "Zweierlei-Maßmesserei" auch unheimlich ärgern und würde da auch was sagen, wenn sich die Gelegenheit dazu bieten würde.

Beitrag von shampoo 25.04.10 - 15:41 Uhr

hey, bis zu gott hoch ist es aber echt weit, da muss die musik schon ein bißchen lauter sein! ;-)

Beitrag von scrollan01 26.04.10 - 11:32 Uhr

#rofl

Beitrag von nele27 26.04.10 - 13:47 Uhr

EBEN!

Beitrag von tadeya 25.04.10 - 18:01 Uhr


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=11&pid=16513204

Aber, ehrlich: Ich war nicht dabei!!!!


Lieben Gruß und einen ruhigen Sonntagabend wünscht
Tadeya

Beitrag von sonnenstrahl1 25.04.10 - 19:40 Uhr

Hallo
Ist das jeden Sonntag so?

LG
Jelena

Beitrag von paddelboot-neu 25.04.10 - 19:44 Uhr

jeden 2. (!!!!)

Beitrag von meckikopf 25.04.10 - 19:54 Uhr

Ach, doch so oft? Hätte ich jetzt nicht gedacht.

Naja, verbieten kannst du das wohl schlecht oder nicht, aber, wie gesagt, geh' entweder selbst weg oder - wie ich dir schon geraten habe - dreh' halt dann dein/en Radio/CD-Spieler auch laut/er auf.

Beitrag von 2mama 25.04.10 - 19:55 Uhr

deine probleme hätte ich gerne#schein.
dreh doch selber die musik voll auf, dann musst du dir das auch nicht antun;-)

Beitrag von meckikopf 25.04.10 - 20:00 Uhr

<<dreh doch selber die musik voll auf, dann musst du dir das auch nicht antun.>>

Genau das habe ich auch schon geraten. - Und das mache ich auch selber, wenn mich mal Musik oder gewisse Geräusche von draußen nerven - und das HILFT!

Beitrag von 2mama 25.04.10 - 20:28 Uhr

aber mal ehrlich-es gibt wirklich schlimmeres als irgendwelche geräusche von draußen.#kratz;-)

Beitrag von meckikopf 25.04.10 - 21:06 Uhr

Nun ja, du weißt ja nicht, WELCHE Geräusche das waren! ;-):-D

Beitrag von 2mama 25.04.10 - 21:14 Uhr

ach, bei dir?#zitter nee, das weiß ich nicht:-p

aber so ein bisschen gesang-meine güte;-)

Beitrag von biene81 25.04.10 - 20:22 Uhr

WIr hatten frueher 1 Mal im Jahr die Dudelsackweltmeisterschaften nebenan.
Und das 3 lange Tage lang.
Hat genervt, war laut, aber: leben und leben lassen.

Beitrag von meckikopf 25.04.10 - 21:06 Uhr

Oh, Dudelsackmusik höre ich sehr gern!!! #freu#verliebt#pro#pro

Beitrag von biene81 25.04.10 - 21:36 Uhr

Ich auch.
Aber nicht 3 Tage lang und das bis spaet in die Nacht ;-)
Und es werden ja auch permanent die gleichen Lieder gespielt.
Nee, muss nicht sein.
Aber wir haben es ueberlebt, drueber geaergert hab ich mich nicht. ;-)

Beitrag von lisasimpson 25.04.10 - 22:19 Uhr

ich bin atheist
und ich bin gegen das spielen von schlagzeug und e-gitarre in reihenhäusern..


beides interessisert kein Schwein!
die jungs der nachbarschaft sind zwar erst 7-10 jahre, trotzdem üben sie fleißig JEDEN Tag das spielen der gennaten Instrumente (ich hoffe es stößt nicht noch ein posaunist zur truppe) während meine jungs mittagsschalf machen.
außerdem werden gerade direkt gegenüber der Kinderzimmer 12 einfamilienhäuser gebaut.
den lärm kann sich wirklich niemand vorstellen...
dafällste echt vom glaube nab.
und dennoch. da müssen wir durch (und habe noch nicht mla den herrgott, der uns dazu beistehen könte:)

lisasimpson

Beitrag von nele27 26.04.10 - 13:50 Uhr

Ich finde das nicht wild - ganz im Gegenteil, ich finde es SCHÖN, wenn ich n bisschen selbstgemachte Musik nebenbei hören kann.

Du Kultubanause ;-)

LG, Nele