Bondolino auf dem Rücken - lieber Manduca?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenkind09 25.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

ich trage meinen Sohn, seit er vier Wochen alt ist, im Bondolino. Mit seinen 9,5 kg wird er mir vorm Bauch langsam zu schwer, aber ich brauche eine Tragehilfe, solange er noch nicht Treppen steigen kann, weil wir im 4. Stock wohnen, und sowieso isses oft praktisch. Möchte ihn nun auf dem Rücken tragen. Aber das ist ja ein ganz schönes Gewurschtel, bis man die Bänder korrekt über sich rübergeschmissen hat. Zudem scheint das Kind inzwischen zu groß zu sein, der obere Teil seines Rückens wird gar nicht gestützt, er könnte nach hinten kippen. Ich habe gerade den Manduca von einer Freundin leihweise hier, darin scheint er mir viel sicherer zu hocken.
Wie ist das bei euch, mach ich was falsch, habt ihr Tipps? Überlege ernsthaft, auf den Manduca umzusteigen und den Bondolino zu verkaufen.

Gruß, Caro #sonne

Beitrag von connykati 25.04.10 - 15:09 Uhr

Hallo,

also zum Bondolino kann ich dir leider nix sagen, da ich mit dem keine Erfahrungen habe.
Aber wir haben die Manduca von Anfang an viel und gern benutzt und nehmen sie auch jetzt noch viel, z.B. im Zoo oder wenn er eben nicht mehr laufen mag, wir bzw. ich (mein Mann ist leider in München arbeiten und nur am WE daheim) aber keinen Kiwa dabei habe.
Die Manduca kann man echt lange benutzen, so bis sie 2-3 Jahre alt sind (je nach Gewicht und Größe). Unser Kleiner sitzt nach wie vor gern drin und schaut sich mit mir die Welt an, ich kann ihn auch gut tragen (schon lange auf dem Rücken).

Viele liebe Grüße,
Conny mit Richard *22.11.2008 und gerade mal 10 Kilo leicht #sonne

Beitrag von jans_braut 25.04.10 - 15:31 Uhr

guck dir auch den beco butterfly 2 an!!!

Beitrag von dentatus77 25.04.10 - 16:05 Uhr

Hallo!
Ich hatte anfangs auch Probleme, Stina sicher auf den Rücken zu bringen mit dem Bondolino. Einmal wär sie mir sogar fast runtergefallen. Ich hab dann auf Youtube nach ner besseren Anleitung für die Rückentrage gesucht und bin fündig geworden:
http://www.youtube.com/results?search_query=bondolino+r%C3%BCckentrage&aq=f
Ich weiß das Video nicht mehr ganz genau, es war das erste oder zweite. Zum Binden wird zunächst ein Fuß auf einen Stuhl o.ä. gestellt und der Bondolino auf den Oberschenkel gelegt. Dann setzt man das Kind auf den Bondolino, zieht das Rückenteil über die Schultern des Kindes, fasst beide Schultern mitsamt Bondolino und bringt Kind und Bondolino mit Schwung auf den Rücken. Die Schultergurte werden dann zwischen die Knie geklemmt und gestrafft, damit man den Bauchgurt schließen kann. Danach strafft man die Schultergurte und bindet sie.
So klappt das bei uns mit der Rückentrage ganz gut.
Und was die Länge des Rückenteils angeht: Klar geht das nicht mehr bis über den Kopf, aber wenn man die Verlängerung festklettet, ist bei Stina der Kopf noch ganz gut gestützt (Sie ist gut 2Wo jünger als dein Sohn und mit 76cm nicht gerade klein). Ich mach das aber nur, wenn Stina einschläft, ansonsten ist sie ja stabil genug um mit ungestütztem Kopf zu sitzen.
Liebe Grüße!