Das muss ich Euch erzählen!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nogimi 25.04.10 - 14:36 Uhr

Hallo Ihr Mitkugelies ;-)

Also meine Freundin hat Ihr viertes Kind zur Welt gebracht.
Das erste Kind war ein Kaiserschnitt, nachdem Sie lange versucht hat das Kind spontan auf die Welt zubekommen. 3500 gr.
Nach ein paar Jahren kam das zweite Kind...
Sie hatte sich fest vorgenommen es auf normalem Wege zuversuchen.:-D
Sie hat sich sehr natürlich auf das Baby vorbereitet, die Ärzte haben zu einem KS geraten und was soll man sagen, Sie hat es geschafft. 3900 gr.

1,5 Jahre später das dritte Kind und wieder sagten die Ärtze Kaiserschnitt, weil Sie eine Schwangerschaftsdiabetes hat und das Kind auf 4200 gr. geschätzt wurde. Meine Freundin sagte super eisern, NEIN ich versuche das spontan, will keinen Kaiserschnitt mehr.
Gut gesagt getan, war das dritte Kind innerhalb von 5 Std mit 4000 gr auf der Welt.

So und nun haltet Euch fest!!
Jetzt war meine Freundin wieder schwanger.
Sie hat vor 3 Tagen entbunden.
Der Arzt hat Ihr verboten spontan zu entbinden, weil haltet Euch nochmal fest... das Kind auf 5100 gr. geschätzt wurde.#zitter
Meine Freundin *Nein ich will spontan entbinden, weil ich kann das und ich schaffe das.*
Der Arzt schimpft mit Ihr und bezeichnet Sie als verantwortungslos.
Ich sag Euch ganz ehrlich, ich wusste auch nicht mehr was ich denken sollte.
Sie blieb eisern dabei.
Vor 3 Tagen kam Kind Nr. 4 zur Welt, mit 5200 gr. in 3 Stunden ohne Kaiserschnitt.

Als ich Sie gefragt habe, wieso Sie so überzeugt ist und das immer so gewusst hat das es klappt, sagte Sie mir.
Weil Sie bei Ihrer ersten Geburt, völlig verklemmt war und Sie die Natürlichkeit icht annehmen konnte. Nachdem zweiten Kind, hätte Sie sich ganz anderst auf die Geburten vorbereitet.

Ich wollte Euch das einfach alles schreiben, weil ich denke, vielleicht bringt es jemandem etwas.

Ich wünsche Euch einen schöne Sonntag..

Nogimi mit 3 Kindern an der Hand und Mini im Bauch :-D

Beitrag von nisivogel2604 25.04.10 - 14:41 Uhr

Dann mal unbekannterweise allerherzlichste Glückwünsche zu dieser sturheit Und zum Kind! Endlich eine Frau die sich so bewusst ist was ihr Körper kann.
Toll!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von muffin357 25.04.10 - 14:46 Uhr

boah ... brocken, -- TOLL! ....

aber wisst ihr was? -- ich sag mir auch immer: der Kopf ist der grösste brocken, -- das FETT quetscht sich durch *g* ....

lg
tanja

Beitrag von wolke151181 25.04.10 - 14:53 Uhr

Hi Tanja!

Wenns nur Fett ist, ja.
Unsere Maus hatte zu breite Schultern und steckte in meinem Becken fest. Das macht keinen Spaß mehr. Sie hatte dann 4440 Gramm (geboren bei 38+2).

Aber hast Recht! Nie aufgeben und den Mut verlieren!

Liebe Grüße, Claudia

Beitrag von yale 25.04.10 - 14:50 Uhr

5200 gramm#schock

Wenn du mal ein bild hast würde ich das gerne sehen.

Wahnsinn.

Aber Herzlichen Glückwunsch der Freundin zum kleinen Brummer;-)

Beitrag von hanna0815 25.04.10 - 14:51 Uhr

Mich würde ja mal interessieren, wie groß der 5200 Brocken an cm war und welchen KU er hatte?!?

Beitrag von akak 25.04.10 - 15:00 Uhr

Ja, so sehe ich das auch. Wenn man sich auf eine Geburt einläßt und die Natur ihr Werk verrichten läßt, dann passt es auch (meistens). Was hab ich schon alles in meiner kurzen Schwangerschaftskarriere gehört: Welche Farbe hat das Krankenhaushemd? Kann ich mir eine GeburtsCD zusammenstellen mit Liedern? Ich will alles ausprobieren: Geburtshocker, Seil, Badewanne...

Egal - ich für meinen Teil freue mich auf die zweite und hoffentlich auch natürliche Geburt. Dir alles Gute, Anke

Beitrag von mandragora58 25.04.10 - 18:16 Uhr

danke für das posting!!!
da freu ich mich total drüber!!! sag deiner freundin ganz liebe grüße! solche frauen brauchen wir.

gensu das ist mein reden! frauen, schwangere, wir schaffen das. wir sind dafür gemacht.
dieses ständige dagegenreden... verantwortungslos und überhaupts!
als ob ein KS risikolos wäre#klatsch naja...

das wichtigste ist eine gesunde einstellung zum körper, eine irre stärke. eine gute hebamme, ein umfeld das mut macht und nicht immer nur negatives erzählt...

ich hab nach der 1. geburt NKS in der 30.ssw auch gesagt: nie wieder. ich schaff das!!! (wobei bei mir kein geburtsstillstand o.ä. war). damit meinte ich v.a. ich schaff das gegen die gegenstimmen anzukämpfen!
und hab dann auch 2 kinder normal geboren. das 3. spontane (bzw 4. kind) kommt dann bald....
aber nicht solche brocken bitte#schwitz;-)



lg do 31.ssw

Beitrag von julia-finn 26.04.10 - 03:37 Uhr

uiuiui das ist ja wirklich ein propper :-D wahnsinn^^.
was für eine frau!!!kompliment!!!
mein kleiner ist auch immer 2 wochen vorraus war in der 16. wie eine 18 und beim letzten termin ich ende 24ssw und er groß wie eine gute 27ssw.
bin mal gespannt ob er früher kommt und wie groß er ist.
es ist mein erstes kind und ich hoffe die geburt wird nicht allzulang dauern und schwer sein...