Fieberkrampf.für mich ging die welt unter...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mandai09 25.04.10 - 14:38 Uhr

hallöchen... seit gestern sind wir, mein schatz (8,5 monate) wieder aus dem krankenhaus.montag bekam er schnell hohes fieber. habe da abends dreiviertel neun im kh mal angerufen,und die meinten ich solle ihm dann gleich noch ein zäpfchen geben. da hatte er schon 40,2 gehabt.
viertel zehn abends ist er dann wieder wach geworden. habe da gemessen und dann auch gleich das zäpfchen gegeben. und kaum hatte ich die windel zu, fing er an so komisch seine augen zu verleiern. dachte mir nur, er schläft gleich wieder ein. aber dem war nicht so...

er fing dann an zu brechen und zu zucken. bildlich sah es aus wie ein epileptischer anfall... ich habe geschrien. was vielleicht falsch war, aber es ging nicht anderser...

ich habe ihn da gleich hoch genommen, und in den fliegergriff genommen, zwecks dem erbrochen.

ich habe geweint und geschrien und dachte das er mir in meinen armen stirbt. tut mir leid, es so auszudrücken, aber es war nun mal so...

ich habe da gleich meine eltern agerufen, wohnen fast neben mir. mein freund ist bei der bundeswehr und somit die woche nicht da. den habe ich da auch gleich angerufen,. er ist da auch gleich losgefahren...

dieses schütteln kam mir vor wie eine ewigkeit, war aber am ende höchstens 5 minuten.

sind dann überschnell zur notaufnahme gefahren, mein vater und ich... und drei tage später bekam er ausschlag. und da meinten die ärzte, das es das 3 tagefieber war...

ich wünsche einfach keiner mutter sowas durch zumachen!!!

ich musste das jetzt einfach mal loswerden!

(da kommen mir doch schon gleich wieder die tränen)

Beitrag von koerci 25.04.10 - 14:41 Uhr

Oh je, fühl dich mal gedrückt #liebdrueck
Ich kann mir vorstellen, dass das schrecklich war!!

Gehts ihm jetzt wieder gut?

LG #klee

Beitrag von mandai09 25.04.10 - 14:46 Uhr

er lacht wieder... im krankenhaus hatte ich dann immer bisschen gedacht, das der krampf folgen hinterlassen hatte, weil er immer so komisch geschaut hatte. kannte ich da noch nicht... mein freund hat mich da immer beruhigt und meinte, das schien mir nur so, weil ich jetzt besonders drauf achte... damit hatte er auch recht.

momentan messe ich bei jeder kleinigkeit nach. brauch er nur mal, für mich, zu warme hände haben... ich hoffe aber mal, das diese angst langsam wieder verschwindet...

jetzt liebe ich ihn noch mehr, noch mehr wie sonst, was schon sooooooooooooooo viel ist *grins*

Beitrag von koerci 25.04.10 - 14:49 Uhr

Freut mich, dass er wieder lacht!!
Normal bekommt man doch dann nach den paar Tagen kein Fieber mehr, oder?

Wünsche euch alles Gute!!

Beitrag von mandai09 25.04.10 - 15:00 Uhr

danke, das ist lieb von dir...

naja, weiß nicht, wie lange er fieberfrei sein wird... habe nur gelesen,das es meist im ersten lebensjahr, wenn dann nur einmal passiert. und das dann nur, wenn es schnell ansteigt...

aber jede stunde will ich ja auch nicht messen. das arme ärschl *lol*

Beitrag von mike-marie 25.04.10 - 15:39 Uhr

Oh man ich kann gut verstehen wie du dich gefühlt hast. Ich habe es bei meiner Nichte hautnah mit erlebt. War grade zu besuch da.

Was ich nicht ganz verstehen, möchte dich jetzt nicht angreifen, aber warum habt ihr keinen Krankenwagen gerufen?

Lg

Beitrag von katarina2009 25.04.10 - 17:12 Uhr

oh mein gott wo ich das gelesen habe kamen mir auch die tränen.. Lass dich mal bitte #liebdrueck... Ich wünsch gute besserung hoffe auch das alle mütter der wel davon verschont bleiben.. Muss ja echt schrecklich sein

Alles alles gute lg Katarina mit #baby Nisa

Beitrag von doro86 25.04.10 - 18:31 Uhr

huhu
weiß genau wie du dich fühlst, denn meine maus hatte mit 6 wochen eine fieberkrampf ich hab im ersten momentan gedacht jetzt stirbt sie, es war ein horror

Beitrag von mandai09 25.04.10 - 21:26 Uhr

ich war alleine zu hause... naja, weil wir mit auto(vater) schneller sind als so ein krankenwagen...leider...

Beitrag von froehlich 25.04.10 - 18:55 Uhr

Klingt furchtbar und ist es sicherlich auch!!!! Beim Lesen habe ich mir aber bei allem Schrecken auch folgendes gedacht (bitte nicht böse verstehen, ich beziehe das nun durchaus auch auf mich): man muß UNBEDINGT lernen, in solchen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren - anstatt selbst in Schreikrämpfe zu verfallen (kein Angriff, könnte mir genauso passieren!). Ich glaube, man kann das trainieren. Unseren Kindern werden noch viele schreckliche Sachen passieren: vom Baum fallen, Platzwunden, Ohnmacht.....da muß man sich zusammenreissen und SOFORT den Notarzt rufen, bevor man die Eltern, den Mann oder sonst irgendwen verständigt. Ist mir wieder einmal eine Lehre......ich musste wirklich anhand Deines Beitrags mal wieder drüber nachdenken. Denn wenn man in absoluten Notsituationen selbst komplett die Fassung verliert, kann man dem Kind nicht mehr helfen. Euch alles, alles Liebe

Beitrag von mandai09 25.04.10 - 21:28 Uhr

im nachhinein sage ich mir auch, ich hätte einiges anders machen können... man lernt daraus... und ich hoffe einfach, das bei der nächsten sache, die hoffentlich nie passiert, ich einen kühleren kopf habe...

Beitrag von froehlich 25.04.10 - 21:53 Uhr

Das wünsch ich Dir und uns ganz dicke!!!! Ist ja aber alles gut gegangen, und weißt Du: irgendwie kommen ja leider noch soooo oft Situationen, wo man sich hinterher denkt: "hätte ich anders machen können".:-(
Mein Großer ist jetzt 6 - ich weiß also, wovon ich rede. Immer richtig machen gibt's nicht. Aber das mit dem kühlen Kopf, das muß ich mir selbst auch immer wieder vor Augen halten. Deswegen habe ich mir jetzt auch schon alle Notnummern auf unserer Küchentür notiert (!!), damit ich im Ernstfall nicht kopflos wie ein Hühnchen (würde nämlich zu mir passen) rumrenne und vor lauter Panik nicht weiß, was ich machen soll.#blume
Passt auf Euch auf und weiterhin gute Besserung!

Beitrag von emeri 25.04.10 - 19:44 Uhr

hey,

deswegen bekommt mein zwerg immer relativ schnell ein fieberzäpfchen, ganz entgegen dem "man soll ein kind fiebern lassen, das ist ja gesund!".

mein freund musste mal bei seiner damals 4 monate alten nichte so einen fieberkrampf miterleben. seine schwester war kurz zum einkaufen weggefahren und plötzlich bekam die kleine fieber incl. fieberkrampf. er hat mir mal davon erzählt und wie er das kleine, zuckende körperchen nur noch auf seinen oberkörper gelegt hat und gebetet hat, dass sie es überlebt.

ich kann es dir sooooo nachfühlen. mein zwerg hatte letztens über 39 grad und lag richtig apathisch in seinem bettchen, da wurde mir auch ganz anders.

gsd ist bei euch nichts schlimmeres passiert. so einen schock muss man erst mal verdauen.

lg emeri

Beitrag von mandai09 25.04.10 - 21:30 Uhr

ich werde auch ab jetzt bei einer tempi von ab 38 ein zäpfchen geben.. hatte auch so die ärztin gemeint... hoffentlich bekomme ich schnell die bilder wieder aus meinem kopf..

Beitrag von schnuffel0101 25.04.10 - 21:22 Uhr

Ich habe vor kurzem einen Lehrgang mitgemacht, da ging es um das Thema erste Hilfe am Kind. Da wurde natürlich auch das Thema Fieberkrampf durchgesprochen. Dort wurde uns gesagt, dass in solchen Fällen auf jeden Fall !! der Rettungsdienst gerufen werden soll. Bloss nicht selber losfahren. Der Lehrgang wurde von einem Lehr-Rettungsassistenten geleitet mit 25 Jahren Berufserfahrung. Kann ich Dir wirklich nur empfehlen, vielleicht sowas auch mal mitzumachen. Da lernt man viele Sachen, die in solchen Situationen echt nützlich sein können. Ok, ich war noch nie in einer solchen Situation, aber das war wirklich sehr lehrreich. Er sagte auch, dass es ganz wichtig ist, in solchen Situationen Ruhe zu bewahren. Klar, leichter gesagt als getan. Aber die eigene Unruhe überträgt sich noch aufs Kind, und damit ist ja keinem geholfen.
Aber ich hoffe einfach, dass alles jetzt wieder in Ordnung ist.

Beitrag von mandai09 25.04.10 - 21:32 Uhr

werde mich auch diese woche mal erkundigen ob es solche kurse hier gibt... würde ich mich etwas wohler damit fühlen...