Ohweh, jetzt hibbel...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cyeager 25.04.10 - 15:05 Uhr

... doch. Dabei wollt ich doch gar nicht!!!#schwitz aber nachdem meine Tempi nun nochmal höher ist... Wenn ihr mal schauen mögt und vielleicht auch 'n Kommentar dazu abgebt...#liebdrueck

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=502526&user_id=663651

Und dann hab ich da noch 'ne Frage: Warum ist das ZB von Urbia, was den NMT und den Vorschlag SST angeht, verglichen mit dem NFP an so unterschiedlichen Tagen?

http://www.mynfp.de/display/view/133678/

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!!
Bussi
cyeager

Beitrag von cucina3 25.04.10 - 15:12 Uhr

Hey - schaut gut aus aber es ist noch zu früh um etwas sagen zu können.
Mynfp "lernt" aus den vorhergegangen Zyklus u. leitet daraus den NMT ab. Daher kommen die Unterschiede zu urbia

Beitrag von larimee 25.04.10 - 15:58 Uhr

Schaut wirklich gut aus :-)
Der Unterschied bei mynfp (dazu dass eben die vorigen Zyklen berücksichtigt werden) ist auch noch der, dass nicht nur die Tempi sondern auch die Veränderungen des ZS gewertet werden! Und so lange der ZS zum Beispiel S+ ist, werden fruchtbare Tage angenommen, weil bei manchen Frauen in seltenen Fällen der ES auch 2 Tage nach der 1. höheren Messung stattfinden könnte (das berücksichtig urbia gar nicht).
Genauer ist mynfp, auch wegen den Kommastellen bei der Tempi, aber urbia geht als Übersicht natürlich auch gut.
Lg und viel Glück! #klee